DeutschEnglish
Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung Institut für Kommunikationswissenschaft Jena
Friedrich-Schiller-Universitaet Jena
kontakt

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Kommunikations-
wissenschaft

 

Lehrstuhl Grundlagen der
medialen Kommunikation und
der Medienwirkung

 

Ernst-Abbe-Platz 8

07743 Jena
Tel.: +49 (0)3641 944930

Fax: +49 (0)3641 944932

 

ruhrmann50_20178

Lehrstuhlinhaber:
Prof. Dr. Georg Ruhrmann

 

 

th_fickler-tuebel

Lehrstuhlsekretariat:

Mandy Fickler-Tübel

 

 

 

Neuer Aufsatz in der Fachzeitschrift M&K
Montag, den 13. März 2017 um 00:00 Uhr

2013-05-07_cover-m-und-kIn der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Medien & Kommunikationswissenschaft erscheint eine inhaltsanlytische Untersuchung der vier quotenstärksten Polittalkshows im deutschen Fernsehen zum Thema »Griechenlandkrise«. Sabrina Heike Kessler und Clara Lachenmaier können unter Anwendung der Evidenztheorie nach Dempster & Shafer und einer Clusteranalyse belegen, dass die Berichterstattung eher einseitig, d.h. Griechenland-kritisch ausfällt.


Kessler, S. H. & Lachenmaier, C. (2017). Ohne Belege in den Talkshow-Olymp. Belegmuster und Akteure in Polit-Talkshows zur Griechenlandkrise. Medien & Kommunikationswissenschaft, 65(1), 64-82. DOI:10.5771/1615-634X-2017-1-64

 

Zu einer Zusammenfassung geht es hier >>>