DeutschEnglish
IfKW-Portal Institut Meldungen Eye-Tracking: Visuelle Kommunikation messbar machen
Eye-Tracking: Visuelle Kommunikation messbar machen
Donnerstag, den 28. November 2013 um 12:42 Uhr

2013-11-28_eye-tracking_small

 

Die Mitarbeiter des IfKW haben das neue Eye-Tracking-System im entstehenden IfKW-Medienlabor in Betrieb genommen. Eye-Tracking misst Blick- und Augenbewegungen. Mit dem freistehenden Gerät können beispielsweise Rezeptionsexperimente durchgeführt und dabei objektive Daten über Blickkonzentration, -bewegung und -dauer erhoben werden. Auch Logfile-Analysen sowie visuelle und auditive Realtime-Aufnahmen sind nun gleichzeitig möglich. Eingesetzt wird das Gerät, um Webseiten, Software-Anwendungen, Videoclips, Print- und Online-Angebote zu evaluieren.

Das Gerät soll am IfKW auch zur Erforschung politischer Kommunikationsprozesse eingesetzt werden. Hier möchten insbesondere Michael Sülflow und Prof. Dr. Marcus Maurer untersuchen, welche Rolle Mimik und Gestik von Politikern im Fernsehen für den Wähler spielen. Institutsdirektor Prof. Dr. Georg Ruhrmann freut sich über die neuen Möglichkeiten: "Das Institut ist noch attraktiver für Kommunikationswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler geworden. Diese finden nun deutlich optimierte Voraussetzungen für ihre Forschung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena vor."