DeutschEnglish
Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung Institut für Kommunikationswissenschaft Jena
Friedrich-Schiller-Universitaet Jena
kontakt

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Kommunikations-
wissenschaft

 

Lehrstuhl Grundlagen der
medialen Kommunikation und
der Medienwirkung

 

Ernst-Abbe-Platz 8

07743 Jena
Tel.: +49 (0)3641 944930

Fax: +49 (0)3641 944932

 

ruhrmann50_20178

Lehrstuhlinhaber:
Prof. Dr. Georg Ruhrmann

 

 

th_fickler-tuebel

Lehrstuhlsekretariat:

Mandy Fickler-Tübel

 

 

 

ForschungspraktikantInnen gesucht!
Mittwoch, den 02. Mai 2018 um 20:06 Uhr
job-searchFür ein Forschungsprojekt zur Kommunikation rechter Gruppen in social media suchen wir ab Mitte Mai und für die Dauer von 8 Wochen Forschungs-PraktikantInnen. Studierende im Kernfach Kommunikationswissenschaft können sich das Praktikum als SQ Mitarbeit in Forschung anrechnen lassen.


Weiterführende Informationen finden sich hier.

 

Für Fragen schreiben Sie bitte eine Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 
Aufsatz in Health Communication erschienen
Montag, den 23. April 2018 um 13:42 Uhr

cover_health_commAuf welche Weise beeinflussen kognitive Faktoren von NutzerInnen ihr Suchverhalten im Internet zum Thema Impfen? Und wirkt sich ihr Suchverhalten auf die Einstellung der NutzerInnen zu Impfen aus?

Diese Fragen untersuchten Sabrina Heike Kessler und Arne Freya Zillich im Rahmen einer experimentellen Eye-Tracking-Studie, die nun in der internationalen Fachzeitschrift Health Communication erschienen ist (online before print).

 

Kessler, S. H. & Zillich, A. F. (2018). Searching online for information about vaccination: Assessing the influence of user-specific cognitive factors using eye-tracking. Health Communication. Online before print. doi:10.1080/10410236.2018.1465793 [Citation download]

Falls Sie Zugang zum Aufsatz benötigen, schreiben Sie bitte eine Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. an die Autorin.

 
March for Science 2018 – Science Pubs
Montag, den 16. April 2018 um 14:30 Uhr

fsu_march_for_science_2018Nach der Podiumsdiskussion zum »March for Science« am vergangenen Donnerstag finden vom morgigen Dienstag, 17.04.2018 an ein Mal monatlich Science Pubs im Theatercafé Jena (Schillergässchen 1) statt. Die Science Pubs vermitteln in einer angenehmen Atmosphäre interessante, spannende und kontroverse wissenschaftliche Themen. An jedem der vier Termine stellt eine Vertreterin oder ein Vertreter der Sozial- oder Naturwissenschaften ihr Fachgebiet leicht verständlich vor und diskutieren mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern darüber. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

 

17. April 2018 - MÄNNLICHKEITSFORSCHUNG Prof. Dr. Sylka Scholz, Direktorin des Instituts für Soziologie, Friedrich-Schiller-Universität Jena


8. Mai 2018 - NERVENREGENERATION Dr. Helen Morrison, Leiterin der Forschungsgruppe »Nerve Regeneration« am Leibnitz-Institut für Alternsforschung, FLI Jena


5. Juni 2018 - BIOGEOCHEMIE Prof. Dr. Markus Reichstein (angefragt), Direktor des Instituts für Biogeochemische Integration am Max Planck Institute for Biogeochemistry, Jena


3. Juli 2018 - IMMUNOLOGIE DER NASE Dr. med. Ulrike Förster-Ruhrmann, Fachärztin für HNO und Allergologie, Charité Universitätsmedizin Berlin

 

Weitere Informationen finden sich auf den Seiten des March for Science Jena & auf der deutschlandweiten Homepage.

 
Praxismodul Öffentlichkeitsarbeit im Sommersemester 2018
Freitag, den 06. April 2018 um 16:12 Uhr

pressekonferenz_c_andreas_gerhold___flickr___bearbeitet_-_kopieIm Praxismodul Öffentlichkeitsarbeit (ÖK-P1) des Masters Öffentliche Kommunikation wird im kommenden Semester das Blockseminar Öffentlichkeitsarbeit und Marketing im Radio und TV am Beispiel MDR-Werbung GmbH angeboten.

 

Die Veranstaltung ist der erste Teil des Moduls. Teil 2 findet im Wintersemester 2018/19 statt. Die Veranstaltung ist offen für Studierende anderer Masterstudiengänge. Das Modul gibt einen Überblick über Prozesse und Strukturen der Öffentlichkeitsarbeit. Dozent ist André Hoffmann, seit 2010 bei der MDR-Werbung GmbH in Erfurt. Er verantwortet dort den Vertrieb des MDR-Vermarkters in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

 

Das Blockseminar findet an folgenden Terminen statt: 8. & 9. Juni sowie 15. & 16. Juni, jw. 10-18 Uhr

 

Weitergehende Informationen zum Modul finden sich im Modulkatalog >>>

Zur Veranstaltung in Friedolin geht es hier >>>

 

Bild: © Andreas Gerhold / Flickr

 
Podiumsdiskussion – March for Science am 12.04.2018
Freitag, den 06. April 2018 um 12:00 Uhr

fsu_march_for_science_2018

Am Donnerstag, 12.04.2018 findet um 16:00 Uhr in der Aula der FSU Jena eine Podiumsdiskussion zum Thema »March for Science« statt.

 

Es diskutieren VertreterInnen aus Wissenschaft, Medien und Politik (Flyer, Poster).

 

2018 wird der March for Science deutlich facettenreicher. Stärker noch als bisher soll zum einen der Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft im Vordergrund stehen. Zum anderen wird das Wissenschaftssystem auch selbstkritisch nach innen blicken.

 

Interessierte sind herzlich eingeladen! >>> Termin in den Kalender eintragen

 

Weitere Informationen finden sich auf den Seiten des March for Science Jena & auf der deutschlandweiten Homepage.

 
Neues Handbuch erschienen
Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 16:59 Uhr

cover_ruhrmann_hb_2018Das Handbuch Interkulturelle Pädagogik wendet sich an alle, die sich im Studium, in der Praxis und in der Forschung mit den Folgen von sprachlicher, kultureller und sozialer Diversität für Erziehung und Bildung befassen.

 

Das Handbuch enthält auch einen Artikel aus unserem Institut:

 

Ruhrmann, Georg (2018): Kommunikationswissenschaft: Migration und Medien. In: Ingrid Gogolin, Violoa B. Georgi, Marianne Krüger-Potratz, Drorit Lengyel & Uwe Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Interkulturelle Pädagogik (S. 119-125). Stuttgart: utb

 

Weitere Informationen finden sich hier >>>

 

Das E-Book ist hier einsehbar >>>

 
Lars Guenther erhält Postdoctoral Fellow Award for Exceptional Achievement der Stellenbosch University
Mittwoch, den 25. Oktober 2017 um 00:00 Uhr

Lars Guenther ist von der Stellenbosch University für seine wissenschaftlichen Leistungen ausgezeichnet worden. In den vergangenen zwei Jahren war er am dortigen Centre for Research on Evaluation, Science and Technology (CREST) als PostDoc-Stipendiat und stellvertretender Projektleiter des Forschungslehrstuhls Science Communication tätig. Dort forschte er zur öffentlichen Wahrnehmung von Wissenschaft und Technologie sowie zur Wissenschaftsberichterstattung in Südafrika.

 

Für seine zahlreichen Vorträge und Publikationen in seiner Zeit am CREST ist er nun mit dem jährlich verliehenen Preis für außergewöhnliche Produktivität und Exzellenz geehrt worden.

 

Wir gratulieren Lars Guenther von Herzen für diese besondere Auszeichnung!

 
Weitere Beiträge...