DeutschEnglish
Stephanie Wohlt, M.A.

 

Stephie_135x180_2

 

Lebenslauf

 

Seit 12/2017

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verbundprojekt „Vielfalt zusammen leben – Miteinander Demokratie lernen“ (ViDem) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

2016-2017

 

 

 

 

wissenschaftliche Hilfskraft (Bibliothekskraft) am Institut für Kommunikationswissenschaft,
wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrbereich Kommunikationspsychologie, u.a. in der Projektstudie „Interkulturelle Erziehung“ im Verbundprojekt „Vielfalt zusammen leben – Miteinander Demokratie lernen“ (ViDem) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

2014-2017

 

 

 

 

Master-Studium der Öffentlichen Kommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena,
Masterarbeit zum Thema „Flüchtlinge und Terrorismus. Zum Einfluss von Terrorismusberichterstattung, Wertorientierung, sozialer Identität, empfundener Bedrohung und Angst auf die Einstellungen gegenüber Flüchtlingen.“

 

2015

 

6-monatiges Praktikum in der Unternehmenskommunikation

 

2010-2014

 

 

 

Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaft mit Ergänzungsfach Psychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Bachelorarbeit zum Thema „Die Radio- und Internetnutzung im Vergleich – Entwicklungstrends seit 2000 und theoretische Erklärungsansätze“

 

2012-2013

 

 

studentische Hilfskraft im DFG-Projekt „Politische Informationsvermittlung und Wissenserwerb in der Online-Welt“, Institut für Kommunikations-wissenschaft, Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Seit 2011

 

freiberufliche Tätigkeit in der studentischen Kommunikationsagentur „Goldene Zwanziger e.V.“

 

2009-2010

 

Berufstätigkeit in der Mediaplanung

 

2006-2009

 

Duale Ausbildung zur Mediengestalterin für Digital- und Printmedien mit der Fachrichtung Medienberatung

 

 

Publikationen

 

Wohlt, S., Barkouni, T., Czichy, A., Richter, K., Silge, K., & Welzel, A. (2017). „Ich bin ja nicht rechts, aber…“ - Eine Untersuchung zum Einfluss einer Bedrohungs- oder Bereicherungsdarstellung auf implizite und explizite Einstellungen gegenüber Flüchtlingen. In W. Frindte & N. Dietrich (Hrsg.), Muslime, Flüchtlinge und Pegida. Sozialpsychologische und kommunikationswissenschaftliche Studien in Zeiten globaler Bedrohungen (S. 181–218). Wiesbaden: Springer VS.