DeutschEnglish
BA Kommunikationswissenschaft

Der Bachelor-Studiengang »Kommunikationswissenschaft« wird zum einen als Kernfach (120 LP) angeboten, wobei den Studierenden eine Kombination mit den Ergänzungsfächern (60 LP) Psychologie, Politikwissenschaft, Soziologie oder Wirtschaftswissenschaften empfohlen wird. Im Ergänzungsfach Kommunikationswissenschaft (60 LP) wird eine Teilmenge aus dem Gesamtangebot des Kernfachs studiert.

 

Der Studiengang reflektiert die wachsende nationale und internationale Bedeutung der Medien für die öffentliche und interpersonale Kommunikation. Er vermittelt Theorien, Modelle und Konzepte der Kommunikationswissenschaft in den Bereichen der medialen Kommunikation und Medienwirkung, der Ökonomie und Organisation der Medien sowie der Kommunikationspsychologie. Im Kernfach liegt dabei ein besonderer Schwerpunkt auf Methoden und Statistik der Kommunikationswissenschaft.

 

Die Studierenden erwerben umfassende Grundkenntnisse über Theorien, Modelle sowie Methoden und Verfahren im Fach. Sie werden damit für Berufsfelder der strategischen Planung und Analyse in verschiedenen Bereichen der medialen und interpersonalen Kommunikation qualifiziert. Ausgelegt ist das Bachelor-Studienprogramm auf eine Regelstudienzeit von 6 Semestern.

 

Nähere Informationen zum BA Studiengang finden Sie auf den Seiten des Online-Studienchecks.

2016_05_17_check_button_1.

 

 

FAQs

 

Welche Voraussetzungen sollte ich für ein Studium der Kommunikationswissenschaft an der Universität Jena mitbringen?

Sie sollten eine Hochschulzugangsberechtigung und gute Englischkenntnisse haben. Da der überwiegende Teil der Fachliteratur in Englisch verfasst ist, müssen Sie auch in der Lage sein, englische Texte zu lesen und zu verstehen. Bei der Bewerbung müssen Englischkenntnisse (B2-Niveau) nachgewiesen werden. Diese entsprechen einer mindestens sechsjährigen Teilnahme am schulischen Englischunterricht mit der Mindestnote „ausreichend“ im letzten Zeugnis.

Darüber hinaus sollten Sie ein ausgeprägtes Interesse an politischen, sozialen und ökonomischen Entwicklungen haben. Außerdem ist es von Vorteil, wenn Sie über grundlegende Kenntnisse in Mathematik verfügen, da die statistische und methodische Ausbildung Bestandteil Ihres Studiums ist. Mathematische Kenntnisse sind aber keine Zulassungsvoraussetzungen und müssen daher bei der Bewerbung nicht nachgewiesen werden. Da Sie während ihres Studiums sowohl Referate halten als auch Hausarbeiten schreiben müssen, sollten Sie ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen haben.

 

 

Welche Zulassungsbeschränkung gibt es für das Studium der Kommunikationswissenschaft an der Universität Jena?

Der Bachelorstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Universität Jena ist zulassungsbeschränkt, hat also einen Numerus Clausus. Der NC richtet sich nach der Anzahl der Bewerber für den Studiengang. Hier können Sie die Grenzwerte für die von der Universität vergebenen Studienplätze des jeweils letzten Wintersemesters einsehen. Weitere Zulassungsbeschränkungen, wie Eignungstest oder ein verpflichtendes Vorpraktikum, gibt es nicht. Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden. Die Bewerbungsfrist für das jeweils kommende Wintersemester endet am 15. Juli.

Alle Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier.

 

 

In welcher Fächerkombination kann ich Kommunikationswissenschaft studieren?

Der Bachelorstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Universität Jena kann sowohl im Kernfach als auch im Ergänzungsfach studiert werden. Studieren Sie Kommunikationswissenschaft im Kernfach, müssen Sie zusätzlich ein Ergänzungsfach wählen. Das Fach Kommunikationswissenschaft kann mit jedem an der FSU angebotenen Ergänzungsfach kombiniert werden.

Empfehlenswerte Fächerkombinationen sind z. B.

  • Soziologie,
  • Psychologie,
  • Politikwissenschaft,
  • Wirtschaftswissenschaften.

Mit diesen Fächern haben wir eine Regelung getroffen, bei der wir uns um Überschneidungsfreiheit der Pflichtmodule bemühen, so dass es zu keiner Verzögerung im Studienablauf kommt. Bei allen anderen Nebenfächern können wir die Überschneidungsfreiheit nicht gewährleisten.

 

 

 

Informationsmaterialien zum Download: