DeutschEnglish
2. Auflage von »Medienregulierung in Deutschland« erschienen
Dienstag, den 25. April 2017 um 15:08 Uhr

titel_2.auflageVor wenigen Tagen ist die aktualisierte Neuauflage von Medienregulierung in Deutschland - Ziele, Konzepte, Maßnahmen erschienen:

 

Medienregulierung in Deutschland. Ziele, Konzepte, Maßnahmen

Handbuch für Wissenschaft und Studium

Von Prof. Dr. Wolfgang Seufert und Prof. Dr. Hardy Gundlach

2., aktualisierte Auflage 2017, 457 S., brosch., 58,- €, ISBN 978-3-8487-2144-3

 

Ausführliche Informationen finden sich auf den Seiten des Nomos-Verlages. Für einen Blick in das Inhaltsverzeichnis >>>

 
Vorträge auf der ICA
Freitag, den 14. April 2017 um 00:00 Uhr

ica2017Das IfKW ist mit fünf Vorträgen und einem Workshop auf der 67. Jahrestagung der International Communication Association (ICA) vertreten, die vom 25. bis 29.05. in San Diego/USA stattfindet:

 

Guenther, L., Bischoff, J., Löwe, A., Marzinkowski, H., & Voigt, M. (2017). Scientific evidence and science journalism: Analyzing the representation of (un)certainty in German print and online media. (Vortrag)

 

Kessler, S. H. & Engelmann, I. (2017). The impact of news factors and position on selection decisions on a news aggregator website. (Vortrag)

 

Kessler S. H. & Zillich, A. (2017). Influences on online search behavior about vaccination. An eye-tracking experiment. (Vortrag)


Kessler, S. H. & Guenther L. (2017). Use of the Internet in Response to TV consumption: Applying framing theory to explaining people’s online searching behavior. (Vortrag)


Marzinkowski, H. & Engelmann, I. (2017). Integrating platform characteristics into research designs on explaining amounts or qualities of user comments – current challenges and suggestions for future research. (Workshop)


Meitz, T. G. K., Huff, M., Papenmeier, F., Ort, A., & Fahr, A. (2017). Heartrate as an Implicit Measure of Event Segmentation. (Vortrag)

Zum gesamten Konferenzprogramm geht es hier >>>

 
Handbuch Diskriminierung erschienen
Mittwoch, den 12. April 2017 um 15:09 Uhr

ruhrmann_hb_diskriminierungDer neue Band behandelt umfassend das gesellschaftspolitisch bedeutsame Themenfeld. Dargestellt werden der Stand der Forschung aus verschiedenen Disziplinen sowie relevante Konzepte zur Diskriminierung.

 

In dem Handbuch ist ein Artikel aus unserem Institut enthalten:

 

Ruhrmann, Georg (2017): Diskriminierung in den Medien. In: Albert Scherr, Aladin El-Mafaalani & Emine Gökçen Yüksel (Hrsg.), Handbuch Diskriminierung. Wiesbaden: Springer VS, 367-385.

 
Rezension zur Dissertation von Sabrina Kessler
Dienstag, den 04. April 2017 um 15:09 Uhr
cover_publizistikBrigitte Huber vom Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien hat in der »Publizistik« die Dissertation von Dr. Sabrina Heike Kessler besprochen und resümiert: Frau »Kessler leistet mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag im Bereich der Wissenschaftskommunikation und Framingforschung.« Die Dissertation »Das ist doch evident! Eine Analyse dargestellter Evidenzframes und deren Wirkung am Beispiel von TV-Wissenschaftsbeiträgen« ist im September 2016 im Nomos-Verlag in der Reihe »Medien + Gesundheit« erschienen.
 
Vortrag auf DGPuK-Jahrestagung
Freitag, den 24. März 2017 um 11:28 Uhr

presentationDas IfKW ist in dieser Woche mit einem Beitrag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Düsseldorf vertreten.

 

Hanna MarzinkowskiInes Engelmann: Der Einfluss deliberativer Qualität in journalistischen Online-Artikeln auf das Ausmaß der Nutzerbeteiligung im Kommentarbereich

 

Zum Tagungsprogramm geht es hier >>>

 
Abschied von Prof. Frindte
Freitag, den 17. März 2017 um 00:00 Uhr

userMit dem endenden Wintersemester 2016/17 wird Prof. Dr. Wolfgang Frindte in den Ruhestand treten. Er hat seit April 1997 die Abteilung Kommunikationspsychologie zunächst am Institut für Psychologie aufgebaut und geleitet. Im Februar 2008 wechselten er und sein Team an das neu gegründete Institut für Kommunikationswissenschaft. Im Sommersemester 2017 wird er noch als Lehrbeauftragter am Institut tätig sein.

 

Ausführliche Informationen zur Vita und dem wissenschaftlichen Œuvre Wolfgang Frindtes finden sich hier.

 

Das IfKW bedankt sich sehr herzlich bei Prof. Frindte für seine Leistungen beim Aufbau des Instituts und bei der erfolgreichen Profilbildung in Forschung und Lehre. Eine öffentliche Verabschiedung ist gegen Ende der Vorlesungszeit des Sommersemesters geplant.

 
Neuer Vertretungsprofessor für Prof. Frindte
Freitag, den 17. März 2017 um 00:00 Uhr

teacher-talking-to-a-groupAb 1. April vertritt PD Dr. Tino G. K. Meitz die neu zu besetzende Professur für Kommunikationspsychologie. Er ist ausgewiesener Experte in den Bereichen der kognitiven Informationsverarbeitung von Medienangeboten, der Gesundheitskommunikation sowie der Werbe- und Konsumentenpsychologie. Er ist ab diesem Zeitpunkt auch Ansprechpartner für die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten.

 

Das IfKW heißt Vertr.-Prof. Meitz herzlich willkommen und freut sich auf die Zusammenarbeit.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 28