Institut für Kommunikationswissenschaft Jena | Meldungen
DeutschEnglish
IfKW-Portal Institut Meldungen
Meldungen
Ankündigung IfKW-Absolventenfeier am 18.07.2015
Montag, den 01. Juni 2015 um 12:31 Uhr
Die diesjährige Absolventenfeier des Instituts für Kommunikationswissenschaft findet am Samstag, 18.07.2015 in den Rosensälen statt. Genauere Infos dazu gibt es hier!
 
Neu erschienen
Dienstag, den 12. Mai 2015 um 11:26 Uhr

mpsy_coverIn der April Ausgabe des Journal of Media Psychology wurde ein Artikel von Jana Eyssel, Daniel Geschke und Wolfgang Frindte zum Thema "Is Seeing Believing? The Relationship Between TV Consumption and Islamophobia in German Majority Society"veröffentlicht. Zum Artikel geht es hier.

 
Vorträge auf der DGPuK-Jahrestagung 2015
Sonntag, den 26. April 2015 um 00:25 Uhr

logo_dgpDas IfKW ist mit vier Vorträgen auf der DGPuK-Jahrestagung 2015 in Darmstadt vertreten:

 

Dr. Senta Pfaff‐Rüdiger (München), Dr. Claudia Riesmeyer (München), Dr. Arne Freya Zillich, Dr. Cornelia Wallner (München): Werte normen, Normen werten? Werte und Normen theoretisch und praktisch relevant in der Kommunikationswissenschaft.

 

Claudia Bader, M.A., Lars Guenther, M.A., Prof. Dr. Georg Ruhrmann: Berichterstattung über Zukunftstechnologien: Wie (in)transparent kommunizieren Journalisten über Unsicherheiten und Risiken?

 

Sabrina Heike Kessler, M.A.: Framing-Effekte: Formal-abstrakte Evidenzmuster und deren Wirkung.

 

Vertr.-Prof. Dr. Ines Engelmann, Dr. Manuel Wendelin (München): Relevanzzuschreibung und Nachrichtenauswahl des Publikums im Internet. Ein faktorieller Survey zum Einfluss von Kommentarzahlen und Nachrichtenfaktoren.

 

Die Konferenz findet vom 13. bis 15. Mai statt.

 
Tagungsreview erschienen
Mittwoch, den 01. April 2015 um 11:54 Uhr
logo_jcomIm Journal of Science Communication wurde ein Review zur Tagung „Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un)Sicherheit”, die Georg Ruhrmann, Sabrina Heike Kessler und Lars Guenther organisierten, veröffentlicht. Hier geht's zum Review.
 
Spring School Thüringen
Mittwoch, den 10. Dezember 2014 um 12:56 Uhr
20141210springschoolflyerDie Spring School Thüringen ist eine weiterbildende, praxisnahe Maßnahme für Studierende und Hochschulabsolventen. Im März 2015 hat sich die diesjährige Spring School zum Ziel gesetzt, sämtlichen teilnehmenden Studierenden trimediale Arbeitsweisen zu vermitteln. Bereits zum zweiten Mal werden auf Initiative der Thüringer Staatskanzlei (TSK) im STUDIOPARK KinderMedienZentrum in Erfurt Vorlesungen, Tutorien und Workshops zu den Themen Fernseh-, Radio- und Online-Produktionen angeboten. Zielgruppe sind Studierende ab dem 2. Semester & Alumni. Ausführliche Informationen gibt es unter http://www.uni-weimar.de/springschool oder im Flyer.
 
2. Jahrestagung der Ad-Hoc-Gruppe „Wissenschaftskommunikation”
Dienstag, den 02. Dezember 2014 um 15:45 Uhr

Das Programm für die 2. Jahrestagung der Ad-Hoc-Gruppe „Wissenschaftskommunikation” der DGPuK zum Thema „Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un)Sicherheit” ist online und die Anmeldung kann erfolgen.

 

Anmeldung

 

Tagungsprogramm

 
Best Paper Award des Journal of Language and Social Psychology
Montag, den 24. November 2014 um 12:40 Uhr

jlspDer alle zwei Jahre verliehene Best Paper Award des Journal of Language and Social Psychology (JLSP) wurde in diesem Jahr an Sylvie Graf (Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, Brno), Michal Bilewicz (Universität Warschau, Polen), Eerika Finell (Universität Helsinki, Finnland) und Daniel Geschke (Friedrich-Schiller-Universität, Jena) für das 2013 veröffentlichte Manuskript Nouns cut slices: Effects of linguistic forms on intergroup bias. JLSP, 32 (1), 62-83 vergeben. Das Manuskript wurde von einem Komitee der International Association of Language and Social Psychology wegen seiner Innovation, der präzisen Methodologie und seinem generellen Beitrag zur Weiterentwicklung der Sozialpsychologie der Sprache ausgewählt. Auch wir gratulieren den Autoren.

 
Ausschreibung Studentische Hilfskraft Wissenschaftskommunikation
Freitag, den 21. November 2014 um 09:31 Uhr
Die Ausschreibung für die Stelle als Studentische Hilfskraft für die 2. Jahrestagung der Ad hoc Gruppe der DGPuK Wissenschaftskommunikation kann hier eingesehen werden.
 
Untersuchung vorgestellt!
Mittwoch, den 03. September 2014 um 14:20 Uhr

"Die haben uns nicht ernst genommen - Eine Studie zu Erfahrungen von Betroffenen rechter Gewalt mit der Polizei"

 

Am 1. September 2014 stellten der Soziologe Matthias Quent und der Kommunikationspsychologe Dr. Daniel Geschke (beide FSU Jena) gemeinsam mit ezra, der Mobilen Beratung für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt, im Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit Ergebnisse der Studie "Die haben uns nicht ernst genommen - Eine Studie zu Erfahrungen von Betroffenen rechter Gewalt mit der Polizei" vor. Die Untersuchung beschäftigt sich aus der Opferperspektive mit Erfahrungen und Wahrnehmungen von Menschen in Thüringen, die von rechter Gewalt betroffen und in den Jahren 2010–2013 bei der Opferberatungsstelle ezra in Beratung waren. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Umgang der Polizei mit den Gewaltopfern. Die Ergebnisse zeigen: Das polizeiliche Handeln in der Tatsituation ist aus Sicht der Betroffenen häufig sehr problematisch. So fühlen sich viele von der Polizei nicht ernst genommen, haben das Gefühl, als TäterInnen und nicht als Opfer behandelt zu werden, und sehen sich mit Vorurteilen seitens der BeamtInnen konfrontiert. Mehr als die Hälfte hat zudem den Eindruck, die Polizei sei nicht an der Aufklärung der politischen Motive der Tat interessiert.

 

Weitere Informationen dazu unter folgenden Links:

 
Neuer Tutor gesucht!
Mittwoch, den 03. September 2014 um 13:46 Uhr

Zum WS 2014/15 wird für die Vorlesung "Psychologische Grundlagen der Kommunikation, Teil 1" (Prof. Frindte) ab sofort ein Tutor gesucht! Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 16