Institut für Kommunikationswissenschaft Jena
DeutschEnglish
Chair of Mediated Communication and Media Effects Chair of Mediated Communication and Media Effects
Prof. Dr. Georg Ruhrmann
th_ruhrmann.jpg
Communication Research with a Focus on Economy & Organisation of the Media Communication Research/Media Economics
Prof. Dr. Wolfgang Seufert
th_seufert.jpg
Empirical Methods of Communication Science Communication Research with a focus on Empirical Methods
Prof. Dr. Ines Engelmann
th_engelmann2016
Department Communication Psychology Department Communication Psychology
Prof. Dr. Wolfgang Frindte
th_frindte.jpg

Friedrich-Schiller-University Jena

Institute of Communication Research

Ernst-Abbe-Platz 8

07743 Jena


Tel.: +49 (0) 3641 944930

Fax: +49 (0) 3641 944932

 

Head of the institute:
Prof. Dr. Georg Ruhrmann


Office of the institute:

Mandy Fickler-Tübel

Institute of Communication Research Jena
Methodenbeitrag zu Vignette Research

There's no translation available for this item...


matthesDie International Encyclopedia of Communication Research Methods hat kürzlich einen Methodenbeitrag zum »Vignette Research« veröffentlicht.

 

Vignetten sind kurze Beschreibungen hypothetischer Situationen, Objekte oder Personen, zu denen Befragte ihr Urteil oder Verhalten äußern können. Vignettenforschung vereint die Vorteile von Befragung und Experiment, ohne deren Schwächen zu übernehmen. Für einen Zugang zum Beitrag wenden Sie sich gerne per Email an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it .

 

Eine kurze Zusammenfassung des Beitrages findet sich hier >>>

 
Studentische/wiss. Hilfskräfte gesucht

There's no translation available for this item...


job-searchIm Rahmen eines BMBF-Projekts zur Untersuchung demokratischer Einstellungen von Jugendlichen werden 2 studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskräfte gesucht. Bitte bewerben Sie sich bis zum 15.01.2018.

 

Die Ausschreibung mit allen Informationen findet sich hier >>>

 
Infoveranstaltung zum Auslandsstudium (Erasmus+)

There's no translation available for this item...


flyer_fb_erasmusinfo_2017_3Am 07.12.2017 informiert das IfKW von 16-18 Uhr in einer Veranstaltung alle Interessierten über die Möglichkeiten eines Auslandsstudiums im Rahmen des ERASMUS+ Programms.

 

Zu Beginn werden die Teilnahmevoraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten erläutert, bevor die Partneruniversitäten des IfKW vorgestellt werden. Dies sind die Universidad de Zaragozain Spanien, die University of Tartu in Estland und die Universität Zürich in der Schweiz. Anschließend geben Erasmus-Alumni Erfahrungsberichte aus erster Hand.

 

Die Veranstaltung findet statt in Seminarraum 120 in der Carl-Zeiss-Straße 3. Informationen zum Auslandsstudium finden sich auch auf den Seiten des IfKW.

 
Vortrag zu evidenzbasiertem Journalismus

There's no translation available for this item...


pulse-1Das IfKW ist mit einem Vortrag auf der 2. Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Gesundheitskommunikation vertreten, die vom 15. bis 17. November in Erfurt stattfindet:

 

Guenther, Lars, & Marzinkowski, Hanna: Mediale, evidenzbasierte Gesundheitskommunikation: Wie stellen Journalisten wissenschaftliche Evidenz dar?

 

Zum Konferenzprogramm geht es hier >>>

 
Simon Lübke erhält Nachwuchspreis

There's no translation available for this item...


Simon Lübke ist von der Fachgruppe Medienökonomie der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet worden. Diesen erhielt er für den Beitrag „Manufactured success on YouTube? Analyzing success factors of YouTube channels from provider's perspective“, den er auf der Jahrestagung der Fachgruppe in St. Pölten vorgestellt hat.

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Auszeichnung!

 
Lars Guenther erhält Postdoctoral Fellow Award for Exceptional Achievement der Stellenbosch University

There's no translation available for this item...


Lars Guenther ist von der Stellenbosch University für seine wissenschaftlichen Leistungen ausgezeichnet worden. In den vergangenen zwei Jahren war er am dortigen Centre for Research on Evaluation, Science and Technology (CREST) als PostDoc-Stipendiat und stellvertretender Projektleiter des Forschungslehrstuhls Science Communication tätig. Dort forschte er zur öffentlichen Wahrnehmung von Wissenschaft und Technologie sowie zur Wissenschaftsberichterstattung in Südafrika.

 

Für seine zahlreichen Vorträge und Publikationen in seiner Zeit am CREST ist er nun mit dem jährlich verliehenen Preis für außergewöhnliche Produktivität und Exzellenz geehrt worden.

 

Wir gratulieren Lars Guenther von Herzen für diese besondere Auszeichnung!

 
Das IfKW auf den Medientagen in München

There's no translation available for this item...


logo_medientageDarf ein Unternehmen auf Medienplattformen werben, die Fake News verbreiten?

 

Gerade für Medienunternehmen gelten aufgrund ihrer herausragenden Stellung in einer Demokratie höchste ethische Anforderungen. Gleichzeitig müssen sie wirtschaftlich arbeiten, eine adäquate Personalpolitik verfolgen und Innovationen im Unternehmen fördern.

 

Tino Meitz wird diese Fragestellungen auf den Medientagen München auf dem Podium diskutieren >>>.

 

Am Mittwoch wird Tino Meitz dann einen Vortrag zur Mediavermarktung im Zeitalter von Big Data halten.

 

Welche Position die Forschung zur Daten-Modellierung hat, und welche Voraussetzungen und Expertise die Analyse großer Datenmengen erfordert, wird im Anschluss des Vortrages im Rahmen einer Podiumsdiskussion zur Debatte stehen >>>.

 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Page 6 of 37