DeutschEnglish
Homepage Alumni Durch den Verein geförderte Veranstaltungen
Durch den Verein geförderte Veranstaltungen

There's no translation available for this item...


Alumni-Gastvorträge im Jahr 2017

Im Frühjahr durfte der Alumni-Verein zwei PraktikerInnen begrüßen, die von interessanten potentiellen Berufsfeldern für AbsolventInnen berichteten.

 

Den Beginn machte am 17. Januar 2017 Gundel Woite von Jenpix GmbH, die unter dem Titel „Ich optimiere was, was du nicht siehst... Aus dem Alltag eines SEOs“ sehr anschaulich und kontrovers das Arbeitsfeld der Suchmaschinenoptimierung vorstellte. Schließlich tobt die Schlacht um Platz 1 in den Google-Suchergebnissen seit Jahren, denn Top-Platzierungen entscheiden über Erfolg und Misserfolg vieler Unternehmen.

 

Gundel Woite blickt auf verschiedene Erfahrungen im SEO-Bereich zurück und betreut nun als Teamleitung das über 20-köpfiges Online-Marketing-Team von Jenpix GmbH und verantwortet als Projektleiterin die meisten Kundenprojekte. Zudem ist sie als Reisebloggerin aktiv.

 

 

Am 10. April 2017 besuchte Jan Schoenmakers die Friedrich-Schiller-Universität, um zur „Unternehmenskommunikation 4.0 - der digitale Wandel in Rollen, Prozessen und Kanälen“ zu referieren.

Unternehmens- und Marketingkommunikation befinden sich im tiefgreifendsten Wandel seit Jahrzehnten. Die Grenzen zwischen Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing verschwimmen. Konzernabteilungen werden zu Newsrooms umstrukturiert, Pressesprecher an Performance-Daten gemessen, die kürzlich noch der Werbung vorbehalten waren, Onlinemagazine schlucken ihre Print-Geschwister und Data Scientists werden zur meistgesuchten (und bestbezahlten) Mitarbeitergruppe.

 

Jan Schoenmakers ist beim Energie-, Telekommunikations- und IT-Konzern EWE u.A. für Corporate Websites, das Social-Media-Programm und das konzernweite Kommunikationscontrolling verantwortlich. Als freier Berater und Gründer eines e-Commerce-Startups sammelte Schoenmakers unternehmerische Erfahrung und bringt seine Expertise unter anderem in verschiedenen Arbeitskreisen der Deutschen Public Relations Gesellschaft sowie im WebExcellence Forum ein.

 

Hier können die Folien der Veranstaltung angesehen werden >>>

 

 

Gastvorträge »Wissenschaftskommunikation aktuell« im Sommersemster 2016

Im Sommersemester 2016 haben Dr. Sabrina H. Kessler und Prof. Dr. Georg Ruhrmann eine Vortragsreihe zum Thema »Wissenschaftskommunikation aktuell« organisiert.

 

Herzlich sind insbesondere alle Studierenden und Alumni der Kommunikationswissenschaft eingeladen.

 

Das IfKW freut sich, dass der Präsident der FSU, Prof. Dr. Walter Rosenthal, die Vortragsreihe mit einem Grußwort eröffnen wird.

 


 

Den Auftakt macht ethikratWolf-Michael Catenhusen (Staatssekretär a.D.) am Mittwoch, 18.05.2016.

 

Er spricht um 18 Uhr (s.t.) im Senatssaal der Friedrich-Schiller-Universität über den gesellschaftlichen Diskurs zu bioethischen und politischen Fragen in Bezug auf die Wissenschaftskommunikation.

 

Kurzbiographie W.-M. Catenhusten

Catenhusen ist stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Ethikrates sowie stellvertretender Vorsitzender des Nationalen Normenkontrollrates. Von 2003 bis 2005 war er beamteter Staatssekretär, davor Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (1998-2002). Catenhusen war 22 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages (1980-2002). In dieser Zeit leitete er unter anderem die Enquête-Kommission »Chancen und Risiken der Gentechnologie« (1984-1986).

 


 

fz_juelichIm zweiten Gastvortrag spricht Prof. Dr. Hans-Peter Peters am Dienstag, 24.05.2016 um 18 Uhr (s.t.) im Senatssaal der Friedrich-Schiller-Universität über aktuelle Erkenntnisse der Forschung zur Wissenschaftskommunikation.

 

Peters arbeitet derzeit am Forschungszentrum Jülich Institut für Neurowissenschaften und Medizin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Wissenschaftskommunikation, öffentliche Meinung zu Wissenschaft und Technik und gesellschaftliche Kontexte der Neurowissenschaften. Er ist Honorarprofessor für Wissenschaftsjournalismus an der Freien Universität Berlin – Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft.

 

Alumni-Gastvorträge im April 2014

Am 15. April 2014 begrüßte der Alumni-Verein des IfKW Jena Jörg Westphal, der über die Arbeit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) referierte. Er verantwortet als Marketing Manager innerhalb der GfK Fernsehforschung die Bereiche "Media Research Services" und "Administration & Marketing". Den Studierenden bot er an diesem Abend viele Informationen über die aktuellen Neuerungen und Methoden bei der Erfassung der Zuschauerquoten in Deutschland. Gleichzeitig zeigte er auch klar die Probleme auf, die eine zunehmende Digitalisierung und steigendes Sendungsstreaming mit sich bringen. Bei der GfK arbeiten mehr als 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 100 Ländern. Mit einem Umsatz von ca. 1,51 Milliarden Euro (2012) ist sie das víertgrößte Marktforschungsunternehmen der Welt.

 


(Foto: Beate Gräf)

 

Die Vortragsreihe des Alumni-Vereins zum Thema "Was ist Journalismus?" wurde am 22. April 2014 durch Christian Fuchs, seinerseits Alumnus unseres Instituts, fortgesetzt. Er arbeitet als Autor unter anderem für DIE ZEIT, die Süddeutsche Zeitung und die ARD und berichtete über seinen reichen Erfahrungsschatz. Den Zuhörern gab er dabei nicht nur wichtige Tipps zum Überleben als Journalist, sondern warb insbesondere auch für die Arbeit als investigativer Journalist. "Bleibt dran und probiert Euch aus!" war dabei eine der Devisen, die er den zahlreichen Studierenden an diesem Abend mit auf den Weg gab. Für seine Recherchen und Reportagen wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. vom medium magazin als einer der "Journalisten des Jahres 2013" geehrt und für die Dokumentation "Geheimer Krieg" (NDR) für den Adolf-Grimme-Preis 2014 nominiert.

 

 

 

Alumni-Abend 2012 des FSR KoWi

2012-12-06_alumni-abend-fsr-kowi

 

 

 

Vortragsreihe: Was ist Journalismus?

Was ist Journalismus? Diese Frage wird selten gestellt und häufig verstellt. Die Referenten markieren selbstbewusst ihre Positionen, auch mit Blick auf den Medienmarkt und zeigen den Studierenden Perspektiven des Berufsfeldes auf. Was sind die Voraussetzungen? Und: Warum lohnt es, sich für Journalismus zu engagieren? Häufig folgten den Vorträgen bisher interessante und facettenreiche Diskussionen, die einen Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand hinaus zuließen.

Vortrags-
semester

Datum

Referent

Funktion

Plakat

SoSe 2014 22.04.2014 Christian Fuchs Autor & Reporter (freier Journalist)

WS 2011/12

31.01.2012

Elmar Theveßen

Leiter ZDF-Hauptredaktion "Aktuelles"

Download

WS 2011/12

24.01.2012

Sergej Lochthofen

Freier Journalist

Download

WS 2010/11

23.11.2010

Paul-Josef Raue

Chefredakteur Thüringer Allgemeine

Download

WS 2010/11

02.11.2010

Prof. Wolfgang Kenntemich

Chefredakteur Fernsehen des MDR

Download

WS 2010/11

19.10.2010

Tissy Bruns

Politische Chefkorrespondentin des Tagesspiegel (Berlin)

Download