DeutschEnglish
Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Methoden Institut für Kommunikationswissenschaft Jena
Friedrich-Schiller-Universitaet Jena
kontakt

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Kommunikations-
wissenschaft

 

Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Methoden

 

Ernst-Abbe-Platz 8

07743 Jena
Tel.: +49 (0)3641 944930

Fax: +49 (0)3641 944932

 

th_engelmann2016

Professur:
Prof. Dr. Ines Engelmann

 

 

th_fickler-tuebel

Sekretariat:

Mandy Fickler-Tübel

 

 

Vorträge auf der ICA
Dienstag, den 21. April 2015 um 12:04 Uhr

logo_icaDas Institut ist auf der wichtigsten internationalen Konferenz unseres Faches, der International Communication Association (ICA) in San Juan/Puerto Rico vom 21.-25.Mai 2015 mit zwei Vorträgen vertreten:

 

Engelmann, I. & Wendelin, M. (2015): Comment Counts, News Factors and Interest in Politics as Factors of Users’ News Selection on News Websites.

 

Wendelin, M., Engelmann, I. & Jandura, O. (2015): Transparency of Audience Behavior and Co-Orientation in the News Selections of Internet Users.

 
Vorträge zur Methodenentwicklung
Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 19:36 Uhr

Vertr.-Prof. Dr. Ines Engelmann ist im Februar mit zwei Vorträgen zur Methodenentwicklung auf Fachtagungen vertreten:

 

digital-humanities-logo_1Engelmann, Ines, Sidorenko, Wladimir, Neuberger, Christoph & Stede, Manfred (2015): Meinungen in Twitterdiskursen. Potenziale der automatisierten Inhaltsanalyse aus der Computerlinguistik für Fragestellungen der Kommunikationswissenschaft. Vortrag auf der Tagung „Digital Humanities im deutschsprachigen Raum“, 25. bis 27. Februar in Graz/Österreich.

 

Günther, Elisabeth, Engelmann, Ines, Neuberger, Christoph & Quandt, Thorsten (2015): From Text to Topics: A Comparison of a Manual and an Automated Content Analysis. Vortrag auf der Tagung “Re-Inventing Journalism” der Journalism Studies Sections of ECREA and DGPUK, 05. bis 06. Februar in Winterthur/Schweiz.

 
Aufsatz in Information, Communication & Society
Samstag, den 17. Januar 2015 um 13:43 Uhr
infcomsoc_coverKürzlich ist im Journal Information, Communication & Society online ein Beitrag zum Thema »User comments: motives and inhibitors to write and read« von Dr. Nina Springer (LMU München), Vertr.-Prof. Dr. Ines Engelmann und Christian Pfaffinger (LMU München) erschienen. Der Beitrag untersucht die Motive von Nutzern, Kommentare auf News Websites zu schreiben und/oder zu lesen. Auch die Ursachen für das Ignorieren solcher Kommentare werden berücksichtigt. Hier geht's zum Beitrag.
 
Tutor/in im Lehrbereich Empirische Methoden gesucht
Dienstag, den 06. Januar 2015 um 00:00 Uhr
Ab dem Sommersemester 2015 wird eine Tutorin bzw. ein Tutor zu den Vorlesungen „Empirische Methoden“ und „Statistik“ gesucht. Die aktualisierte Ausschreibung kann hier abgerufen werden.
 
DFG-Projekt zur Interaktion und Deliberation von Nutzerkommentaren auf Nachrichtenwebsites
Samstag, den 22. November 2014 um 18:38 Uhr

dfg_logo_blauDie Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert für drei Jahre mit rund 310.000 Euro das Projekt »Deliberative Interaktionen in Nutzerkommentaren. Eine Mehr-Ebenen-Analyse verschiedener Einflussfaktoren auf Umfang und Qualität von Diskussionen im Internet

 

Dr. Ines Engelmann wird das DFG-Projekt auf ihrer selbst eingeworbenen Stelle leiten und bearbeiten. Eine Kurzzusammenfassung des Projekts finden Sie hier!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 5