DeutschEnglish
Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Methoden Institut für Kommunikationswissenschaft Jena
Friedrich-Schiller-Universitaet Jena
kontakt

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Kommunikations-
wissenschaft

 

Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Methoden

 

Ernst-Abbe-Platz 8

07743 Jena
Tel.: +49 (0)3641 944930

Fax: +49 (0)3641 944932

 

th_engelmann2016

Professur:
Prof. Dr. Ines Engelmann

 

 

th_fickler-tuebel

Sekretariat:

Mandy Fickler-Tübel

 

 

Tutor/in im Lehrbereich Empirische Methoden gesucht
Dienstag, den 06. Januar 2015 um 00:00 Uhr
Ab dem Sommersemester 2015 wird eine Tutorin bzw. ein Tutor zu den Vorlesungen „Empirische Methoden“ und „Statistik“ gesucht. Die aktualisierte Ausschreibung kann hier abgerufen werden.
 
DFG-Projekt zur Interaktion und Deliberation von Nutzerkommentaren auf Nachrichtenwebsites
Samstag, den 22. November 2014 um 18:38 Uhr

dfg_logo_blauDie Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert für drei Jahre mit rund 310.000 Euro das Projekt »Deliberative Interaktionen in Nutzerkommentaren. Eine Mehr-Ebenen-Analyse verschiedener Einflussfaktoren auf Umfang und Qualität von Diskussionen im Internet

 

Dr. Ines Engelmann wird das DFG-Projekt auf ihrer selbst eingeworbenen Stelle leiten und bearbeiten. Eine Kurzzusammenfassung des Projekts finden Sie hier!

 
Marcus Maurer verlässt das IfKW und wechselt an die JGU Mainz
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 00:45 Uhr

Liebe Studierende,


wie viele von Ihnen wahrscheinlich schon gehört haben, werde ich das IfKW zum Wintersemester verlassen und auf eine Professur für Politische Kommunikation an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wechseln. Ich habe mir diese Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht, weil ich mich in den vier Jahren, die ich in Jena verbringen durfte, immer sehr wohlgefühlt habe. Vor allem die sehr angenehme Arbeitsatmosphäre an einem wirklich gut organisierten Institut, die tollen Forschungsbedingungen und die sehr engagierten Studierenden werde ich sicher vermissen. Die Entscheidung, Jena zu verlassen, ist also keine Entscheidung gegen Jena, sondern eine für eine neue Herausforderung, die ich in diesem Fall nicht ablehnen konnte. Die Professur wird ab dem 1. Oktober zunächst von Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. (LMU München) vertreten, die einige sicher noch aus ihrer früheren Zeit in Jena kennen werden. Von meinen Mitarbeiter/innen wird Marie Legrand in Jena bleiben, so dass die Lehre in den kommenden Semestern selbstverständlich vollständig abgesichert ist. Ich wünsche Ihnen noch ein spannendes und erfolgreiches Studium und alles Gute für die Zukunft.


Marcus Maurer

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 5