DeutschEnglish
IfKW-Portal Studium Praktikum
Praktikum
Praktikum im BA "Kommunikationswissenschaft" und MA "Öffentliche Kommunikation"

 

Inhalte, Lern- und Qualifikationsziele

Das Praktikum vermittelt erste Einblicke in mögliche berufliche Tätigkeiten eines Kommunikationswissenschaftlers in fachnahen Institutionen (u. a. Verbände und Unternehmen, öffentliche Institutionen, Hochschulen). Die konkrete Tätigkeit wird nach Absprache mit dem
Modulverantwortlichen zwischen dem Praktikumsbetreuer und dem Studierenden ausgehandelt. Dabei soll der Studierende die im Studium erlernten theoretischen und praktischen Fähigkeiten umsetzen.

Die Studierenden können die im Studium erworbenen theoretischen und praktischen Fähigkeiten auf neue Aufgabenstellungen anwenden und Arbeitsergebnisse nach außen kommunizieren. Im Praktikumsbericht zeigen sie die Kompetenz, Inhalt und Ergebnisse ihrer Arbeit einem Außenstehenden gegenüber darzustellen.


Ablauf und Erläuterungen

Das Praktikum ist integraler Bestandteil des B.A. Kommunikationswissenschaft. Grundlagen des Praktikums bilden die Prüfungs- und Studienordnung des Studiengangs. Für ein bestandenes Praktikum werden 10 Leistungspunkte vergeben. Eine Note wird nicht vergeben. Die Durchführung beinhalten die Anmeldung, die Durchführungsbestätigung (mit Stundenbescheinigung) und ein Praktikumsbericht. Eine Anmeldung über Friedolin ist nicht erforderlich.

 

Dauer und Art des Praktikums

Das Praktikum muss mind. 280h bzw. 7 Wochen in einer Organisation/ Einrichtung absolviert werden und sollte i.d.R. in der vorlesungsfreien Zeit stattfinden. Die Aufteilung der Wochen der Praktikumszeit ist möglich. Der Praktikumsbericht umfasst ca. fünf Seiten (für BA-Studierende) und ca. zehn Seiten (für MA-Studierende), die im Rahmen eines workloads von 20h erstellt werden sollten. Es gibt verschiedene Praktikumsfelder, die den verschiedenen Institutsbereichen zugeordnet werden können. Ausbildungen vor dem Studium können nur zum Teil und nach Absprache angerechnet werden. Auch studentische Hilfskrafttätigkeiten in Forschungsprojekten können anteilig als Praktikum angerechnet werden. Empfehlenswert wäre es das Praktikum nicht vor dem dritten Semester zu planen.

Der Praktikumsvertrag erfolgt zwischen dem Unternehmen (Arbeitgeber) und dem Studenten (Arbeitnehmer), NICHT dem Institut.

 

Ablauf

  1. Mit dem Formblatt 1 muss die Durchführung bei der/dem zentralen Praktikumsverantwortlichen des Institutes angemeldet werden. Eine Anmeldung über Friedolin ist nicht erforderlich. Die (Medien-)Organisation/ Einrichtung sowie die/ der Praktikumsbeauftragte müssen sowohl den Praktikumsplatz als auch die absolvierten Arbeitsstunden bestätigen. Bei Genehmigung der Praktikumsstelle bekommen Sie von den Praktikumsbeauftragten des Instituts keine Rückmeldung. Sollten Sie 2 Wochen nach Eingang des Formblatt 1 keine Email erhalten haben, ist Ihr Praktikum genehmigt.
  2. Mit der Durchführung ist ein fünfseitiger Praktikumsbericht zu erstellen. Dieser Bericht sollte enthalten,
    • in welchem Bereich man eingesetzt war, sowie kurz die dortigen Aufgaben und Tätigkeiten, und
    • eine Einordnung des Praktikums in das Studium des B.A. KMW, sowie einer Einschätzung der erworbenen Schlüsselqualifikation (SQ)
  3. Anhand des Formblatts 2 ist das Praktikum von der entsprechenden Organisation/ Einrichtung zu bestätigen.
  4. Die Formblätter und den Praktikumsbericht geben Sie bitte bei Fr. Junold im Sekretariat ab oder werfen ihn in den Postkasten von Prof. Frindte am Ernst-Abbe-Platz 8.
  5. Die Praktikumsbeauftragten entscheiden dann über das Bestehen/ Nichtbestehen auf Basis des Berichtes und ggf. eines Gespräches. Sie werden nur bei Nichtbestehen des Praktikums informiert/ kontaktiert. Bitte beachten: Die vollständige Bearbeitungszeit des Praktikumsberichts (inkl. ASPA) umfasst 4-6 Wochen. Das Bestehen des Praktikums wird von den Praktikumsbeauftragten nicht in Friedolin vermerkt.

zum Seitenkopf


Praktikumsverantwortliche des Instituts für Kommunikationswissenschaft

Prof. Dr. Wolfgang Frindte: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Dr. Nicole Haußecker: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Dr. Daniel Geschke: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

zum Seitenkopf


Praktikumsbericht

  • lnhaltsverzeichnis/ Gliederung
  • Knappe Charakterisierung d. Unternehmens/ lnstitution
    • Aufgabenstellungen, Ziele, Zielgruppen
  • Tätigkeit {Einsatzbereich}
    • Beschreibung der Tätigkeit/ Einsatzbereich/ Projektel Aufgaben
    • Herausforderungen
    • Ggf. Beschreibung Betreuung, Anleitung, Kontrolle
  • Einordnung in BA-Studium - theoretischer Bezug/ Reflexionen
    • Relevanz der Tätigkeiten für Studium
    • Bezüge herstellen / theoretische Reflexionen
    • Welche Anknüpfungspunkte gibt es?
    • Erworbene Schlüsselqualifikationen

 

 

Praktikumsfelder


Die Praktikumsfelder können von verschiedenen Bereichen des Institutes und von verschiedenen Branchen abgedeckt werden:


  • Journalismus
    Online, Fernsehen, Print, Radio: journalistische oder publizistische Tätigkeiten in Medienredaktionen, Nachrichten- und Bildagenturen, Pressestellen in Parteien, Organisationen der öffentlichen Hand, in Kultur, Sport, Wissenschaft, den Medien und anderen Organisationsformen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • PR
    PR-Agentur; Unternehmenskommunikation, insbesondere PR-Abteilungen von Unternehmen, Verbänden; Eventmanagement
  • Organisations- und Personalkommunikation (betrifft vor allem Master-Studierende)
  • Werbung
    Werbe- und Mediaagenturen
  • Media-Marketing und Media-Planung
  • Medienforschung (Empirische Methoden)
    Unternehmen und Einrichtungen, die empirische Methoden verwenden, vor allem Institute und Unternehmen der Markt-, Meinungs- und Medienforschung sowie Forschungsabteilungen
  • Film- und Fernsehproduktion
  • Verlagswesen