DeutschEnglish
Chair of Mediated Communication and Media Effects Chair of Mediated Communication and Media Effects
Prof. Dr. Georg Ruhrmann
th_ruhrmann.jpg
Communication Research with a Focus on Economy & Organisation of the Media Communication Research/Media Economics
Prof. Dr. Wolfgang Seufert
th_seufert.jpg
Empirical Methods of Communication Science Communication Research with a focus on Empirical Methods
Prof. Dr. Ines Engelmann
th_engelmann2016
Department Communication Psychology Department Communication Psychology
Prof. Dr. Wolfgang Frindte
th_frindte.jpg

Friedrich-Schiller-University Jena

Institute of Communication Research

Ernst-Abbe-Platz 8

07743 Jena


Tel.: +49 (0) 3641 944930

Fax: +49 (0) 3641 944932

 

Head of the institute:
Prof. Dr. Georg Ruhrmann


Office of the institute:

Mandy Fickler-Tübel

Institute of Communication Research Jena
Präsentation Begrüßung der Bachelor-Erstsemester

There's no translation available for this item...


presentationVertr.-Professor Tino G. K. Meitz hat heute, am 4.10., im Namen des IfKW die neuen BA-Studierenden des Wintersemesters 2017/18 begrüßt.

 

Seine Präsentationsfolien finden sich hier zum Download.

 
Master: Veranstaltung zu sozialen Medien in der Soziologie

There's no translation available for this item...


Dr. Sebastian Sevigniani (wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Rosa) bietet im Wintersemester 17/18 innerhalb der Masterangebote der Soziologie ein Seminar mit dem Titel "Soziale Medien - eine kritische Einführung" an. Es kann von Studierenden im Master "Öffentliche Kommunikation" zusammen mit einem weiteren Seminar im SS18 als 10-ECTS Importmodul im Bereich "interdisziplinäre Vertiefung" belegt werden. Den Kommentar zum Seminar finden Sie hier.
 
Wissenschaftliche Hilfskräfte (w/m) gesucht

There's no translation available for this item...


online-job-search-symbolZunächst für den Zeitraum November/Dezember 2017 werden am Lehrstuhl „Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung“ wissenschaftliche Hilfskräfte (BA-Abschluss muss vorliegen) gesucht. Eine Verlängerung bis Mai 2018 ist geplant. Bewerbungsschluss ist der 16.10.2017.

 

Detaillierte Informationen zur ausgeschriebenen Stelle finden sich hier >>>

 
Hilfskraft (w/m) gesucht

There's no translation available for this item...


online-job-search-symbolZum Wintersemester 2017/2018 wird eine  Hilfskraft gesucht, die den Lehrbereich Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt „Empirische Methoden“ mit Zuarbeiten in Forschung und Lehre unterstütztBewerbungsschluss ist der 15.10.2017.

 

Detaillierte Informationen zur ausgeschriebenen Stelle finden sich hier >>>

 
Neuer Aufsatz erschienen

There's no translation available for this item...


covercommuniWie wirken TV-Beiträge, die das Wissen über Alzheimer verschieden elaboriert darstellen, auf das Wissenschaftsverständnis von Studierenden?

 

Dem gehen Lars Guenther und Sabrina H. Kessler in ihrem neuen Aufsatz „Epistemological dimensions on screen: The role of television presentations in changing conceptions about the nature of knowledge and knowing“ nach, der in Communications – The European Journal of Communication Research erschienen ist.

 
Aktueller Beitrag zur Risikokommunikation

There's no translation available for this item...


logorisikogesellschaft1Globale Finanz- und Wirtschaftskrisen, Klimawandel, globaler Terrorismus. In der Netzdebatte der Bundeszentrale für politische Bildung zur Risikogesellschaft spricht der Risikoforscher Gerd Gigerenzer (Berlin) darüber, wie wir Risiken wahrnehmen und wie das unser Handeln beeinflussen kann. Der Staatsrechtler Erhard Denninger (Frankfurt) prüft in seinem Beitrag das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit im Grundgesetz.

 

Der Kommunikationswissenschaftler Georg Ruhrmann (Jena) beschäftigt sich mit der Frage, wie zu viele Informationen unser Risikoverständnis beeinflussen: https://www.bpb.de/ dialog/netzdebatte/248401/too-much-information-risikokommunikation-zwischen-rasanz-und-resonanz

 
Neuer Aufsatz erschienen

There's no translation available for this item...


rjos20.v018.i09.coverIn Journalism Studies ist ein Aufsatz des Master-Seminars „Medienanalyse“ (2015/2016) erschienen.

 

Lars Guenther, Jenny Bischoff, Anna Löwe, Hanna Marzinkowski und Marcus Voigt untersuchen im Beitrag wie (un)gesichert wissenschaftliche Ergebnisse in Printmedien dargestellt werden.

 

Zur Zusammenfassung & dem gesamten Aufsatz geht es hier >>>

 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Page 5 of 35