DeutschEnglish
Abteilung Kommunikationspsychologie Institut für Kommunikationswissenschaft Jena
Friedrich-Schiller-Universitaet Jena
Prof. Dr. phil. habil. Wolfgang Frindte - detailliert

Detailierte Informationen

 

geboren am 17/08/1951
in Mühlhausen / Thüringen
Deutschland

 


 

Wissenschaftliche Herkunft und gegenwärtige Wissenschaftspositionen

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen

Tätigkeit als Reviewer, Gutachter, Beirat; Preise

Organisation wissenschaftlicher Kongresse und Symposien (Auswahl)

Drittmittelprojekte (Auswahl)

Liste der gehaltenen Vorlesungen

Publikationen

Rezensionen (Auswahl)

Eingeladene Vorträge

Weitere Kongress- und Tagungsbeiträge

 


 

Lebenslauf

 

Ausbildung

 

6/1970 Abitur
2/1970 Facharbeiterabschluss als Elektromonteur
1974 Diplom in Psychologie
1981 Promotion zum Dr. phil.
1987 Habilitation zum Dr. sc. phil. (im Januar 1992 Umwandlung zum „doctor habilitatus“ durch den Senat der Friedrich-Schiller-Universität Jena)

 

Ausbildung & Akademische Tätigkeit

 

1970-1974 Immatrikulation und Studium an der Friedrich-Schiller-Universität zu Jena im Studienfach Psychologie
1973 Erwerb des Vordiploms mit dem Thema „Sozialpsychologische Effizienz von Rückkopplungsmedien“
1974 Erwerb des Diploms im Fach Psychologie; Thema der Diplomarbeit „Zeitkonstanz von Verhaltenscharakteristika in experimentellen Spielen“, wissenschaftliche Betreuer: Prof. Hans Hiebsch, Prof. Dr. Manfred Vorwerg, Dr. Helmut Bludszuweit
1974-1977 Betriebs- und Organisationspsychologe in der Mikroelektronik (Erfurt) mit den Arbeitsschwerpunkten: sozialpsychologisches Kommunikations- und Verhaltenstraining, Teamentwicklung in der Forschung und Entwicklung, Organisationsentwicklung und Technikakzeptanz beim Aufbau neuer Produktionsbereiche, arbeitspsychologische Aspekte von Stress, Belastung und Arbeitszufriedenheit in Bereichen der Schaltkreisentwicklung, interkulturelle Probleme zwischen in- und ausländischer Arbeitnehmerinnen
1977-1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften (Arbeitsbereich von Prof. Hans Hiebsch) mit den Schwerpunkten: epistemologische und methodologische Fragen der Sozialpsychologie, methodenkritische Prüfungen spieltheoretischer Ansätze, Gruppendynamik und Kommunikationsphänomene in Forschungsteams, theoretische und empirische Arbeiten zu sozialpsychologischen Dimensionen globaler Krisen (im Rahmen der psychologischen Friedensforschung), Geschichte der Sozialpsychologie
1981 Promotion an der Sektion Psychologie zum Dr. phil. mit dem Dissertationsthema „Untersuchungen zur spielexperimentellen Modellierung von Verhandlungssituationen“ (Prädikat „magna cum laude“), Betreuer: Prof. Hans Hiebsch
1986-1987 Wissenschaftlicher Oberassistent an der Pädagogischen Hochschule Erfurt/Mühlhausen im Bereich Entwicklungspsychologie mit den Lehr- und Forschungsschwerpunkten: sozialpsychologische Dimensionen der Individualentwicklung, sozialpsychologische Aspekte der Lehrer-Schüler-Interaktion, Entwicklung von Zeitperspektiven bei Schülern, makrosozialer Stress bei Jugendlichen, Artefakte in entwicklungspsychologischen Experimenten
1/1987 Erwerb der facultas docendi für das Gebiet „Angewandte Sozialpsychologie“
2/1987 Habilitation an der Sektion Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität mit dem Habilitationsthema „Theorie und Experiment in der Sozialpsychologie“
9/1987 Berufung zum ordentlichen Professor für Sozialpsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität zu Jena; Thema der Antrittsvorlesung „Einheit der Sozialpsychologie?“
SS 1991 Studienaufenthalt mit Lehrtätigkeit in den USA: Colorado State University Fort Collins, Swarthmore College/Pennsylvania
Mrz. 1994 - Apr. 1997 C2-Professur am Institut für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Vertretung des Lehrstuhls Sozialpsychologie
April 1997 Gründung der Arbeitseinheit Kommunikationspsychologie am Institut für Psychologie der FSU Jena

1998/99

2004/2005

Gastprofessur bzw. Lehrauftrag für Kommunikations- und Medienpsychologie bzw. Angewandte Sozialpsychologie am Institut für Psychologie der Universität Innsbruck
2-4/2004 Fellow am Bucerius Institut der Universität Haifa (Israel)
Seit 2005 Mitglied der wissenschaftlichen Leitung des Studiengangs „Human Communication“ an der Dresden International University
02/2008 Mitgründung des Instituts für Kommunikationswissenschaft an der Friedrich-Schiller- Universität Jena und Wechsel vom Institut für Psychologie zum neuen Institut

 

Top

 

Wissenschaftliche Herkunft und gegenwärtige Wissenschaftspositionen

 

Unter der wissenschaftlichen Förderung meiner akademischen Lehrer, Hans Hiebsch und Manfred Vorwerg, beschäftigte ich mich während meines Studiums (1970 – 1974) zunächst mit der Effizienz sog. Rückkopplungsmedien im Rahmen von Verhaltens- und Kommunikationstrainings und mit der experimentellen Analyse sozialer Beziehungen (unter Nutzung spieltheoretischer Paradigmen). Die dabei für mich salient gewordenen Grenzen ausschließlich laborexperimenteller Forschungen (vgl. Frindte, 1979, 1980) veranlassten mich, ein Angebot meines Lehrers, Manfred Vorwerg, gleich nach Abschluss meiner Diplomarbeit in Jena zu promovieren, auszuschlagen und im September 1974 eine Stelle als Betriebspsychologe in einem Mikroelektronikbetrieb in Erfurt zu übernehmen. Im Rahmen dieser Tätigkeit (von 1974 – 1977) entwickelte ich u.a. verschiedene arbeitsbereichbezogene Kommunikations- und Verhaltenstrainingsprogramme, untersuchte sozial- und organisationspsychologische Aspekte der Teamentwicklung in Forschung und Entwicklung, interkulturelle Beziehungen zwischen in- und ausländischen ArbeitnehmerInnen und Akzeptanzprobleme im Umgang mit neuen Technologien.

 

Die zum Teil unbefriedigenden Möglichkeiten, als Betriebspsychologe auch wissenschaftlich-forschend tätig sein zu können, führten im Jahre 1977 zum Wechsel der Arbeitsstelle, um unter Leitung von Hans Hiebsch als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Sächsischen Akademie der Wissenschaften (Arbeitsstelle Jena) zu arbeiten. Ab dieser Zeit befasste ich mich vornehmlich mit wissenschaftstheoretischen und methodologischen Fragen der Sozialwissenschaften.

 

Ich publizierte Arbeiten zur erkenntnistheoretischen Problematik der sozialwissenschaftlichen Forschung, zur Theorie- und Methodenkritik und zu kommunikationspsychologischen Untersuchungen in Forschungsgruppen. Der methodologischen Problematik sozialpsychologischen Forschens widmete sich auch das Thema meiner Dissertation, die ich 1981 verteidigen konnte („Untersuchungen zur spielexperimentellen Modellierung von Verhandlungs-situationen“). Wissenschaftstheoretisch orientierte ich mich in dieser Zeit ausschließlich an der marxistischen Erkenntnistheorie, entdeckte aber zusehends mehr und mehr auch die Potentiale der sog. nichtmarxistischen Wissenschaftstheorien (speziell Ansätze der strukturalistischen Theorienkonzeption, z.B. Stegmüller; der sog. anarchistischen Wissenschaftstheorie im Sinne Feyerabends und des Radikalen Konstruktivismus).

 

Vor allem während der Arbeit an meiner Habilitationsschrift („Theorie und Experiment in der Sozialpsychologie - eine methodologische Untersuchung“, 1987), mit der ich eine marxistisch fundierte Konzeption für eine „neue“ Sozialpsychologie entwickeln wollte, setzte ich mit den Arbeiten Paul Feyerabends, der Methodologie konkurrierender Forschungsprogramme und der Nichtaussagenkonzeption auseinander. Neben dieser Arbeit engagierte ich mich politisch und wissenschaftlich im Rahmen friedenspsychologischer Aktivitäten. Hintergrund dieses Engagements war die Absicht, innerhalb der DDR-Psychologie eine Politische Psychologie zu etablieren.

 

Am 1.09.1987 wurde ich – nach einer öffentlichen Ausschreibung und eines für damalige Zeiten keinesfalls üblichen Reviewverfahrens – zum ordentlichen Professor für Sozialpsychologie an die Sektion Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena berufen.

 

Zwischen Herbst 1987 und Frühjahr 1989 entfernte ich mich zunehmend von früheren Wissenschaftspositionen und entwarf in Zusammenarbeit mit Horst Schwarz und Frank Roth einen systemtheoretischen Zugang zur Erforschung kommunikativer Prozesse in sozialen Gruppen (vor dem Hintergrund des Selbstorganisationsparadigmas), um damit die „Neukonzeptualisierung der marxistischen Sozialpsychologie in der DDR“ voranzutreiben. Über diesen systemtheoretischen Zugang aktivierte ich auch meine Auseinandersetzung mit dem Radikalen Konstruktivismus und – nach einem längeren Aufenthalt in den USA im Jahre 1991 – mit dem Social Constructionism. Letzterer entwickelte sich für mich seit 1990 zunehmend zu einem wissenschaftstheoretischen Konzept, auf dem ich meine gegenwärtigen wissenschaftlichen Tätigkeiten aufzubauen versuche. Diese Tätigkeiten gruppieren sich um das Rahmenthema Kommunikations- und medienpsychologische Prozesse der Konstruktion von Wirklichkeit. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Schwerpunkte: Metatheoretische Grundlagen der kommunikativen Konstruktion von Wirklichkeit, Interpersonale Kommunikation und Konfliktlösung, Makro-sozialer Stress und Terrorismusforschung, Digitale Medien und Gewalt, Interkulturelle Kommunikation, Antisemitismus, Rechtsextremismus und Diskriminierung. Die inhaltlichen Spezifikationen dieses Themas erfolgten durch verschiedene Drittmittelprojekte. Die Resultate der verschiedenen Forschungsprojekte sind in einschlägigen deutschen und internationalen Journalen und Büchern publiziert worden.

 

Vom Wintersemester 1998/1999 bis Wintersemester 2004/2005 nahm ich eine Gastprofessur bzw. einen Lehrauftrag an der Universität Innsbruck wahr, leitete im August 1998 während des Internationalen Kongresses für Angewandte Psychologie in San Francisco ein Symposium zur computervermittelten Kommunikation und fungierte als Mitorganisator der 1. Europäischen Konferenz „Internet-based Teaching and Learning“ (Strassburg, September 1998). Die 2. Europäische Konferenz dieser Art fand im September 1999 unter meiner Hauptverantwortung in Jena statt. Überdies pflege ich enge wissenschaftliche Kontakte mit der University of Haifa (Israel), dem Interdisciplinary Center (IDC) Herzliya in Israel, dem Hadassah Academic College in Jerusalem, der International Academy for Intercultural Research (USA), der University of Warsaw (Polen), der Jacobs University Bremen, dem Verein Demokratisch Handeln, dem Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft – Thüringer Dokumentations- und Forschungsstelle gegen Menschenfeindlichkeit und der International University of Dresden. Im März 2001 wurde ich zum Mitglied der Academy of Intercultural Reserach (mit Sitz an der University of Mississippi) gewählt. Zwischen Februar und April 2004 war ich als Fellow am Bucerius Institute, University Haifa (Israel) tätig. Dieser Aufenthalt wurde durch die Bucerius-Zeit-Stiftung gefördert.

 

Top

 

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Vereinigungen

 

Ordentliches Mitglied der Academy of Intercultural Research

Deutsche Gesellschaft für Psychologie

Forum Friedenspsychologie

Internationale Gesellschaft für Angewandte Psychologie (IAAP)

Collegium Europaeum Jenense

 

Top

 

Tätigkeit als Reviewer, Gutachter, Beirat; Preise

 

Reviewtätigkeit für die (DDR-)Zeitschrift „Psychologie für die Praxis“, für die Zeitschrift „International Journal of Behavioral Development“, für die „Enzyklopädie für Psychologie“, für „Conflict and Communication Online“, für „European Psychologist“,für „International Journal of Intercultural Relations“, für „Journal of Psychology“, für „Publizistik“, für „Zeitschrift für Politische Psychologie“

Reviewtätigkeit und Persönliches Mitglied des Herausgeber-Beirats der Zeitschrift für „Politische Psychologie“ (ZfPP)

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift „Wissenschaft und Frieden“

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats „Prävention von Gewalt und Rechtsextremismus“ des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Gutachtertätigkeit für das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, für das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt und für das Österreichische Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, für die Studienstiftung des Deutschen Volkes, die Hans-Böckler-Stiftung, die Böll-Stiftung und die Georgetown University (USA), für die German-Israeli Foundation for Scientific Research & Development, für die Volkswagenstiftung, für Humboldt Foundation

Award for the best interactive display paper presented at the International Communication Association Meeting, Jerusalem, Juli 1998; Thema des Beitrages: Frindte, W., Koehler, Th., Brunner, J.E., Haggenmüller, R., Jailet, A., Marquet, P., Vickers, A., Wannström, R.: IN – TELE: Internet-based teaching and learning across boundaries - the start of a European Project, 1998 Annual Meeting of the International Communication Association, Jerusalem, July 20 – 23, 1998

 

Top

 

Organisation wissenschaftlicher Kongresse und Symposien (Auswahl)

 

1989 Symposium „Psychologie und Frieden“ des Nationalen Kongresses für Psychologie der Gesellschaft f. Psychologie der DDR, Leipzig
9/1990 Kolloquium „Frieden in Forschung und Lehre an Fachhochschulen und Universitäten“, Jena
12/1990 12. Workshop-Kongress Politische Psychologie des Berufsverbandes Deutscher Psychologen, „Moderne Mythen – Mythen der Moderne“, Jena
9/1991 2nd International Symposium of the Committee for Psychological Study of Peace (CPSP) der International Union of Psychological Science (IUPsyS) zum Thema: „Global Crisis as Macro-Social Stress“, Jena
7/1992 Mitorganisator des Symposiums „Macro-Social Stress“ während des 25. Kongresses der IUPsyS, Brüssel
6/1992 Tagung Friedenspsychologie der Friedensinitiative Psychologen/Psychosoziale Berufe „Gewaltfreie Konfliktlösungen“, Jena
6/1996 Tagung Friedenspsychologie der Friedensinitiative Psychologen/Psychosoziale Berufe „Deutsch-Deutsche Sprachspiele und ihre Beobachter“, Jena
8/1998 Mitorganisation des Symposiums „Computer-mediated Communication“ während des 24th International Congress of Applied Psychology, San Francisco August 9-14, 1998
9/1998 Mitorganisation der 1. Europäischen Konferenz “IN-TELE – Pädagogische Anwendungen des Internets”, Straßburg, Frankreich 24.-26.9.1998
9/1999 Organisation der 2. Europäischen Konferenz “IN-TELE – Internet-based Teaching and Learning”, Jena, 16.-18.9.1999
6/2006 Organisation der 19th Annual Conference of the German Peace Psychology Association „Psychological Analyses and Interventions in the Context of Macro-Social Threats, Terrorism, and Intergroup Conflicts“, June 9, 2006 to June 11, 2006
6/2014 27. Jahrestagung Friedenspsychologie, 19.-22.6.2014, Jena

 

Top

 

Drittmittelprojekte (Auswahl)

 

1985-1989 Beiträge der Psychologie zur Friedenssicherung. Dieses Projekt wurde unter der Verantwortung des Komitees „DDR-Psychologen für den Frieden” bearbeitet. Zeitraum: Frühjahr 1985 - Herbst 1989. (s. auch Frindte & Hiebsch, 1987, Frindte, 1989, Frindte, 1990)

1987-1989 „Analyse- und Gestaltungsprinzipien der Zusammenarbeit von Werktätigen in Gruppen und Kollektiven“; verantwortlich für die Teile: „Wissenschaftlich fundierte Handlungsanweisungen als Mittler zwischen sozialpsychologischen Theorien und gesellschaftlich relevanten Problemsituationen - ein methodologischer Ansatz“ und „Training realer Leitungsteams im Kontext organisationsentwickelnder Maßnahmen“. Zeitraum der Bearbeitung: 9/1987 - 9/1989. (s. auch Frindte, W., Schwarz, H. & Roth, F., 1989)

1988-1992 „Interpersonelle Konflikte in Gruppen und Organisationen und individuelle und gruppenspezifische Konflikt- und Stressverarbeitungsmechanismen“. Zeitraum der Bearbeitung: 9/1988 - 12/1992. (s. auch: Frindte, W., Grundke, B., Schindewolf, R. & Zawodny, G. (1992)

„Jugendkulturen und soziale Konstruktionen des politischen Extremismus in Thüringen“. Drittmittelgeber: Deutsche Vereinigung für Politische Bildung. Im Rahmen des Projekts wurden quantitative und qualitative Studien (Befragungen, N= 2200, Interviews, N=30) in Thüringen zu rechtsextremen, fremdenfeindlichen und gewaltorientierten Einstellungen von Jugendlichen durchgeführt. Zeitraum der Bearbeitung: 9/1990 - 9/1994. (siehe u.a. Frindte et al. (1994), Frindte (Hrg.) (1995), Frindte, W., Funke, F. & Waldzus, S., 1996).

1988-1992 „Interpersonelle Konflikte in Gruppen und Organisationen und individuelle und gruppenspezifische Konflikt- und Stressverarbeitungsmechanismen“. Zeitraum der Bearbeitung: 9/1988 - 12/1992. (s. auch: Frindte, W., Grundke, B., Schindewolf, R. & Zawodny, G. (1992)

1990-1994 „Global Crisis as Macro-Social Stress: Individual and Social Coping Strategies in Cross-cultural Comparison“ (gemeinsam mit Prof. Dr. Boehnke, Chemnitz, FU Berlin, verantwortlich für die Projektleitung). Dieses Projekt wurde vom Committee for Psychological Study of Peace (CPSP) der International Union of Psychological Science (IUPsyS) unterstützt. Mitarbeiter: Prof. Dr. S. Hamilton (Colorado State University), Dr. T. Solantaus (Helsingin Yliopisto), Dr. U. Unterbrunner (Universität Salzburg), Dr. A. Melnikov (Academia Nauk, GUS). Zeitraum der Bearbeitung: 9/1990 - 12/1994. (siehe u.a. Boehnke, K. Frindte, W., Reddy, N.Y., Singhal, S. (1993)

1995-1998 „Jugendliche Einstellungen gegenüber „Fremden“, Geschichten über die Vergangenheit, Modernisierungsrisiken, aktuelle Werthaltungen und individuelle Bewältigungsstrategien - ein sozialpsychologischer Vergleich zwischen deutschen und israelischen Jugendlichen. Leitung: W. Frindte, D. Carmil; Haifa, Israel. Das Projekt wurde durch die Volkswagen-Stiftung im Rahmen des Schwerpunkts „Das Fremde und das Eigene“ gefördert; Laufzeit: September 1995 - Februar 1998. (siehe u.a. Frindte, W. & Carmil, D., 1996)

1996-1997 Die öffentliche Konstruktion des Selbstkonzepts in computervermittelten Kommunikationen (CMC) - zum Impression Management in der CMC. Drittmittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft. Leitung: W. Frindte, Th. Köhler; Laufzeit: Oktober 1996 - September 1997. (siehe u. a Frindte, 1998)

1998-1999 „Die Regionalspezifik rechtsextremer Wirklichkeitskonstruktionen“; Leitung und Durchführung Prof. Wolfgang Frindte und Dipl.-Psych. Jörg Neumann. Gemeinsames Projekt mit dem Institut für Sozialpädagogik und Sozialarbeit Frankfurt/Main im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Soziales und Gesundheit. Laufzeit: 01.08.1998 - 31.07.1999. (siehe u.a. Frindte, 1999)

1998-1999 Internetbased Teaching and Learning (IN-TELE) - Sozial-, Pädagogisch- und Medienpsychologische Aspekte des Lehrens und Lernens zwischen europäischen Schulen via Internet. Gefördert durch die European Commission - Multimedia Educational Task Force. Leitung: W. Frindte & Thomas Köhler in Zusammenarbeit Prof. Dr. Brunner (Jena) und Partnern aus Frankreich, Großbritannien und Schweden. Laufzeit: 01/98 bis 12/99. Eine Pilotförderung durch das Thüringer Ministerium für Wissenschaft und Forschung erfolgte vom 7/97 bis 12/97. Eine zusätzliche Kofinanzierung von IN-TELE durch das Thüringer Wissenschaftsministerium. Die Finanzierung durch die Europäische Kommission wurde durch weitere Kofinanzierungen flankiert (z.B. Finanzierungen durch die anderen Wissenschaftspartner; Sponsoring durch Siemens Nixdorf AG, Unterstützungen durch Bereitstellung von Infrastruktur durch die Friedrich-Schiller-Universität. (s. a. Frindte, W. & Köhler, T., 1999; Bucy, E., Frindte, W., Gershon, R., Haythornthwaite, C., Köhler, T., Lievrouw, L. A., Metz, J., Sundar, S. S., 2001)

1998-2001 Projektteil „Sozialwissenschaftliche Evaluierung“ im Rahmen des Projekts „Modularisierung von Studiengängen – Modellprojekt der Bund-Länder-Kommission“ (Gesamtleitung: Prof. Dr. Kern, Ilmenau). Laufzeit: 1.10.98 – 30.9.2001; Fortsetzung bis April 2004

1999-1999 „Offene Turnhalle – midnight fun“ – wissenschaftliche Projektanalyse und –begleitung, im Auftrag der Stadt Jena, Leitung und Durchführung Prof. Wolfgang Frindte und Dipl.-Psych. Jörg Neumann. Laufzeit: 01.05.1999 – 01.11.1999

1999-2001 „Biographische Hintergründe und Motivationen fremdenfeindlicher Straftäter in Deutschland“. Gefördert durch die Volkswagen-Stiftung; Schwerpunkt: „Das Fremde und das Eigene – Probleme und Möglichkeiten interkulturellen Verstehens“ gemeinsam mit den Zweitantragstellern Dr. Helmut Willems und Dr. habil. Klaus Wahl vom Deutschen Jugendinstitut e.V., München. Laufzeit: 1.05.1999 – 31.12.2001. (siehe u.a. Frindte, W. & Neumann, J., 2002; Neumann, J. & Frindte, W., 2002)

1999-2001 „Trainingsprogramm für Tele-Teaching im Hochschulbereich“, Leitung und Durchführung Prof. Wolfgang Frindte und Dr. Kitty Dumont. Gefördert durch das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Laufzeit: 01.08.1999 - 31.07.2001. (siehe auch Klassen, M. & Frindte, 2000)

1998-2001 Kommunikationspsychologische Begleitforschung zum Projekt Tele-Teaching im Verbundstudiengang „Werkstoffwissenschaften“ der Universitäten Ilmenau, Weimar und Jena; gemeinsam mit Dr. Thomas Köhler. Gefördert durch das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Projektleiter: Prof. Dr. Friedrich (Jena). Laufzeit: 1.05.98 – 31.03. 2001. (siehe auch Dumont, K. & Frindte, W., 1999)

1999-2002 „Befragung zum Freizeit- und Risikoverhalten Jenaer Jugendlicher“, im Auftrag des Jugendamtes Jena, Leitung und Durchführung Prof. Wolfgang Frindte und Dr. Jörg Neumann. Laufzeit: seit 1999 jährlich. (siehe auch: Frindte, W., Jacob, S. & Neumann, J., 2002)

2000-2003 Evaluation Thüringer Medienkompetenzzentren, Leitung und Durchführung: Prof. Wolfgang Frindte und Dr. Helmut Stauche. Gefördert durch das Thüringer Kultusministerium. Beginn: 1.04.2000, Laufzeit 3 Jahre

2001-2003 Entwicklung und Evaluation eines psychologischen Trainings zum Karrieremanagement von Studentinnen und Absolventinnen. Teilprojekt im Gesamtprojekt Projekt „Einrichtung eines Thüringer Career-Service für Studentinnen in Naturwissenschaft und Technik – Aufbau eines Mentoring-Netzwerks“ in Kooperation mit der TU Ilmenau und der Universität Erfurt, Laufzeit: 1.01.2001 bis 31.12.2003, Förderung durch das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

2001-2003 Digital Teaching Workspace - computerbasierte Lehr- und Lernplattform für den Hochschulbereich; Verbundprojekt zwischen den Universitäten Erfurt, Weimar, Ilmenau und Jena. Leitung und Durchführung Prof. Wolfgang Frindte und Dr. Kitty Dumont. Gefördert durch das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Laufzeit: 01.01.2001 - 31.12.2003

2001-2004 Entwurf, Organisation, Durchführung und Auswertung komplexer sozialwissenschaftlicher Prozess- und Vergleichsanalysen zur Evaluation internetbasierter Lehrangebote im Studienfach Physik im Rahmen des vom BMBF geförderte Drittmittel- und Verbundprojekt „Physik 2000 - Neue Medien im Universitätsverbund für ein forschungsorientiertes Studium“; Laufzeit: 1.03.2001 bis 31.03.2004

2007-2009 Terrorismus – mediale Konstruktion und individuelle Interpretation: Ein friedenswissenschaftlicher Beitrag zur medien- und sozialwissenschaftlichen Analyse und Bewertung terroristischer Bedrohungen in Deutschland. Gefördert durch Bundesstiftung für Friedensforschung. Leitung und Durchführung Prof. Wolfgang Frindte; Prof. Dr. Bertram Scheufele und Nicole Haußecker. Laufzeit: 1.07.2007 – 31.06.2009. siehe auch Frindte & Haußecker, 2010

2009-2012 „Lebenswelten junger Muslime in Deutschland“ in Zusammenarbeit mit der Jacobs-University Bremen (Prof. Dr. Klaus Boehnke), der Johannes-Kepler-Universität Linz (Prof. Dr. Wolfgang Wagner, Österreich) und der Firma aproxima Agentur für Markt- und Sozialforschung Weimar mbH (Dr. Henry Kreikenbom), gefördert durch BMI

2015-2016 Islamophobie, Islamangst oder Islamfeindlichkeit – Panelstudie

2015-2016 Verantwortlich für das Modul „Motivationen und Karrieren salafistischer Dschihadisten“ im Rahmen des Projekts „Salafismus in Deutschland. Forschungsstand und Wissenstransfer“ (Projektleitung: Prof. Dr. Harald Müller, Leibnitz Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, gefördert durch Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

2015-2016 Interkulturelle Erziehung, Befragungsstudie im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekts „Pilotprojekt: Vielfalt zusammen leben – Miteinander Demokratie lernen“

 

Top

 

Liste der gehaltenen Vorlesungen

  • Angewandte Sozialpsychologie, 1978 - 1986 im 7. und 8. Semester mit 3 Stunden Vorlesung und 1 Stunde Seminar je Studienwoche im Psychologie-Hauptstudium.
  • Methodologie und Sozialpsychologie, 1979 - 1981 im 6. Semester mit 2 SWS Vorlesung.
  • Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie, 1986 - 1987, Vertretungsvorlesungen und Seminare für Lehrerstudenten an der Pädagogischen Hochschule.
  • Frontgebiete der Sozialpsychologie, 9/1987 - 6/1988 für alle Psychologiestudenten mit 2 SWS Vorlesung.
  • Sozialpsychologie in Theorie und Anwendung, 1988 - 1990 im 7. und 8. Semester mit je 4 SWS Vorlesung im Psychologie-Hauptstudium.
  • Sozialpsychologie der Entwicklung sozialer Systeme, 1990 - 1991 im 6. und 7. Semester mit je 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Seminar.
  • Sozialpsychologie für Studierende des Sozialwesens, 1992-1993, an der Fachhochschule Erfurt.
  • Intervention in komplexen sozialen Systemen, 9/1991 bis 6/1993 im Psychologie-Hauptstudium, gemeinsam mit MitarbeiterInnen meines Bereiches, 2 SWS Vorlesung bzw. Seminar.
  • Sozialpsychologie, seit 9/1991 im 3. und 4. Semester mit 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Seminar im Psychologie-Grundstudium und für Studierende (Magister- und Lehramtsstudierende) im Nebenfach.
  • Gruppenentwicklung, seit 9/1991 im Psychologie-Hauptstudium für Studierende (Magister- und Lehramtsstudierende) im Nebenfach mit 2 SWS Vorlesung bzw. alternierend mit Seminaren und Übungen als Vertiefungsfach.
  • Sozialpsychologie in der Postmoderne, 1/1992 bis 7/1997 für alle Studenten mit 2 SWS Vorlesung.
  • Kommunikations- und Medienpsychologie, ab Wintersemester 1997/98 für alle Studenten mit 2 SWS Vorlesung und 2 SWS Seminar.
  • Kommunikations- und Medienpsychologie, Gastvorlesungen am Psychologischen Institut der Universität Innsbruck, Winter- und Sommersemester 1998/99.
  • Kommunikations- und Medienpsychologie, Gastvorlesungen am Psychologischen Institut der Universität Innsbruck, Wintersemester 1999/2000; 2000/2001.
  • Angewandte Sozialpsychologie, Gastvorlesung am Psychologischen Institut der Universität Innsbruck, Sommersemester 2001, Wintersemester 2002/2003, 2003/2004, Sommersemester 2004, Wintersemester 2004/2005.
  • Kommunikations- und Medienpsychologie als forschungsorientiertes Vertiefungsfach im Diplomstudiengang Psychologie, seit Wintersemester 2002/03.
  • Sozialpsychologische Grundlagen der Kommunikation, seit Wintersemester 2006/2007 im Masterstudiengang Human Communication der Dresden International University.
  • Psychologische Grundlagen der Kommunikation im Fach Kommunikationswissenschaft am Institut für Kommunikationswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena, seit Wintersemester 2007/2008.

 

Top

 

Publikationen

 

Bücher
1991 Esser, J., Frindte, W. & Krahulec, P. (Hrsg.). (1991). Friedenswissenschaft und Friedenslehre an Fachhochschulen und Universitäten. Frankfurt a. M.: Haag & Herrchen

1993 Kempf, W., Frindte, W., Sommer, G. & Spreiter, M. (Hrsg.). (1993). Gewaltfreie Konfliktlösung. Münster: Asanger

1994 Frindte, W. & Pätzolt, H. (Hrsg.). (1994). Mythen der Deutschen. Leverkusen: Leske + Budrich

1995 Frindte, W. (Hrsg.). (1995). Jugendlicher Rechtsextremismus und Gewalt zwischen Mythos und Wirklichkeit. Münster: LIT-Verlag

1998

Frindte, W., Fahrig, Th. & Köhler, Th. (Hrsg.). (1998). Deutsch-Deutsche Sprachspiele. Münster: LIT

 

Frindte, W. (1998). Soziale Konstruktionen – Sozialpsychologische Vorlesungen. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag


1999

Frindte, W. & Köhler, Th. (Hrsg.). (1999). Kommunikation im Internet. Frankfurt a. M.: Peter Lang

 

Frindte, W. (Hrsg.). (1999). Fremde Freunde Feindlichkeiten – Sozialpsychologische Untersuchungen. Opladen: Westdeutscher Verlag


2001

Frindte, W. & Köhler, Th. (Eds). (2001). Internet-Based Teaching and Learning. Frankfurt a. M.: Peter Lang

 

Frindte, W. (2001). Einführung in die Kommunikationspsychologie; Band in der Buchreihe „Beltz-Studium“ herausgegeben von K. Hurrelmann & J. Oelkers. Weinheim: Beltz


2002

Frindte, W. & Köhler, Th. (Eds.). (2002). Internet Communication, Bd. 4: Overmann, M. (Autor). Multimediale Fremdsprachendidaktik. Frankfurt a. M.: Peter Lang

 

Frindte, W. & Neumann, J. (Hrsg.). (2002). Fremdenfeindliche Gewalttäter - Biografien und Tatverläufe. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag


2003 Zwiener, U., K.M. Kodalle & W. Frindte (Hrsg.). (2003). Extremismus – Gewalt – Terrorismus. Hintergründe und Handlungskonsequenzen. Collegium Europaeum Jenense, Jena, Erlangen: Palm & Enke

2006 Frindte, W. (2006). Inszenierter Antisemitismus – eine Streitschrift. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften

2010 Frindte, W. & Haußecker, N. (Hrsg.). (2010). Inszenierter Terrorismus. Wiesbaden. VS Verlag für Sozialwissenschaften

2012 Frindte, W., Boehnke, K. Kreikenbom & Wagner, W. (2012). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland: Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland. Berlin: Bundesministerium des Innern – Schriften zur inneren Sicherheit

2013 Frindte, W. (2013). Der Islam und der Westen. Sozialpsychologische Aspekte einer Inszenierung. Wiesbaden: Springer VS

2015 Frindte, W., Geschke, D., Haußecker, N. & Schmidtke, F. (2015). Rechtsextremismus und „Nationalsozialistischer Untergrund“ – Interdisziplinäre Debatten, Befunde und Bilanzen. Wiesbaden: Springer VS

2015 Knote, A. (2015). Von der geistlichen Seelenkur zur psychologischen Kur – Zur Geschichte der Psychotherapie vor Freud, hrsg. Von W. Frindte & M. John. Paderborn: W. Fink

2017 Frindte, W. & Dietrich, N. (Hrsg.) (2017). Muslime, Flüchtlinge & Pegida. Sozial-psychologische und kommunikationswissenschaftliche Studien in Zeiten globaler Bedrohungen. Wiesbaden: VS Springer

 

Buchbeiträge

 

1990

Frindte, W. (1990). Psychologische Korrelate globaler Bedrohungen - Von der psychologischen Friedensforschung zur Politischen Psychologie. In S. Höfling & W. Butollo (Hrsg.), Psychologie für Menschenwürde und Lebensqualität, Bd. 3. (S. 409-419). München: Deutscher Psychologen Verlag

 

Frindte, W. (1990). Der Friede beginnt auch in den Köpfen. In K. Benjowski & B. Gonnermann (Hrsg.), Entmilitarisierung? - Dimensionen und Perspektiven. Berlin: Brandenburgisches Verlagshaus

 

Frindte, W. (1990). Sozialpsychologische Mechanismen der sozialen Unterstützung in informellen Gruppen beim Umgang mit makrosozialem Stress. In. D. Frey (Hrsg.), Bericht über den 37. Kongreß d. Deutschen Gesellschaft f. Psychologie. Göttingen: Hogrefe


1991

Frindte, W. (1991). Sozialpsychologische Anmerkungen zur Entwicklung rechtsradikaler Tendenzen in der DDR. In Chr. Butterwegge & H. Isola (Hrsg.), Rechtsextremismus im vereinten Deutschland. Hamburg: Steintor

 

Frindte, W. (1991). Sozialpsychologische Anmerkungen zum gesellschaftlichen Umbruch in der ehemaligen DDR. In J. Esser, W. Frindte & P. Krahulec (Hrsg.), Friedenswissenschaft und Friedenslehre an Fachhochschulen und Universitäten. Frankfurt a. M.: Haag & Herrchen

 

Frindte, W. (1991). „Mainstream“ oder innovative Minorität? Zur Sozialpsychologie der DDR-Wende. In G. Feuser & W. Jantzen (Hrsg.), Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie. Fulda: Jarick Oberbiel


1992

Frindte, W. (1992). Vom Umgang mit der „neuen Unübersichtlichkeit“ in der Sozialpsychologie am Beispiel aktueller Jugendprobleme im Osten Deutschlands. In P. Krahulec & H. Kreth (Hrsg.), Deutscher Alltag als Risiko. Münster: LIT-Verlag

 

Frindte, W., Grundke, B., Schindewolf, R. & Zawodny, G. (1992). Arbeitslosigkeit und soziale Konstruktionen im Systemumbruch: Identitätsverluste, Bewältigungsstrategien und ein Fallbeispiel. In Th. Kieselbach & P. Voigt (Hrsg.), Systemtransformation, Massenarbeitslosigkeit und individuelle Bewältigung in der Ex-DDR. Weinheim: Deutscher Studienverlag

 

Boehnke, K., Frindte, W., Hamilton, S. B., Melnikow, A., Reddy, N., Y., Singhal, S., Solantaus, T., & Unterbrunner, U. (1992). Makrosoziale Besorgnisse und ethnisch-kulturelle Stereotype im Kulturvergleich, In J. Mansel (Hrg.), Reaktionen Jugendlicher auf gesellschaftliche Bedrohungen. (S. 80-92). Weinheim & München: Juventa


1993

Frindte, W. (1993). Soziale Konstruktionen der Fremdenfeindlichkeit und des Rechtsextremismus. In: P. Krahulec (Hrsg.), Der große Frieden und die kleinen Kriege. Münster: agenda


Frindte, W. (1993). Soziale Konstruktionen der Fremdenfeindlichkeit und des Rechtsextremismus - Thüringer Studien. In Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrg.), Gefährdet…geködert…verführt… Bonn

 

Frindte, W. (1993). „Die Gewalt herrscht…“- Aspekte einer sozialpsychologischen Betrachtung. In W. Kempf, W. Frindte, G. Sommer & M. Spreiter (Hrsg.), Gewaltfreie Konfliktlösung. (S. 17-34). Münster: Asanger

 

Boehnke, K., Frindte, W., Melnikow, A. & Solantous, T. (1993). Can the threat of war be conceptualized as macro-social stress? Theoretical consideration. In K. Larsen (Ed.). Conflict and Social Psychology. London: Sage

 

Frindte, W., Funke, F., Jabs, K., Neumann, J., Sinnig, K. & Stock, S. (1993). Soziale Konstruktionen der Fremdenfeindlichkeit und des Rechtsextremismus - Thüringer Studien. In A. Thomas (Hrg.), Psychologie und multikulturelle Gesellschaft. (S. 129-140). Göttingen: Hogrefe


1994

Frindte, W. (1994). „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser…“: Ein sozialpsychologischer Erklärungsversuch zum gesellschaftlichen Umbruch in der DDR. In W. Frindte & H. Pätzolt (Hrsg.), Mythen der Deutschen. (S. 115-132). Leverkusen: Leske + Budrich

 

Frindte, W. & Funke, F. (1994).Macht der Mythen - Mythen der Macht. In B. Dietrich, P. Krahulec, Chr. Ludwig-Körner & K. Seyffarth (Hrsg.), Den Frieden neu denken. Jahrbuch des Arbeitskreises Frieden in Forschung und Lehre an Fachhochschulen. (S. 46-62). Münster: agenda


1995

Frindte, W. (1995). Radikaler Konstruktivismus und Social Constructionism - sozialpsychologische Folgen und die empirische Rekonstruktion eines Gespenstes. In H.R. Fischer (Hrsg.), Die Wirklichkeit des Konstruktivismus. (S. 103-129). Heidelberg: Auer

 

Frindte, W. (1995). Anmutungen über die Gegenwart. In W. Frindte (Hrsg.), Jugendlicher Rechtsextremismus und Gewalt zwischen Mythos und Wirklichkeit. (S. 4-27). Münster: LIT-Verlag

 

Frindte, W. (1995). Vom deutschen Rechtsextremismus und seinen sozialwissenschaftlichen Erklärungen. In W. Frindte (Hrsg.), Jugendlicher Rechtsextremismus und Gewalt zwischen Mythos und Wirklichkeit. (S. 28-68). Münster: LIT-Verlag

 

Frindte, W. (1995). Macht der Mythen: Soziale Konstruktionen über die psycho-sozialen Befindlichkeiten im deutsch-deutschen Transformationsprozeß. In L. Elm, G. Kahl, M. Wegner & M. Weißbecker (Hrsg.), Transformationsprozesse in der Gesellschaft. (S. 91-110). Jena: Universitätsverlag

 

Frindte, W. & Funke, F. (1995). Von rechtsextremen Mythen und mythischen Deutungen. In W. Frindte (Hrsg.), Jugendlicher Rechtsextremismus und Gewalt zwischen Mythos und Wirklichkeit. (S. 69- 97). Münster: LIT-Verlag


1996 Frindte, W, (1996). „Deutschland den Deutschen“? Sozialpsychologische Befunde zur jugendlichen Fremdenfeindlichkeit in Thüringen. In U. Zwiener (Hrsg.), Extremismus und Gewalt. Jena: Universitätsverlag

1997 Frindte, W. & Köhler, T. (1997). Computervermittelten Kommunikation - vom Experiment zur Anwendung. In Van der Meer, E. u.a. (Hrsg.), Experimentelle Psychologie. Berlin: Pabst Science Publishers

1998

Frindte, W, (1998). Rechtsextremismus und Gewalt - sozialpsychologische Befunde. In H. W. Bierhof & U. Wagner (Hrsg.), Aggression und Gewalt. Stuttgart: Kohlhammer Verlag

 

Frindte, W., Schöngarth, M. & Voigt, J. (1998). Ost-West-Witze als soziale Konstruktionen deutscher Wirklichkeit. In Frindte, W. & Fahrig T. & Köhler, T. (Hrsg.), Deutsch-Deutsche Sprachspiele. Münster: LIT

 

Frindte, W., Funke, F. & Jacob, S. (1998). Neu - alte Mythen über Juden - ein Forschungsbericht. In Dollase, R., Kliche, Th. & Moser, H. (Hrsg.). Opfer und Täter fremdenfeindlicher Gewalt. Weinheim, München: Juventa

 

Frindte, W. (1998). „Deutschland den Deutschen“? Wenn Einheimische die Fremden nicht verstehen wollen… In: http://www.hagalil.com/brd/index.htm

 

Schreiber, A., Köhler, T. & Frindte, W. (1998). Akzeptanz und Nutzung computervermittelter Kommunikation in Organisationen: Eine feldexperimentelle Untersuchung zur Gruppenpolarisation. In Von Lachnit, H. u.a.(Hrsg.): Experimentelle Psychologie, Berlin: Pabst Science Publishers


1999

Frindte, W. (1999). Neue Medien - neue Wirklichkeiten: Szenarios. In Frindte, W. & Köhler, Th. (Hrsg.). Kommunikation im Internet. (s.o.). Frankfurt a. M.: Peter Lang

 

Frindte, W. (1999). Dialoge in Netzstrukturen: Medienphilosophisches. In Frindte, W. & Köhler, Th. (Hrsg.). Kommunikation im Internet. (s.o.). Frankfurt a. M.: Peter Lang

 

Frindte, W. (1999). Internetbasierte Kommunikation als komplexes Management - psychologische Konsequenzen. In Frindte, W. & Köhler, Th. (Hrsg.). Kommunikation im Internet. (s.o.). Frankfurt a. M.: Peter Lang

 

Zorn, I.; Frindte, W. & Köhler, Th. (1999). Empirische Suche I - Internetbasierter Unterricht als Ergänzung traditioneller oder als Konstruktion neuer Lehr- und Lernformen? In Frindte, W. & Köhler, Th. (Hrsg.). Kommunikation im Internet. (s.o.). Frankfurt a. M.: Peter Lang

 

Köhler, Th.; Frindte, W., Neumann, Chr.; & Schreiber, A. (1999). Empirische Suche II: Computervermittelte Kommunikation und Unternehmen - Wirklichkeit oder Virtualität? In Frindte, W. & Köhler, Th. (Hrsg.). Kommunikation im Internet. (s.o.). Frankfurt a. M.: Peter Lang

 

Frindte, W. & Köhler, T. (1999). Internet-based Teaching and Learning. In: Marquet, P., Mathey, S., Jaillet, A. & Nissen, E. (Eds.) IN-TELE 98 - Internet-based teaching and learning 98. Confèrence europèenne sur les usage pèdagogiques d'Internet et sur la construction de l'identitè europèenne. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag

 

Frindte, W. & Köhler, T. (1999). Die Konstruktion von Wirklichkeiten im Netz: Reflexionen über die kommunikationstheoretischen Hintergründe von IN-TELE. In: Marquet, P., Mathey, S., Jaillet, A. & Nissen, E. (Eds. IN-TELE 98 - Internet-based teaching and learning 98. Confèrence europèenne sur les usage pèdagogiques d'Internet et sur la construction de l'identitè europèenne. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag


Suckfüll, M., Frindte, W. & Köhler, T. (1999). The Evaluation Concept of IN-TELE. Internet Competence, Computer Anxiety, and Impression Management. In: Marquet, P., Mathey, S., Jaillet, A. & Nissen, E. (Eds. IN-TELE 98 - Internet-based teaching and learning 98. Confèrence europèenne sur les usage pèdagogiques d'Internet et sur la construction de l'identitè europèenne. Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag

 

Frindte, W. (1999). Konstruktionen, Theorien und Fragen über Fremde. In W. Frindte (Hrsg.), Fremde Freunde Feindlichkeiten - Sozialpsychologische Untersuchungen (S. 9-16). Opladen: Westdeutscher Verlag

 

Frindte, W. (1999). Anlässe. In W. Frindte (Hrsg.), Fremde Freunde Feindlichkeiten - Sozialpsychologische Untersuchungen (S. 9-15). Opladen: Westdeutscher Verlag

 

Frindte, W. (1999). Antisemitismus. In W. Frindte (Hrsg.), Fremde Freunde Feindlichkeiten - Sozialpsychologische Untersuchungen (S. 83-102). Opladen: Westdeutscher Verlag

 

Frindte, W. (1999). Wenn Konstruktivisten nach Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Gewalt fragen - Die Befrager, die Befragten und die Fragen. In W. Frindte (Hrsg.), Fremde Freunde Feindlichkeiten - Sozialpsychologische Untersuchungen (S. 33-49). Opladen: Westdeutscher Verlag

 

Frindte, W., Funke, F. & Jacob, S. (1999). Fremdenfeindlichkeit - eine komplexe Suche. In W. Frindte (Hrsg.), Fremde Freunde Feindlichkeiten - Sozialpsychologische Untersuchungen (S. 50-69). Opladen: Westdeutscher Verlag

 

Funke, F., Frindte, W., Jacob, S. & Neumann, J. (1999). Rechtsextreme Wirklichkeitskonstruktionen. In W. Frindte (Hrsg.), Fremde Freunde Feindlichkeiten - Sozialpsychologische Untersuchungen (S. 70-82). Opladen: Westdeutscher Verlag

 

Neumann, J., Frindte W., Funke, F., & Jacob, S. (1999). Sozialpsychologische Hintergründe von Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. In F. Dünkel (Hrsg.), Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit - Bestandsaufnahme und Interventionsstrategien. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg


2000 Frindte, W. & Köhler, T. (2000). Computervermittelte Kommunikation und Unternehmen - Wirklichkeit und Virtualität? In: Stahl, H. & Hejl, P. (Hrsg.) Management und Wirklichkeit. Carl Auer Verlag, Heidelberg

2001 Bucy, E., Frindte, W., Gershon, R., Haythornthwaite, C., Köhler, T., Lievrouw, L. A., Metz, J., Sundar, S. S. (2001). Current Research in New Media: An Overview of Communication and Technology. In: Gudykunst, W. (ed.): Communication Yearbook 24

 

Frindte, W. & Köhler, T. (2001). Zur aktuellen Situation Internet-basierten Lehrens und Lernens - Vorwort. In: Frindte, W., Köhler, T., Marquet, P. & Nissen, E.: IN-TELE 99 - Internet-based teaching and learning 99. Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main

 

Frindte, W., Köhler, T., Suckfüll, M., Stauche, H., Friedmann, F. & Liebermann, J. (2001). Theorienahe Konzeption eines Evaluationsdesigns für komplexe internetbasierte Lehr- und Lernszenarien; In: Frindte, W., Köhler, T., Marquet, P. & Nissen, E.: IN-TELE 99 - Internet-based teaching and learning 99. Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main

 

Eckert, R., Edelstein, W., Frindte, W., Hofmann, J., Krappmann, L., Melzer, W., Neumann, J. & Wagner, B. (2001). Demokratie lernen und leben. Gutachten und Empfehlungen. Band 1: Probleme - Voraussetzungen - Möglichkeiten. Weinheim: Freudenberg Stiftung

 

Frindte, W. & Neumann, J. (2001). Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus deutscher Jugendlicher. In R. Eckert, W. Edelstein, W. Frindte, H. Funke, J. Hofmann, L. Krappmann, W. Melzer, J. Neumann & B. Wagner (Eds.), Demokratie lernen und leben. Gutachten und Empfehlungen. Band 1: Probleme - Voraussetzungen - Möglichkeiten (pp. 15-43). Weinheim: Freudenberg Stiftung


2002

Neumann, J. & Frindte, W. (2002). Tat und Tatumstände - Eine situative Analyse rechtsextremer Gewalttaten. In: Wahl, K. (Hrsg.). Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Rechtsextremismus. Drei Studien zu Tatverdächtigen und Tätern. (S. 134-150). Berlin: Bundesministerium des Innern

 

Neumann, J. & Frindte, W. (2002). Zum Begriffsverständnis „Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. In: Wahl, K. (Hrsg.). Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Rechtsextremismus. Drei Studien zu Tatverdächtigen und Tätern. (S. 150-155). Berlin: Bundesministerium des Innern

 

Frindte, W., Jacob, S. & Neumann, J. (2002). Wie das Internet benutzt wird. Rechtsextreme Orientierung von Schuljugendlichen und ihr Umgang mit neuen Medien. In: Wiedemann, D. (Hrg.). Die rechtsextreme Herausforderung. Schriften zur Medienpädagogik 33. (S. 93-105). Bielefeld: Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur

 

Frindte, W. & Neumann, J. (2002). Wie ideologisiert sind rechtsextreme Gewalttäter?. In: Bis hierher - und wie weiter? Pädagogische Konzepte zum professionellen Umgang mit Rechtsextremisten. Freistaat Thüringen: Erfurt/Weimar


2003

Frindte, W. & Neumann, J. (2003). Biografische Hintergründe und Motivationen fremdenfeindlicher Gewalttäter. In: Ahlheim, K. (Hrsg.). Intervenieren, nicht resignieren. Rechtsextremismus als Herausforderung für Bildung und Erziehung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag

 

Frindte, W., Wammetsberger, D. & Wettig, S. (2003). Antisemitische Einstellungen deutscher Jugendlicher. In E. H. Witte (Hrsg.), Sozialpsychologie politischer Prozesse: Beiträge des 18. Hamburger Symposions zur Methodologie der Sozialpsychologie, Lengerich: Pabst-Verlag

 

Frindte, W. (2003). Rechtsextremisus, Antisemitismus und akzentuierte Wertorientierungen junger Deutscher - sozialwissenschaftliche Befunde und Erklärungen. In: Zwiener, U., K.M. Kodalle & W. Frindte (Hrsg.). Extremismus - Gewalt - Terrorismus. Hintergründe und Handlungskonsequenzen. Collegium Europaeum Jenense, Jena, Erlangen: Palm & Enke

 

Köhler, T. & Frindte, W. (2003). Internetnutzung und Multiple Personality Disorder. In: Ott, R.: Klinische Psychologie und Internet; Göttingen: Hogrefe Verlag für Psychologie


2005 Frindte, W., Wammetsberger, D. & Wettig, S. (2005). A new type of anti-Semitism in Germany. Is reconciliation possible?. In: Farnen, R.F., Dekker, H., de Landtsheer, Ch., Sünker, H. & German, D.B. (eds.). Democratization, Europeanization, and Globalization Trends. Frankfurt a.M.: Peter Lang

2007

Frindte, W. & Geyer, S. (2007). Aggression, Aggressivität und Computerspiele. In: Trepte, S. & Witte, Erich H. (Ed..), Sozialpsychologie und Medien: Beiträge des 22. Hamburger Symposions zur Methodologie der Sozialpsychologie (S. 170-195), Lengerich: Pabst-Verlag

 

Frindte, W. (2007). Neuer Antisemitismus? Empirische Studien zu Formen und Facetten gewandelter antisemitischer Einstellungen in Deutschland. In R. Egg (Hrsg.), Extremistische Kriminalität: Kriminologie und Prävention. Wiesbaden: Schriftenreihe der Kriminologischen Zentralstelle e.V., Band 51, S. 127-147


2008 Frindte, W., & Wammetsberger, D. (2008). Antisemitismus in Deutschland: Sozialwissenschaftliche Befunde. In L. Rensmann & J. H. Schoeps (Hrsg.), Feindbild Judentum: Antisemitismus in Europa (S. 261-296). Berlin: Verlag für Berlin-Brandenburg

2009 Frindte, W. (2009). Remembering the Holocaust as a communicative process. In: Rieck, Miriam (Ed.) Social interactions after massive traumatization. Berlin: Regener

2010

Frindte, W., Jirschitzka, J., Gniechwitz, S. & Haußecker, N. (2010). Terrorismus - mediale Konstruktionen und individuelle Interpretationen. In C. Glunz & Th. F. Schneider (Hrsg.). Sonderband des Jahrbuches „Krieg und Literatur / War and Literature“. Osnabrück: Universitätsverlag V&R unipress, S. 19 - 55

 

Frindte, W. (2010). Ausgangspunkte und Grundlagen. In: Frindte, W. / Haußecker, N. (Hrsg.): Inszenierter Terrorismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 15 - 42

 

Frindte, W. (2010). Das Projekt, seine Ziele und die theoretische Konzeption. In: Frindte, W. & Haußecker, N. (Hrsg.): Inszenierter Terrorismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 43 - 66

 

Frindte, W., Jirschitzka, J., Gniechwitz, S. & Geschke, D. (2010). Individuelle Interpretationen des Terrorismus II: Interviews und standardisierte Befragung - Ergebnisdarstellung und Interpretation. In: Frindte, W. & Haußecker, N. (Hrsg.): Inszenierter Terrorismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 159 - 230

 

Frindte, W.. Haußecker, N. & Jirschitzka, J. (2010). Schluss? In: Frindte, W. & Haußecker, N. (Hrsg.): Inszenierter Terrorismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 313 - 329

 

Christoph, G., Frindte, W. & Haußecker, N. (2010). Terrorismus und Robespierre-Effekt - Mediale Sequenzierung und emotionales Erleben. In: Frindte, W. & Haußecker, N. (Hrsg.): Inszenierter Terrorismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 295 - 312

 

Gniechwitz, S., Jirschitzka, J. & Frindte, W. (2010). Individuelle Interpretationen des Terrorismus I: Interviews und standardisierte Befragung - Die methodischen Grundlagen. In: Frindte, W. & Haußecker, N. (Hrsg.): Inszenierter Terrorismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 121 - 157

 

Jirschitzka, J., Haußecker, N. & Frindte, W. (2010). Mediale Konstruktion II: Die Konstruktion des Terrorismus im deutschen Fernsehen - Ergebnisdarstellung und Interpretation. In: Frindte, W. & Haußecker, N. (Hrsg.): Inszenierter Terrorismus. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 81 - 119


2012

Frindte, W. (2012). The Holocaust in German and international films: changes over decades - psychological reflections. In: Rieck, Miriam (Ed.), The Holocaust: Its traumatic and intergenerational effects in comparison to other persecutions, its interpretations in different theories and its reflections in the arts. Berlin: Regener

 

Frindte, W., Haußecker, N. & Jirschitzka, J. (2012). Terrorismus-Berichterstattung und ihre Folgen. In: Baros, W. (Hrsg.), Natur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven in der Psychologie. Methodologie - Methoden - Anwendungsbeispiele, Berlin: Regener

 

Frindte, W. (2012). Einleitung. In: Frindte, Wolfgang/Boehnke, Klaus/Kreikenbom, Henry/Wagner, Wolfgang (Hrsg.). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland: Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland. Berlin: Bundesministerium des Innern - Schriften zur inneren Sicherheit

 

Frindte, W., Dietrich, N., Geschke, D., Holtz, P., Möllering, A., Schiefer, D. & Schurz, K. (2012). Zusammenfassung der Befunde aus den Teilstudien.In: Frindte, Wolfgang/Boehnke, Klaus/Kreikenbom, Henry/Wagner, Wolfgang (Hrsg.). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland: Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland. Berlin: Bundesministerium des Innern - Schriften zur inneren Sicherheit

 

Frindte, W., Geschke, D., Holtz, P., Möllering, A., Schiefer, D. & Schurz, K. (2012). Konsequenzen: methodologische Grundlagen, theoretische Schlussfolgerungen und praktische Anregungen. In: Frindte, Wolfgang/Boehnke, Klaus/Kreikenbom, Henry/Wagner, Wolfgang (Hrsg.). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland: Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland. Berlin: Bundesministerium des Innern - Schriften zur inneren Sicherheit

 

Geschke, D., Möllering, A., Schmidt, D., Schiefer, D. & Frindte, W. (2012). Meinungen, Einstellungen und Bewertungen: Die standardisierte Telefonbefragung von Nichtmuslimen und Muslimen. In: Frindte, Wolfgang/Boehnke, Klaus/Kreikenbom, Henry/Wagner, Wolfgang (Hrsg.). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland: Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland. Berlin: Bundesministerium des Innern - Schriften zur inneren Sicherheit

 

Schurz, K., Dietrich, N., Jirschitzka, J., Schott, C., Wolf, K. & Frindte, W. (2012). Die Darstellung von Muslimen und Nichtmuslimen in der Nachrichtenberichterstattung des deutschen, türkischen und arabischen Fernsehens. In: Frindte, Wolfgang/Boehnke, Klaus/Kreikenbom, Henry/Wagner, Wolfgang (Hrsg.). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland: Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland. Berlin: Bundesministerium des Innern - Schriften zur inneren Sicherheit


2013

Boehnke, K., Frindte, W., Wagner, W., Kreikenbom, H. & Geschke, D. (2013). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland - Erfolge und Misserfolge der Integration. In: Fink, Daniel/Kuhn, André /Schwarzenegger, Christian: Migration, Kriminalität und Strafrecht - Fakten und Fiktion, Band 31, Stämpfli Verlag, Bern, S. 13-26

 

Frindte, W. (2013). Stichwort „Antisemitismus“. In: Wirtz, Markus A. (2013): Lexikon der Psychologie. Bern: Verlag Hans Huber.

Frindte, W. & Geschke, D. (2013). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland. In: Berufsverband Deutscher Psychologen und Psychologinnen e.V. (Hrsg.): Inklusion Integration Partizipation - Psychologische Beiträge für eine humane Gesellschaft. Berlin. S. 24-31

 

Frindte, W., Schurz, K. & Roth, T. (2013). Die Wirkung eines Medienhypes auf Vorurteile. Die „Causa Sarrazin“ in der Berichterstattung der deutschen Hauptnachrichtensendungen und die Auswirkung auf Einstellungen gegenüber Minderheits- und Mehrheitsgesellschaft. In: Halm, Dirk/Meyer, Hendrik (Hrsg.): Islam und die deutsche Gesellschaft. Wiesbaden: Springer VS


2014

Frindte, W. & Geschke, D. (2014). Stanley Milgram - Obedience to authority. In: Salzborn, Samuel (Hrsg.): Klassiker der Sozialwissenschaften - 100 Schlüsselwerke im Portrait. Springer VS. S. 268-273

 

Geschke, D. & Frindte, W. (2013). Henry Tajfel (Hrsg.): Social Identity and Intergroup Relations. In: Salzborn, Samuel (Hrsg.): Klassiker der Sozialwissenschaften - 100 Schlüsselwerke im Portrait. Springer VS. S. 295-299

 

Geschke, D., Eyssel, J. & Frindte, W. (2014): Immer richtig informiert? -Zusammenhänge zwischen Fernsehkonsum und Islamophobie. In: Hafez, Farid (Hrsg.): Jahrbuch für Islamophobieforschung 2014, Wien: New academic press

 

Haußecker, N., Jirschitzka, J. & Frindte, W. (2014). Framing in der Terrorismusberichterstattung in Fernsehnachrichten. In: Marcinkowski, F. (Hrsg.), Framing als politischer Prozess. Aufsätze zur Politischen Kommunikation entwickelter Demokratien. (Politische Kommunikation und demokratische Öffentlichkeit Bd. 5), Baden-Baden: Nomos-Verlagsgesellschaft


2015

Frindte, W., Geschke, D., Haußecker, N. & Schmidtke, F. (2015). Ein systematisierender Überblick über Entwicklungslinien der Rechtsextremismusforschung von 1990 bis 2013. In W. Frindte u.a. (Hrsg.), Rechtsextremismus und „Nationalsozialistischer Untergrund“ - Interdisziplinäre Debatten, Befunde und Bilanzen. Wiesbaden: Springer VS

 

Frindte, W. & Geschke, D. (2015). Ideologien der Ungleichwertigkeit und Rechtsextremismus aus der Sicht der Theorie eines identitätsstiftenden politischen Fundamentalismus. In W. Frindte u.a. (Hrsg.), Rechtsextremismus und „Nationalsozialistischer Untergrund“ - Interdisziplinäre Debatten, Befunde und Bilanzen. Wiesbaden: Springer VS

 

Frindte, W. (2015). „Das Risiko sind immer die anderen“: mediale Inszenierungen interkultureller Risiken. In: P. Zoche, S. Kaufmann & H. Arnold (Hrsg.), Sichere Zeiten? Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung. Berlin: LIT

 


2016 Frindte, W., Geschke, D. & Wagner, S. (2016). Terrorism - orchestrated staging and indicator of crisis. In: Löffelholz, Martin/Schwarz, Andreas/Seeger, Matthew W. (Eds.). Handbook of International Crisis Communication Research. Malden, USA: Wiley Blackwell.

Frindte, W., Haußecker, N. & Jirschitzka, J. (2016). Mediale Terrorberichterstattung und deren Interpretation vor und nach 9/11. In: Karmann, Till/Mausbach, Wilfried/Thunert, Martin/Wendt, Simon (Hrsg.): Zeitenwende 9/11? Eine Transatlantische Bilanz 10 Jahre Danach. Heidelberg

 

Frindte, W., Ben Slama, B., Dietrich, N., Pisiou, D., Uhlmann, M. & Kausch, M. (2016). Motivationen und Karrieren salafistischer Dschihadistinnen und Dschihadisten. In: Biene, J., Daase, Ch., Junk, J. & Müller, H. (Hrsg.). Salafismus und Dschihadismus in Deutschland, Frankfurt am M.: Campus

 

Frindte, W. (2016). Forschung zu Islamismus verhindert keine Anschläge - Vier Gründe, warum ich trotzdem weiter forsche. In: Biene, J., Daase, Ch., Junk, J. & Müller, H. (Hrsg.). Salafismus und Dschihadismus in Deutschland, Frankfurt am M.: Campus.

Frindte, W. (2016). Stichwort „Antisemtismus“. In: Wirtz, M.A. (Hrsg.). Lexikon der Psychologie. Bern: Hogrefe


In press Frindte, W. & Jacob, S. (in press): Sozialer Konstruktionismus und Sozialpsychologie. In: Decker, Oliver (Hrsg.): Sozialpsychologie und Sozialtheorie. Wiesbaden: Springer VS

 

Zeitschriftenbeiträge (peer-reviewed)

 

1985

Frindte, W. & Böhm, G. (1985). Zur Bedingungskontrolle im entwicklungspsychologischen Experiment. Internationales Symposium der Akademie der Wissenschaften der DDR. Ausgewählte Beiträge. Berlin


1989

Frindte, W. (1989). Alltagsbewusstsein aus sozialpsychologischer Sicht. Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Heft 5

 

Frindte, W. (1989). Wissenschaftlicher Wandel durch Minoritäten - sozialpsychologische Mechanismen im Umgang mit Innovationen. Berichte aus dem Institut für Theorie, Geschichte und Organisation der Wissenschaften, Akademie der Wissenschaften d. DDR


1990

Frindte, W. (1990). Sozialpsychologische Theorien zur Erklärung und Prognose des Verhaltens älterer Heimbewohner. Zeitschrift für Alternsforschung, 45 (3) S. 167-174

 

Frindte, W. (1990). Anmerkungen zum Beitrag von L. Lange „Was nützen Theorien bei der praktischen Anwendung psychologischer Forschungsergebnisse?“. Psychologie für die Praxis, 8 (2), S. 181-185


1991

Frindte, W. & Schwarz, H. (1991). Der Mythos von der Kontrolle - der gesellschaftliche Umbruch in der DDR aus sozialpsychologischer Sicht. Psychologie und Geschichte, 2 (4), S. 189-201


1992

Frindte, W. & Boehnke, K. (1992). Report on the Second International Symposium on Contribution of Psychology to Peace. International Journal of Psychology, 27

 

Frindte, W., Jabs,K. & Neumann, J. (1992). Sozialpsychologische Befindlichkeit von Jugendlichen in den neuen Bundesländern. Geschichte, Politik und ihre Didaktik, 3/4


1993

Boehnke, K. Frindte, W., Reddy, N.Y., Singhal, S. (1993). Worries, Stereotypes and Values of Young Adults: Germany and India compared. Psychologia - An International Journal of Psychology in the Orient. 36 (2), S. 61-72


1994 Frindte, W., April, K., Funke, F., Jabs, K., Neumann, J., Niebergall, B., Raport, H.(1994). „Fremdenfeindlichkeit“ und „Rechtsextremismus“ als soziale Konstruktionen - theoretische Hintergründe und empirische Zugänge eines Thüringer Forschungsprojekts. Zeitschrift für Politische Psychologie. 2 (2), S.119-144

1996

Frindte, W. (1996). Computerwelten und virtuelle Wirklichkeiten - Psychologisches. Informatik Forum, 10 (2), S. 55-67

 

Frindte, W., Funke, F. & Waldzus, S. (1996). Xenophobia and Right-Wing Extremism in German Youth Groups - some evidence against unidimensional misinterpretations. Inter. Journal of Intercultural Relations. 20 (3,4), pp. 463-478

 

Frindte, W. & Carmil, D. (1996). The foreigner is the void - an investigation of German and Israeli youths' attitudes toward foreigners. International Journal of Psychology. 31 (3,4), 474


1997

Frindte, W. (1997). „Kehre vor der eigenen Haustür“ - Klatsch in sozialen Gemeinschaften. Soziale Wirklichkeit. 1 (1), 55-62

 

Frindte, W. (1997). „Denk doch einmal gar nicht an das Verstehen als 'seelischen Vorgang'!“- Ein Versuch über das interpersonale Verstehen. Zeitschrift für Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, Heft 2

 

Frindte, W., Funke, F. & Jacob, S. (1997). Autoritarismus, Wertorientierungen und jugendkulturelle Identifikationen - eine sozialpsychologische Analyse deutscher Jugendlicher. Gruppendynamik, Heft 3


1998

Jacob, S, Frindte, W. & Funke, F. (1998). Konstruktion historischer Kontinuität in politischen Selbst-Narrationen, Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 4


1999 Dumont, K. & Frindte, W. (1999). TeleTeaching - eine akzeptable Form der Lehre? Ein Werkstattbericht. Das Hochschulwesen, Heft 6

2000 Frindte, W., Köhler, T., Stauche, H., Suckfüll, M. & Marquet, P. (2000). Psychological Evaluation of internet-based teaching and learning. International Journal of Psychology, 3/4 (35)

2001

Frindte, W., Neumann, J., Hieber, K., Knote, A. & Müller, Chr. (2001). Rechtsextremismus = „Ideologie plus Gewalt“ - Wie ideologisiert sind rechtsextreme Gewalttäter?. Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 2+3

 

Arrindell, W., A.., Richter, J., Eisemann, M., Gärling, T., Rydén, O., Hansson, S.,B., Kasielke, E., Frindte, W., Grillholm, R. & Gustafsson, M. (2001). The short EMBU in East-Germany and Sweden: A cross-national factorial validity extension. Scandinavian Journal of Psychology, Vol. 42, No. 2

 

Marquet, P., Nissen, E., Frindte, W. & Köhler, Th. (2001). La mesure des Effets Pédagogiques des TIC : Pièges et Illusions du Découpage du Réel et de L'administration de la Preuve. Education Media International, Vol. 38, No. 2/3, 159-164


2002

Dumont, K., Neumann, J. & Frindte, W. (2002). Determinanten der E-Mail-Nutzung bei Wissenschaftlern. Zeitschrift für Medienpsychologie, Vol. 14, 1, 23-33

 

Neumann, J. & Frindte, W. (2002). Gewaltstraftaten gegen Fremde. Eine situative Analyse. Journal für Konflikt- und Gewaltforschung, Heft 3, 2002


2003

Frindte, W. (2003). Die Grenzen der Indetermination in therapeutischen Settings von John W. Lannamann. Zeitschrift für systemische Therapie, Vol. 21, 1

 

Frindte, W. (2003). Die Praxis muss für sich selber sprechen - interkulturelle Kommunikation als komplexes Management. Ethik und Sozialwissenschaften, Vol. 14, 1, 22-27

 

Frydenberg, E., Lewis, R., Kennedy, G., Frindte, W., Ardila, R. & Hanoun, R. (2003). Coping with concerns: An exploratory comparison of Australian, Colombian, German and Palestinian adolescents. Journal of Youth and Adolescence, Volume 32, Issue 1, pp. 59-66


Frindte, W. & Obwexer, I. (2003). Ego-Shooter - Effekte der Nutzung von gewalthaltigen Computerspielen und eine Pilotstudie. Medienpsychologie, 3 (2003)


2005

Dumont, K. & Frindte, W. (2005). Content analysis of the homepages of academic psychologists. Computers in Human Behavior, 21, 73-83

 

Frindte, W., Wammetsberger, D. & Wettig, S. (2005). Old and new anti-Semitic attitudes in the context of Authoritarianism and Social Dominance Orientation - Two studies in Germany. Peace and Conflict: Journal of Peace Psychology, 11(3), 239-266

 

Frindte, W. & Zachariae, S. (2005). Autoritarismus und soziale Dominanzorientierung als Prädiktoren für fremdenfeindliche und antisemitische Vorurteile. Zeitschrift für Politische Psychologie, 13 (1+2): 83-112


2007 Frindte, W. & Preiser, S. (2007). Präventionsansätze gegen Rechtsextremismus. Aus Politik und Zeitgeschehen, 11, S. 32-38

2008 Frindte, W. & Wammetsberger, D. (2008). Antisemitismus, Israelkritik, Nationalismus - Empirische Befunde. Berliner Debatte Initial 19, 1/2, 29-42

2011

Frindte, W. & Wammetsberger, D. (2005, erschienen 2011). Mythen des Antisemitismus. Zeitschrift für Politische Psychologie, 13 (3+4), 377-393

Gniechwitz, S. & Frindte, W. (2005, erschienen 2011). Alltagsantisemitismus unter Beobachtung - Methodenprobleme und Implizite Vorurteile gegenüber Juden. Zeitschrift für Politische Psychologie, 13 (3+4), 395-417

 


2012

Frindte, W., Geschke, D., Schurz, K. & Schmidt, D. (2012). Integration und Fernsehnutzung junger Muslime in Deutschland. Zeitschrift Politische Psychologie, 2, 1, 93-124


2015

Eyssel, J., Geschke, D. & Frindte, W. (2015). Is Seeing Believing? The Relationship between TV Consumption and Islamophobia in German Majority Society. Journal of Media Psychology, Vol. 27, 2


2016

Andrejewski, S., Frindte, W., & Geschke, D. (2016). Der Einfluss von rechtsgerichtetem Autoritarismus und sozialer Dominanzorientierung auf homophobe Einstellungen. Journal for Deradicalization, (7), 26-67


Under Review

Dietrich, N. & Haußecker, N. (in press): Effects of Facebook News Reception on Threat Perceptions and Personality Traits in Germany. Journal of Social Media in Society.

 

Frindte, W., Dietrich, N. & Geschke, D. Turning Religion into Fundamentalism - An Empirical Study of the Theory of Identity-Creating Political or Religious Fundamentalism (TIF). Under revision at the Journal of Social and Political Psychology.

 

Geschke, D., Schiefer, D., Möllering, A., Schurz, K., Holtz, P. & Frindte, W. Acculturation as a psychological, interactive process: Migrants' and non-migrants' acculturation goals, acculturation goal perceptions and their discrepancies as predictors of attitudes towards outgroups. Under revision at the International Journal of Intercultural Relations.

 

Hadjar, A., Boehnke, K., Schiefer, D., Frindte, W., Geschke, D. & Wagner, W. How education and socioeconomic status moderate the link between secular and religious beliefs and the acceptance of political violence among Muslim immigrants to Germany. Under revision at the American Journal of Sociology

 

Weitere Zeitschriftenartikel

 

1979

Frindte, W. (1979). Überlegungen zur weiteren spielexperimentellen Untersuchung des kooperativen Verhaltens. Wissenschaftliche Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Heft 6

 

Frindte, W. (1979). Erfahrungen mit einem neuen experimentellen Spiel. Wissenschaftliche Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Heft 6


1980 Frindte, W. (1980). Einige kritische Gedanken zur bürgerlichen experimentellen Verhandlungsforschung. Wissenschaftliche Zeitschrift der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Heft 4

1981

Frindte, W. & Metzler, H. (1981). Bemerkungen zur erkenntnistheoretischen Problematik des psychodiagnostischen Abbildungsprozesses. Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Heft 5

 

Frindte, W. & Metzler, H. (1981). Methodologische Probleme spielexperimenteller Verhandlungsforschung. Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität Jena


1982

Bludszuweit, Frindte, W., Kauke, M. & Metzler, H. (1982). Experimentelle Spiele und psychologische Praxis. In P. Petzold (Hrg.), Beiträge zur experimentellen Sozialpsychologie, Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität Jena. (S. 65-78)

 

Frindte, W. & Bravidor, Ch. (1982). Einige methodologische Probleme der experimentellen Untersuchung der Gesellschaftlichkeit des Individuums. Mitteilungen aus der kulturwissenschaftlichen Forschung. Heft 11

1983

Frindte, W. (1983). Artefaktmöglichkeiten in der experimentellen Untersuchung zur interpersonellen Wahrnehmung und Urteilsbildung. In R. Schnecke (Hrg.), Sozialpsychologische Forschung zur interpersonellen Wahrnehmung und Urteilsbildung, Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität Jena (S. 39-48)


1984

Frindte, W. (1984). Zur Dialektik von gesellschaftlicher Praxis und sozialpsychologischem Experiment. Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

(1984). Frindte, W., Metzler, H. & Scherner, H.P.: Marxistische Persönlichkeitsforschung und „Grundrisse“. Wissenschaftliche Zeitschift der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Heft 1


1985

Frindte, W. (1985). Artefakte in der empirischen Untersuchung von Forschungsgruppen. Akademie der Wissenschaften d. DDR, Heft 50. Berichte aus dem Institut für Theorie, Geschichte und Organisation der Wissenschaften


1986

Frindte, W. & Frindte, B. (1986). Das Verhältnis von experimenteller und historisch-genetischer Methode in der klassischen Psychophysik bei G. Th. Fechner. In M. Leiße (Hrg.), Sozialpsychologie in Theorie und Praxis, Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität Jena (S. 139-148)

 

Frindte, W. & Scholz, G. (1986). Zur experimentellen Prüfung sozialpsychologischer Theorien - ein methodologisches Konzept und eine empirische Studie. In M. Leiße (Hrg.), Sozialpsychologie in Theorie und Praxis. Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität Jena (S. 7-32)


1987

Frindte, W. (1987). Die Subjektfunktion der Werktätigen und die Gestaltung neuer Technik - psychologischen Anmerkungen. Wissenschaftliche Hefte der Pädagogischen Hochschule Köthen, Heft 1

 

Frindte, W. & Hiebsch, H. (1987). Krieg und Frieden im Werk nichtmarxistischer Psychologen. Pro Pace Mundi, Heft 2, Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Frindte, W. & Leiße, M. (1987). Hans Hiebsch und die marxistische Sozialpsychologie in der DDR. In W. Frindte & M. Leiße (Hrsg.). Hans Hiebsch, Theoretische und methodologische Beiträge zur Psychologie. Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität Jena (S. 3-18)


1989

Frindte, W. (1989). Feindbilder aus der Sicht des Psychologen. Wissenschaft und Fortschritt, Heft 3

 

Frindte, W. (1989). Einheit der Sozialpsychologie?. Wissenschaftliche Beiträge der Friedrich-Schiller-Universität

 

Frindte, W. (1989). Eine wissenschaftstheoretische Analyse der psychologischen Friedensforschung. Pro Pace Mundi, Heft 3, Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Frindte, W. (1989). Die Funktion von Feindbildern aus sozialpsychologischer Sicht. Pro Pace Mundi, Heft 3, Friedrich-Schiller-Universität Jena

 

Frindte, W. (1989). Die Funktion von Feindbildern aus sozialpsychologischer Sicht. Wissenschaftliche Zeitschrift der Wilhelm-Pieck-Universität Rostock, 38 (2), 53

 

Frindte, W. & Weller, K. (1989). Psychologie und Frieden. Wissenschaftliche Welt, Heft 1

 

Frindte, W. & Richter, J. (1989). Angst, Wut oder Handlungsfähigkeit? - Psychologische Korrelate des Friedensengagements. PP - Aktuell, 8 (3), S. 138-143

 

Frindte, W. & Schwarz, H. (1989). Menschen oder Strukturen - Was braucht der Sozialismus? - Sozialpsychologen melden sich zur Diskussion. PP - Aktuell, 8 (4), S. 201-206


1990

Frindte, W. (1990). Sozialpsychologische Anmerkungen zum gesellschaftlichen Wandel in der DDR. Psychologie und Frieden (München), Heft 3

 

Frindte, W. (1990). Neonazis hausgemacht- sozialpsychologische Anmerkungen zum gesellschaftlichen Wandel in der DDR - am Beispiel des Umgangs mit jugendlichen Subkulturen und Neofaschismus. Päd-extra & Demokratische Erziehung, 3 (6), S. 29-33

 

Frindte, W. (1990). Die Wiederentdeckung eines sozialpsychologischen Gegenstandes - Anmerkungen zur sozial-psychologischen Erforschung von Gruppenphänomenen. Psychologie für die Praxis, 8 (4), S. 319-334


1991

Frindte, W. (1991). „Mainstream“ und randbewegte Minoritäten. Report Psychologie, 16 (10), S. 28-39

 

Frindte, W. (1991). Hans Hiebsch - Nachruf. Jahrbuch der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Berlin: Akademie Verlag


1992 Frindte, W. (1992). Im Teufelskreis der Gewalt - Aspekte einer sozialpsychologischen Analyse. Sicherheit und Frieden, 3

1993 Frindte, W. (1993). Friedenserziehung als pädagogisch-sozialer Auftrag. PP - Aktuell, 12 (4), S. 139-145

1994 Frindte, W. (1994). Internationale Friedenspsychologie - ein persönlicher Tagungsbericht. Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 2

1999 Köhler, T. & Frindte, W. (1999). Internet-basiertes Lehren und Lernen an Thüringer Gymnasien im EU-Projekt IN-TELE. Thillm Forum, 7 (5)

2000

Klassen, M. & Frindte, W. (2000). Ergebnisse der Befragung an Thüringer Universitäten und Fachhochschulen zum Thema: TeleTeaching - eine akzeptable Form der Lehre? in: Technische Universität Ilmenau (Hrg.): 4. Workshop „Multimedia für Bildung und Wissenschaft“. Ilmenau: Technische Universität

 

Klassen, M. & Frindte, W. (2000). Ergebnisse der sozialwissenschaftlichen Evaluation des BLK-Projektes „Modularisierung von Studiengängen“. TU Ilmenau: BLK


2002 Frindte, W. & Neumann, J. (2002). Biografische Hintergründe rechtsextremer Täter. SozialExtra, Vol. 26, Februar/März, 36-40

2011 Frindte, W., Scheufele, B., Haußecker, N., Jirschitzka, J., Gniechwitz, S., Geschke, D., Wolf, K. (2011). Terrorismus - mediale Konstruktion und individuelle Interpretation: Ein friedenswissenschaftlicher Beitrag zur medien- und sozialwissenschaftlichen Analyse und Bewertung terroristischer Bedrohungen in Deutschland. Forschungsbericht der Deutschen Stiftung Friedensforschung, Nr. 27

2016 Frindte, W., (2016): Lebenswelten junger Muslime in Deutschland - reloaded. Bayerische Zeitschrift für Politik und Geschichte, 4/16

 

Top

 

Rezensionen (Auswahl)

 

Frindte, Wolfgang (2009): Rezension zu: „Kron, Thomas/Reddig, Melanie (Hrsg.). Analysen des transnationalen Terrorismus. Soziologische Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften“, in socialnet (http://www.socialnet.de/rezensionen/7689.php)

 

Frindte, Wolfgang (2009): Rezension zu „Möller, Kurt/Schuhmacher, Nils: Rechte Glatzen. Rechtsextreme Orientierungs- und Szenezusammenhänge - Verbleibs- und Ausstiegsprozesse von Skinheads. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften“, In: socialnet (http://www.socialnet.de/rezensionen/4956.php)


Frindte, Wolfgang (2010): Rezension zu: Gabler, Jonas. Ultrakulturen und Rechtsextremismus - Fußballfans in Deutschland und Italien. PapyRossa Verlag (Köln) 2009. In socialnet. Rezension unter http://www.socialnet.de/rezensionen/8236.php


Frindte, Wolfgang (2010): Rezension zu: Bock, Andreas: Terrorismus. Wilhelm Fink Verlag (München) 2009. In socialnet. Rezension unter http://www.socialnet.de/rezensionen/8941.php


Frindte, Wolfgang (2010): Rezension zu: Jahrbuch Terrorismus 2009. Verlag Barbara Budrich (Opladen & Farmington Hills) 2010. In socialnet. Rezension unter http://www.socialnet.de/rezensionen/9251.php


Frindte, Wolfgang (2010): Rezension zu: Aktuelle Entwicklungen im Rechtsextremismus. Verlag für Polizeiwissenschaft (Frankfurt am Main) 2009. Rezension unter http://www.socialnet.de/rezensionen/9640.php


Frindte, Wolfgang (2010): Rezension zu: Mariella Ourghi: Muslimische Positionen zur Berechtigung von Gewalt. Einzelstimmen, Revisionen, Kontroversen. Bibliotheca Academica, Reihe Orientalistik, Band 16. Ergon Verlag (Würzburg) 2010. Rezension unter http://www.socialnet.de/rezensionen/9726.php


Frindte, Wolfgang (2010): Rezension zu: Nina Florack: Transnationale kriminelle und terroristische Netzwerke. Ein Vergleich der Netzwerkstruktur der Albanischen Mafia mit der Jemaah Islamiyah. Verlag Dr. Köster (Berlin) 2010, Reihe Geheime Nachrichtendienste. 252 Seiten. Rezension unter http://www.socialnet.de/rezensionen/9892.php


Frindte, Wolfgang (2010): Rezension zu: Anne Wildfang: Terrorismus. Definition, Struktur, Dynamik. Schriftenreihe des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht. Kriminologische Forschungsberichte (herausgegeben von Hans-Jörg Albrecht und Günther Kaiser), Band 149, Verlag Duncker & Humblot (Berlin) 2010. Rezension unter http://www.socialnet.de/rezensionen/9890.php


Frindte, Wolfgang (2010): Rezension zu: Alice Schwarzer (Hrsg.): Die große Verschleierung. Für Integration, gegen Islamismus. Kiepenheuer & Witsch (Köln) 2010. Rezension unter http://www.socialnet.de/rezensionen/10288.php


Frindte, Wolfgang (2011): Frank, Michael C./ Mahlke, Kirsten (Hrsg.): Kultur und Terror. transcript (Bielefeld) 2010. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/10386.php


Frindte, Wolfgang (2011): Randall Collins: Dynamik der Gewalt. Eine mikrosoziologische Theorie. Hamburger Edition (Hamburg) 2011, http://www.socialnet.de/rezensionen/11569.php


Frindte, Wolfgang (2012): Ahmet Toprak: Unsere Ehre ist uns heilig. Verlag Herder (Freiburg im Breisgau) 2012. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/12868.php


Frindte, Wolfgang (2012): Christine Hikel & Sylvia Schraut (Hrsg.): Terrorismus und Geschlecht. Politische Gewalt in Europa seit dem 19. Jahrhundert. Campus Verlag (Frankfurt a.M., New York) 2012. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/13656.php


Frindte, Wolfgang (2012): Samuel Salzborn: Antisemitismus als negative Leitidee der Moderne. Sozialwissenschaftliche Theorien im Vergleich. Campus Verlag (Frankfurt) 2010. http://www.socialnet.de/rezensionen/12549.php


Frindte, Wolfgang (2013): Rezension zu Stefan Glaser, Thomas Pfeiffer (Hrsg.): Erlebniswelt Rechtsextremismus. Menschenverachtung mit Unterhaltungswert; Hintergründe, Methoden, Praxis der Prävention. Wochenschau Verlag (Schwalbach/Ts.) 2013. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/15351.php


Frindte, Wolfgang (2013): Rezension zu Jonas Schäfer: Teufelskreis Terrorismus. Sinn und Funktion eines Konfliktsystems. Tectum-Verlag (Marburg) 2013. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/15085.php


Frindte, Wolfgang (2013): Rezension zu Gerhard Hirscher, Eckhard Jesse (Hrsg.): Extremismus in Deutschland. Schwerpunkte, Vergleiche, Perspektiven. Nomos Verlagsgesellschaft (Baden-Baden) 2013. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/14825.php


Frindte, Wolfgang (2013): Rezension zu Patrick Gensing: Terror von Rechts. Die Nazi-Morde und das Versagen der Politik. Rotbuch Verlag (Berlin) 2012. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/14298.php


Frindte, Wolfgang (2014): Rezension zu Marcel Baumann: Schlechthin böse? Tötungslogik und moralische Legitimität von Terrorismus. Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden). In: http://www.socialnet.de/rezensionen/16013.php


Frindte, Wolfgang (2014): Rezension zu Imke Schmincke, Jasmin Siri (Hrsg.): NSU-Terror. Ermittlungen am rechten Abgrund. Ereignis, Kontexte, Diskurse. transcript (Bielefeld) 2013. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/15979.php


Frindte, Wolfgang (2014): Rezension zu Alexandra Martine de Hek, Christine Kampmann, Marianne Kosmann & Harald Rüßler: Fußball und der die das Andere. Centaurus Verlag (Freiburg) 2011. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/17351.php


Frindte, Wolfgang (2014): Rezension zu Andreas Böttger, Olaf Lobermeier & Katarzyna Plachta: Opfer rechtsextremer Gewalt. Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden) 2014. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/16653.php


Frindte, Wolfgang (2014): Rezension zu Ernst Federn, Roland Kaufhold, Bernhard Kuschey, Marita Barthel-Rösing u.a. (Hrsg.): Versuche zur Psychologie des nationalsozialistischen Terrors. Psychosozial-Verlag (Gießen) 2014. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/16958.php


Frindte, W. (2015): Rezension zu Thomas Kron: Reflexiver Terrorismus. Weilerswist: Velbrück 2015 In: https://www.socialnet.de/rezensionen/19384.php


Frindte, W. (2015): Rezension Axel T. Paul & Benjamin Schwalb (Hrsg.): Gewaltmassen. Über Eigendynamik und Selbstorganisation kollektiver Gewalt. Hamburg: Hamburger Edition 2015. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/15979.php


Frindte, W. (2015): Rezension zu Johannes Hürter (Hrsg.): Terrorismusbekämpfung in Westeuropa - Demokratie und Sicherheit in den 1970er und 1980er Jahren. Berlin: Alter de Gruyter 2011. In: http://www.socialnet.de/rezensionen/17351.php


Frindte, W. (2016): Axel T. Paul und Benjamin Schwalb (Hrsg.): Gewaltmassen. Über Eigendynamik und Selbstorganisation kollektiver Gewalt. Hamburger Edition (Hamburg) 2015. In: https://www.socialnet.de/rezensionen/18937.php


Frindte, W. (2016). Eckhard Jesse (Hrsg.): Wie gefährlich ist Extremismus? Gefahren durch Extremismus, Gefahren im Umgang mit Extremismus. Zeitschrift für Politikwissenschaft, Sonderband 2015. Nomos (Baden-Baden/Germany) 2015. In: https://www.socialnet.de/rezensionen/19880.php


Frindte, W. (2016): Uwe Backes, Alexander Gallus, Eckhard Jesse (Hrsg.): Jahrbuch Extremismus & Demokratie (E & D). Nomos Verlagsgesellschaft (Baden-Baden) 2015. In: https://www.socialnet.de/rezensionen/20281.php


Frindte, W. (2016): Eva-Maria Heinke: Terrorismus und moderne Kriegsführung. Politische Gewaltstrategien in Zeiten des „War on Terror“. transcript Verlag (Bielefeld) 2016. In: https://www.socialnet.de/rezensionen/20517.php


Frindte, W. (2016): Johannes Hürter (Hrsg.): Terrorismusbekämpfung in Westeuropa - Demokratie und Sicherheit in den 1970er und 1980er Jahren. Alter de Gruyter (Berlin/München/Boston) 2015. In: https://www.socialnet.de/rezensionen/18594.php

 

Top

 

Eingeladene Vorträge

 

1988 Frindte, W. (1988). Eine methodologische und wissenschaftstheoretische Analyse der psychologischen Friedensforschung, 7. Nationaler Kongress für Psychologie der Gesellschaft für Psychologie der DDR, Februar

1989

Frindte, W. (1989). General Anxiety, Thinking in Enemy Concepts, and Ability for Political Action, Symposium „European Psychologists for Peace“ des CPSP, Varna, Bulgarien, Juni

 

Frindte, W. (1989). Psychologische Korrelate globaler Bedrohungen - von der psychologischen Friedensforschung zur Politischen Psychologie, 15. Kongress für Angewandte Psychologie, BDP, München, Oktober


1990

Frindte, W. (1990). Mainstream oder innovative Minorität - Auf dem Weg zu einer Politischen Sozialpsychologie, Fortbildungstagung der Sektion Sozialpsychologie der Gesellschaft für Psychologie der DDR: „Neue Paradigmen der Sozialpsychologie“, Rostock, April

 

Frindte, W. (1990). Sozialpsychologische Anmerkungen zur Entwicklung rechtsradikaler Tendenzen in der DDR, 3. Tagung Friedenspsychologie, Konstanz, Juni/Juli

 

Frindte, W. (1990). Sozialpsychologische Dimensionen des gesellschaftlichen Umbruchs in der DDR, 5. Kolloqium „Frieden in Forschung und Lehre an Fachhochschulen und Universitäten“, Jena/Oppurg, September

 

Frindte, W. (1990). Der Mythos von der Kontrolle - der gesellschaftliche Umbruch in der DDR aus sozialpsychologischer Sicht, 12. Workshop-Kongress Politische Psychologie des BDP, Jena, Dezember


1991

Frindte, W. (1991). Some theoretical ideas for the background of our research project about macro-social stress. Paper presented at the Second International Symposium on Contribution of Psychology to Peace, Jena, September

 

Frindte, W. (1991). Sozialpsychologische Befindlichkeiten von Jugendlichen in den neuen Bundesländern (unter besonderer Berücksichtigung rechtsextremer Tendenzen, Fachtagung der Landeszentrale für politische Bildung und des Europa-Instituts Berlin, Berlin, 6.-8.12.1991


1992

Boehnke, K., Frindte, W., Reddy, N.Y. & Singhal, S. (1992). (gehalten von K. Boehnke). Worries, values and stereotypes of young adult: Germany and India compared. Paper presented at the 4th Asian Regional Conference for Cross-Cultural Psychology, Kathmandu, Nepal, January

 

Frindte, W. (1992). Im Teufelskreis der Gewalt? - Aspekte einer sozialpsychologischen Analyse, 5. Tagung Friedenspsychologie, Jena, 26.-28.6.1992

 

Frindte, W. (1992). Macro-Social Stress: A Cross-Cultural Research Project, 25th International Congress of Psychology, Brüssel, Juli

 

Frindte, W. (1992). Radikaler Konstruktivismus und Social Constructionism im Vergleich und über die Konstruktion eines Gespenstes, Interdisziplinäres Symposium zu Fragen konstruktivistischen Denkens, Heidelberg, 15.-18.10.92


1993

Frindte, W. (1993). Gewalt geht um im Lande. Empirische Befunde zum jugendlichen Rechtsextremismus, 21. Colloquium der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung, Gummersbach, 12.-14.2.93

 

Frindte, W. (1993). Stellungnahme zu den Anträgen „Friedenserziehung in den Schulen Thüringens“ und „Verhinderung von Gewalt an den Schulen Thüringens“, Expertenanhörung des Thüringer Landtages, Erfurt, 18.2.93

 

Frindte, W. (1993). Rechtsextremismus, Ausländerfeindlichkeit, Jugendkrisen, Tagung der Hanns-Seidel-Stiftung zum Thema „Zuwanderung“, Kloster Banz, 28.-30.4.1993

 

Frindte, W. (1993). Soziale Konstruktionen des Rechtsextremismus und der Fremdenfeindlichkeit - Thüringer Studien, Fachkonferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung, Rudolstadt, 13.-14.3.1993

 

Frindte, W. (1993). Psychologische Reflexionen zur Gewalt in unserer Gesellschaft“, 19. Fachtagung Seelsorge, Neudietendorf, 1.-4. Juli 1993

 

Frindte, W. (1993). 1. Social Constructions of Extreme Right Movements and Hostility to Foreigners - Thuringian Studies, 2. After the Unification: Macro-Social Stress in East Germany; Papers presented at the 3nd Internat. Symposium on the Contribution of Psychology to Peace, Ashland/Virginia,USA, August 15-19, 1993

 

Frindte, W. (1993). Gewalt ist allgegenwärtig - sozialpsychologische Befunde, Tagung der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dörna, 15.-17.10.93.


1994

Frindte, W. (1994). Politische Orientierungen unter Jugendlichen - Was treibt die Jugendlichen in die politisch motivierte Gewalt, Konferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung „Gewalt unter Jugendlichen“, Jena, 28.-29.1.94

 

Frindte, W. (1994). Gewalt herrscht… - sozialpsychologische Aspekte der politischen Alltagsgewalt, Landespsychologentag Niedersachsen, Hannover, 5. März 1994

 

Frindte, W. (1994). Right- Wing- Extremism in German Youth Groups, Meeting on Migration and Immigration: Patterns of Social and Cultural Integration; German-Israeli Foundation for Scietific Research & Development, Jerusalem July 3-4, 1994

 

Frindte, W. & Waldzus, S. (1994). Xenophobia and Violence in German Youth Groups, 2. International Congress on Prejudice, Discrimination and Conflict, Jerusalem, July 4-8, 1994

 

Frindte, W. (1994). 1. Social Constructions about Xenophobia and Right-Wing Extremism in Ger-many, 2. Violence-Acceptance and Violence-Readines in German Youth Groups, Papers presented at the 23rd International Congress of Applied Psychology, Madrid, July 17-22, 1994


1995 Frindte, W., Florindo, B. & Funke, F. (1995). Xenophobia in Germany and the Worries of Black-Africans in Germany, Fourth Internat. Symp. on the Contribution of Psychology to Peace, Cape Town, June 24th to 30th 1995

1996 Frindte, W. (1996). „Denk doch einmal gar nicht an das Verstehen als ‘seelischen Vorgang'!“ - Ein Versuch über das interpersonale Verstehen, Einführungsvortrag auf dem Kongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Berlin, 25.02.-1.03.1996


1997 Frindte, W., Carmil, D. (Haifa, Israel) & Funke, F. (1997). Antisemitismen ohne Juden - Ein Forschungsbericht über antisemitische Einstellungen deutscher Jugendlicher, 10. Tagung Friedenspsychologie, 13.-15. Juni 1997, Konstanz.

Frindte, W. (1997). „Reconciliation between Jews and Germans? - Anti-Semitism in Germany and Atti-tudes towards Germans in Israel“, Fifth International Symposium on the Contribution of Psychology to Peace, University of Melbourne, Australia, July 7 to 11, 1997


1998

Frindte, W. & Köhler, T. (1998). Workshop Internet-Kommunikationen: Identity Games oder die Konstruktion des „Oder“ in den Computernetzen; Kongress Weisen der Welterzeugung - Die Wirklichkeit des Konstruktivismus II; Heidelberg 30.04.-03.05.1998

 

Frindte, W. & Köhler, T. (1998). Accessing the state-of-the-art of media- and social psychological evaluation of complex educational multimedia interventions. 5th Concertation Meeting of the Education and Training Sector of the European Commission. Brüssel, 17.-18.6.1998

 

Frindte, W. & Köhler, T. (1998). Internet-based Teaching and Learning. Conference IN-TELE I “Pedagogical use of the Internet and the construction of an European Identity”, Strasburg 24.-26.09.1998

 

Frindte, W. & Köhler, T. (1998). The construction of reality on the net - the communications scientific background of IN-TELE. Conference IN-TELE I “Pedagogical use of the Internet and the construction of an European Identity”, Strasburg 24.-26.09.1998

 

Frindte, W. (1998). Jugend, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt - Ergebnisse einer sozialpsychologischen Studie. Interdisziplinäre Tagung zu Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit, Greifswald, 22.-25.10.1998

 

Frindte, W. & Köhler, T. (1998). Evaluating IT-based learning processes. 6th Concertation Meeting of the Education and Training Sector of the European Commission. Brüssel, 19.-20.11.1998

 

Frindte, W. (1998). Jugendliche Einstellungen gegenüber „Fremden“. Kolloquium zum Förderschwerpunkt der Volkswagenstiftung „Das Fremde und das Eigene…“, Frankfurt/O., 3.-5.12.1998


1999

Frindte, W. (1999). Fremdenfeindlichkeit/Rechtsextremismus - nur ein Jugendproblem?. Europäischer Kongress „Religionen - Ethnien - Staat“, Kongress des Bundesministers des Innern in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und dem Forum gegen Rassismus, Berlin, 29.-30.04.1999

 

Frindte, W. (1999). IN-TELE - An Overview about the Project. 2. Europäischen Konferenz “IN-TELE - Internet-based Teaching and Learning”, Jena, 16.-18.9.1999


2000

Frindte, W. (2000). Das Medium ist die Möglichkeit - Lehren und Lernen in der digitalen Welt. 5. Mediensymposium des Landes Thüringen. Erfurt, 6. Oktober

 

Frindte, W. (2000). Stellungnahme zur Anhörung „Bekämpfung von Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in Thüringen“ vor dem Innenausschuß des Thüringer Landtages, 9.11.2000


2001

Frindte, W. (2001). Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen? - Antisemitische Deutemuster in Deutschland. Tagung der Stiftung Demokratie Saarland, Saarbrücken, 18.12.2001

 

Frindte, W., Neumann, J. & Wammetsberger, D. (2001). New anti-Semitism in Germany? - or: Reconciliation between Jews and Germans?. 7th International Symposium on the Contribution of Psychology to Peace, Manila, 16.-22. Juli 2001

 

Frindte, W. & Sturzbecher, D. (2001). Ergebnisbericht der Arbeitsgruppe: Entwicklung einer demokratischen Schulkultur. Kongress der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung, Berlin, 3.-5.05.2001

 

Frindte, W. & Neumann, J. (2001). Biographien und Motivlagen fremdenfeindlicher Gewalttäter. Seminar der Gedenkstätte Buchenwald, Weimar, 29.08.2001

 

Frindte, W. & Neumann, J. (2001). Wie ideologisch sind fremdenfeindlicher Gewalttäter?. Fachkongress „Rechtsextremismus als Herausforderung für Bildung und Qualifizierung, Bochum, 31.08.-1.09.2001


2003 Frindte, W. & Rieck, M. (Haifa) (2003). Mutual perception of Jewish and Arab high school Israelis, in times of political and security unrest. A preliminary study. 8th International Symposium on the Contribution of Psychology to Peace, Sunne, Sweden, June 23-29, 2003

2004

Frindte, W. (2004). Needs for further development of the authoritarianism concept. Beitrag zum Roundtable „ Current Debates within Authoritarianism Research“ während des 27th Annual Scientific Meeting „The Political Psychology of Hegemony and Resistance“, International Society of Political Psychology, Lund University/Sweden, July 15-18, 2004

 

Frindte, W. (2004). Antisemitischer Wolf im Schafspelz der Israelkritik. 10. Tagung Tolerance Education Network, American Jewish Commmmittee, Berlin 23.-24.9.2004


2005

Frindte, W. & Wammetsberger, D. (2005). Nationalismus und die Mythen des Antisemitismus. 24. Workshop-Kongress Politische Psychologie der Sektion PP in Zusammenarbeit mit der Universität Kreta und der griechischen Gesellschaft für Politische Psychologie, Kreta 19.-22.5.2005

 

Frindte W. (2005). Sekundärer Antisemitismus - Empirische Studien zu Formen und Facetten gewandelter antisemitischer Einstellungen in Deutschland. Abschlusskongress des Makroschwerpunktprogrammes „Jugend und Gewalt im Zusammenhang mit sozio-ökologischen Strukturen“ der Universität Basel, Basel, 1. und 2. April 2005

 

Frindte, W. & Knote, A. (2005). Biographische Hintergründe und Motivationen fremdenfeindlicher Gewalttäter in Deutschland. Abschlusskongress des Makroschwerpunktprogrammes „Jugend und Gewalt im Zusammenhang mit sozio-ökologischen Strukturen“ der Universität Basel, Basel, 1. und 2. April 2005


2009

Frindte, W. (2009). The Holocaust in German and international movies: media-psychological reflections on their changes on over time. Conference “The Holocaust: Its traumatic and inter-generational effects in comparison to other persecutions and its reflection in the arts”, Haifa, May, 18, 2009

 

Frindte, W., Haußecker, N., Jirschitzka, J. & Scheufele, B. (2009). Soziale Konstruktion des Terrorismus. Friedrich-Ebert-Stiftung, 20. Juli in Bonn


2011

Frindte, W., Haußecker, N., Jirschitzka, J. & Gniechwitz, S. (2011). Social Construction of Terrorism - Social-psychological and media-scientific Analyses. The 12th International Symposium on the Contributions of Psychology to Peace Research, University of Cyprus, Nicosia, June 6-11, 2011

 

Frindte, W., Haußecker, N. & Jirschitzka, J. (2011). Deutsche Massenmedien und die Interpretation terroristischer Bedrohung vor und nach dem 11. September, Konferenz „Zeitenwende 11. September“ vom 9. bis 11. September am Heidelberg Center for American Studies

 

Haußecker, N., Jirschitzka, J. & Frindte, W. (2011).. The Terror Scare: How the terrorist threat is presented in the media and interpreted by the recipients. The 12th International Symposium on the Contributions of Psychology to Peace Research, University of Cyprus, Nicosia, June 6-11, 2011

 

Schurz, K., Frindte, W. & Geschke, D. (2011). Do The Lines Begin To Blur? How the Relationship between Muslims and the Western World is Represented in German, Turkish and Arabian Media. The12th International Symposium on the Contributions of Psychology to Peace Research, University of Cyprus, Nicosia, June 6-11, 2011


2012

Frindte, W. & Schurz, K. (2012). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland - Ergebniszusammenfassung. Vortrag auf der Jahrestagung des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrats, 24.04.2012

 

Frindte, W. (2012). Lebenswelten junger Muslime. Vortrag auf dem Tag der Meinungsforschung, Weimar, 15.06.2012

 

Frindte, W. (2012). Stellungnahme zum Beweisthema im NSU-Untersuchungs-ausschuss des Thüringer Landtags, Erfurt, 23.04.2012

 

Frindte, W. (2012). Reparations or Shilumim? - Political- psychological remarks. International Conference “Holocaust Survivors and Medical Indemnification”, University of Haifa, Israel, 29.05.2012

 

Frindte, W. (2012). Lebenswelten junger Muslime. Vortrag auf der Tagung Islamkonsultation der Evangelischen Akademie Hofgeismar, Kassel, 16.06.2012

 

Frindte, W. (2012). „Du bist so durcheinander zwischen den Welten.“ Psychosoziale Integration und Radikalisierung junger Muslime in Deutschland, Vortrag vor der Enquete-Kommission des Hessischen Landtags, Wiesbaden, 08.06.2012

 

Frindte, W., Haußecker, N. & Jirschitzka, J. (2012). Mediale Terrorberichterstattung und deren Interpretation vor und nach 9/11. „Metaphern der Gewalt“ Technische Universität Berlin, 29.Juni 2012

 

Frindte, W. & Geschke, D. (2012). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland: Integration oder Radikalisierung? Konferenz „Intergenerationale Transmissionsprozesse in Migrantinnenfamilen“, Universität Wien, Wien, 03. bis 04.12.2012


2013

Boehnke, K., Frindte, W., Wagner, W., Kreikenbom, H. & Geschke, D. (2013). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland. Vortrag auf der Tagung der Schweizerischen Arbeitsgruppe für Kriminologie. Interlaken, 06.-08.03.2013

 

Frindte, W. & Geschke, D. (2013). „Das Risiko sind immer die anderen“: Mediale Inszenierungen interkultureller Risiken. Vortrag bei der BMBF-Konferenz „Sichere Zeiten? - Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung“, Berlin, 13.-14.06.2013

 

Geschke, D., Frindte, W. & Wagner, S. (2013). Terrorism - orchestrated staging and indicator of crisis. Vortrag auf der Konferenz „Crossing Boundaries in Crisis Communication“, Erfurt, 03.-04.10.2013

 

Frindte, W. & Geschke, D. (2013). Zwei Projektskizzen zum Thema „Sozialkartographie Extremismus“. Vortrag auf der BKA-Tagung, Wiesbaden, 10.-11.04.2013

 

Geschke, D. & Frindte, W. (2013). Akkulturationsziele der Deutschen und ihre mediale Konstruktion: Dynamik, Prädiktoren und Konsequenzen. Vortrag auf der BKA-Tagung, Wiesbaden, 10.-11.04.2013


2014 Frindte, W. & Geschke, D. (2014). When religion turns into ideology - a socio-psychological longitudinal survey study. Vortrag auf dem 37th Annual Meeting of the International Society of Political Psychology, Rom, 04.-07.07.2014

2015

Frindte, W. (2015): Wenn Religion zur Ideologie wird - Vom Islam zum Islamistischen Fundamentalismus, Vortrag auf der Tagung der Hanns-Seidel-Stiftung, Kloster Banz, 20.-22.3.2015

 

Frindte, W. (2015): Islamistischen Fundamentalismus und Religion - Befunde. Vortrag auf dem Landespsychologentag, München, 14.5.2015

 

Frindte, W. (2015). Islamistischer Fundamentalismus. Vortrag auf dem Workshop „Deradikalisierung / Prävention von Terrorismus“, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bonn 16.04. und 17.04.2015

 

Frindte, W. (2015). Muslime, Religion und Identität. Vortrag an der Dresden International University, 05.06.2015

 

Frindte, W. (2015). Wenn Religion zur Ideologie wird - Untersuchungen zum islamistischen Fundamentalismus. Hanse-Wissenschaftskolleg, 13.07.2015

 

Frindte, W. (2015). Muslime, Islam und Fundamentalismus. Landeszentrale für Politische Bildung, Nordhausen, 29.09.2015


2016

Frindte, W. (2016): Was macht der Terrorismus mit uns und was machen wir mit dem Terrorismus? Fachtagung „Integration und Medien“, 8. September 2016, Ernst-Abbe-Hochschule Jena


Frindte, W., Ben Slama, B., Dietrich, N., Pisiou, D., Uhlmann, M. & Kausch, M. (2016). Biographische Brüche zwischen jugendlicher Subkultur, Suche nach Anerkennung und religiösem Fanatismus - Motivationen und Karrieren salafistischer Dschihadisten. Tagung der Bundesstiftung Friedensforschung und des Leibnitz-Instituts „Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung“ zum Thema „Salafismus und politische Gewalt: Ursachen, Dynamiken und Handlungskonzepte“, Berlin 14. April 2016


Frindte, W. & Dietrich, N. (2016). „…there is nothing so practical as a good theory“ (Lewin) - die Radikalisierung salafistischer Jihadisten und Jihadistinnen und das Erklärungspotenzial sozialwissenschaftlicher Theorien. Workshop „Ist der neue Terrorismus von gestern? Ergebnisse und Perspektiven der Terrorismusforschung in Deutschland“, Max-Plank-Institut für ethnologische Forschung und Leibnitz-Instituts „Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung“, Halle 13.-14. Oktober 2016


Frindte, W. (2016). „Qualität und Quantität sind im Maße vereinigt“ (Hegel) - Was können quantitative (sozialwissenschaftliche) Methoden in der Terrorismusforschung leisten? Workshop „Ist der neue Terrorismus von gestern? Ergebnisse und Perspektiven der Terrorismusforschung in Deutschland“, Max-Plank-Institut für ethnologische Forschung und Leibnitz-Instituts „Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung“, Halle 13.-14. Oktober 2016


Frindte, W. (2016). Wir kommunizieren, also bin ich. Vortrag zum Symposium „Die innere Pluralität des Menschen - kommunikationspsychologisch betrachtet“, Dresden International University, Dresden 25. Juni 2016


Frindte, W. (2016). Vortrag auf dem Fachworkshop „Radikalisierung“, SIFO Fachdialog, Freiburg 9. Dezember 2016

 

Top

 

Weitere Kongress- und Tagungsbeiträge

 

 

1980 Frindte, W. & Metzler, H. (1980). Methodological problems in game-experimental bargaining, Paper presented at the XXII. International Congress for Psychology, Leipzig, July 6 12, 1980

1981 Frindte, W. & Bravidor, Chr. (1981). Einige methodologische Probleme der experimentellen Untersuchung der Gesellschaftlichkeit des Individuums in der Sozialpsychologie, X. Kulturtheoretisches Kolloquium, Berlin, 19. und 20. November 1981

1982 Frindte, W. & Frindte, B. (1982). Das Verhältnis von experimenteller und historisch-genetischer Methode in der Psychophysik, Internationales Preyer-Symposium, Jena, 29. September - 1. Oktober 1982

1985 Frindte, W. & Böhm, G. (1985). Die psychische Entwicklung der Persönlichkeit als Gegenstand der experimentellen Forschung - Probleme, Lösungen, Artefakte, Symposium mit internationaler Beteiligung der Gesellschaft für Psychologie der DDR: „Wechselwirkung Individuum - Umwelt und psychische Entwicklung der Persönlichkeit in der Ontogenese“, Berlin, 29. Mai bis 1. Juni 1985


1986 Frindte, W. & John, M. (1986). Kurt Lewin und die Herausbildung der Sozialpsychologie als Wissenschaft, V. Berliner Konferenz „Die Persönlichkeit in der Wissenschaft“, Berlin, Januar 1986

1987 Frindte, W. (1987). Empirie oder Spekulation? - Zur Aktualität des Methodenpluralismus im Werke G. Th. Fechners, Internationales Symposium „G.T. Fechner - experimentelle Psychologie in Tradition und Gegenwart“, Leipzig, 6.-10. Juli 1987

1988 Frindte, W. (1988). Problemlösen und Kollektiventwicklung in F- und E- Themengruppen, 7. Nationaler Kongress für Psychologie, Gesellschaft für Psychologie der DDR, Leipzig, Februar 1988

1990

Frindte, W. (1990). Sozialpsychologische Mechanismen der sozialen Unterstützung in informellen Gruppen beim Umgang mit Makro-Sozialen Stress, 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Kiel, September 1990


1991 Frindte, W. (1991). Systemische Sozialpsychologie als politisch-emanzipatorische Wissenschaft, 1. Kongress „Erneuerung der Psychologie“, Berlin 17.-20.2.1991

1992

Frindte, W. (1992). Jugendlicher Rechtsextremismus in Jena, VII. Jahreskolloquium des Arbeitskreises „Frieden in Lehre und Forschung an Fachhochschulen und Universitäten“, Hamburg 10.-12.9.1992

 

Frindte, W., Funke, F., Jabs, K., Neumann, J. Sinnig, K., Stock, S. (1992). Soziale Konstruktionen der Fremdenfeindlichkeit und des Rechtsextremismus, 14. Workshop-Kongress Politische Psychologie, Regensburg, Oktober 1992


1993

Frindte, W., April, K., Funke, F., Neumann, J., Niebergall, B., Raport, H. (1993). Extreme politische Orientierungen in Thüringer Jugendgruppen, 6. Tagung Friedenspsychologie, FU Berlin, 25.-27. Juni 1993

 

Frindte, W., April, K., Funke, F., Jabs, K., Neumann, J., Niebergall, B., Stock, S. (1993). Soziale Konstruktionen der Fremdenfeindlichkeit und des Rechtsextremismus in Thüringen - empirische Befunde aus der Thüringen-Studie '93, 2. Deutscher Psychologentag, Bonn, 23.-26. September 1993


1994 Frindte, W., Funke, F., Neumann, J., Niebergall, B. (1994). „Deutschland den Deutschen“ - sozialpsychologische Analysen politischer Orientierungen von Thüringer Jugendlichen, Poster auf dem 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft f. Psychologie, Hamburg, 25.-29.9.1994

1995 Frindte, W. & Bjardambyn, B. (1995). Der Umgang des „Fremden“ mit der Fremdenfeindlichkeit, 8. Tagung Friedenspsychologie, Marburg, 9.-11. Juni 1995

1996

Frindte, W. (1996). „Der Fremde und die Fremdenfeindlichkeit“, Kongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Berlin, 25.02.-1.03.1996

 

Frindte, W., Carmil, D. (Haifa, Israel) & Funke, F. (1996). „Der Fremde ist die Leere“ - Einstellungen von deutschen un d israelischen Jugendlichen gegenüber Fremden. 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, München, 22.-26. September 1996

 

Frindte, W. & Carmil, D. (1996). The foreigner is the void - an investigation of German and Israeli youths' attitudes toward foreigners. XXVI International Congress of Psychology, Montreal 1 - 21 August 1996

 

Frindte, W. & Carmil, D. (1996). Zum Antisemitismus deutscher Jugendlicher. 18. Workshop Kongress „Politische Psychologie“, Bielefeld, 31.10.-2.11.1996


1997

Frindte, W. & Köhler, Th. (1997). Die öffentliche Konstruktion des Selbstkonzepts in computer-vermittelten Kommunikationen - zum Impression Management in der CVK, 39. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, 24.-27.März, Berlin

 

Frindte, W. & Köhler, Th. (1997). The public construction of the self in computer-mediated communication (CMC) - Impression management in CMC, Fifth European Congress of Psychology, July 6 - 11, Dublin, Ireland

 

Köhler, T., Frindte, W., Neumann, C. & Schreiber, A. (1997). Organizing a Company via computer-mediated Communication. Fifth European Congress of Psychology, July 6 - 11, Dublin, Ireland

 

Frindte, W. & Köhler, T. (1997). Impression Management in der computervermittelten Kommunikation. Symposium Sozialpsychologische Aspekte Computervermittelter Kommunikation. 6. Tagung der Fachgruppe Sozialpsychologie. 20.-22.06.1997, Konstanz

 

Frindte, W. & Köhler, T. (1997). Soziale Moderatoren in der computervermittelten Kommunikation: Das DFSS-Modell. 3. Fachtagung der Gesellschaft für Kognitionswissenschaft. 24.6.-27.6.1997, Jena

 

Frindte, W., Funke, F. & Jacob, S. (1997). Jugend, Fremde, Fremdheit - Sozialpsychologische Untersuchungsergebnisse, Tagung des Deutschen Instituts für Jugendforschung: „Fremden - Freunde - Feinde: Interkulturelle Beziehungen und Fremdenfeindlichkeit von Jugendlichen“, Leipzig. 9. Dezember 1997


1998

Schreiber, A., Köhler, T. & Frindte, W. (1998).: Akzeptanz und Nutzung computervermittelter Kommunikation in Organisationen: Eine feldexperimentelle Untersuchung zur Gruppenpolarisation; Tagung experimentell arbeitender Psychologen; Marburg 06.-09.04.1998

 

Frindte, W., Koehler, Th., Brunner, J.E., Haggenmüller, R., Jailet, A., Marquet, P., Vickers, A., Wannström, R. (1998). IN - TELE: Internet-based teaching and learning across boundaries - the start of a European Project, 1998 Annual Meeting of the International Communication Association, Jerusalem, July 20 - 23, 1998

 

Frindte, W., Koehler, Th. & Schubert, Th. (1998). The public construction of the self in computer-mediated communication. Annual Meeting of the International Communication Association, Jerusalem, July 20 - 23, 199

 

Köhler, T. & Frindte, W. (1998). Impression management and the collective self-esteem of computer users. Symposium Computer mediated communication: current developments; 24th International Congress of Applied Psychology, San Francisco 09.-14.08.1998

 

Neumann, C., Trimpop, R., Köhler, T. & Frindte, W. (1998). Influence of modern communication technologies on a corporate culture: A case study, 24th International Congress of Applied Psychology, San Francisco 09.-14.08.1998 (POSTER)

 

Suckfuell, M., Frindte, W. & Köhler, T. (1998). IN-TELE: Evaluation. Conference IN-TELE I “Pedagogical use of the Internet and the construction of a European Identity”, Straßburg 24.-26.09.1998

 

Koehler, T. & Frindte, W. (1998). Die öffentliche Konstruktion des Selbstkonzepts in computervermittelten Kommunikationen - zum Impression Management in der CVK; Poster auf dem 41. Kongress der DGPs, Dresden, 27.09.-01.10.1998

 

Frindte, W., Funke, F. & Jacob, S. (1998). Autoritarismus und Fremdenfeindlichkeit - ein deutsch-israelischer Vergleich. Poster auf dem 41. Kongress der DGPs, Dresden, 27.09.-01.10.1998

 

Neumann, J., Niebergall, B., Frindte, W., Funke, F. & Jacob, S. (1998). Die Struktur rechtsextremer Wirklichkeitskonstruktionen deutscher und israelischer Jugendlicher im Vergleich. Poster auf dem 41. Kongress der DGPs, Dresden, 27.09.-01.10.1998

 

Jacob, S., Frindte, W. & Funke, F. (1998). Phänomenologie von Jugendkulturen - eine Validierung des Werte-Modells von Schwartz anhand spezifischer Subpopulationen. Poster auf dem 41. Kongress der DGPs, Dresden, 27.09.-01.10.1998


1999

Frindte, W. & Köhler, T. (1999). Workshop Internet-basierter Unterricht. Pädagogische Hochschule Erfurt. 3.3.1999

 

Frindte, W. & Köhler, T. (1999). Social Construction by Managing Internet Communication. 1. Symposium „Social Constructionism in Psychology and Related Disciplines“. Berlin, 4.-7.11.1999


2000

Köhler, T. & Frindte, W. (2000). Tracing Multiple Identities in Cyberspace. Third International Crossroads in Cultural Studies Conference, Birmingham, UK, 21.6.-25.6.2000

 

Dumont, K. & Frindte, W. (2000). Media choice and Media use. XXVII. International Congress of Psychology. Stockholm, 23.-28.7.2000

 

Frindte, W., Funke, F., Neumann, J. & Jacob, S. (2000). Reconciliation between Jews and Germans? - Anti-Semitism in Germany. XXVII. International Congress of Psychology. Stockholm, 23.-28.7.2000

 

Frindte, W., Köhler, T., Stauche, H., Suckfüll, M., Marquet, P. (2000). Psychological Evaluation of Internet-based teaching and learning. XXVII. International Congress of Psychology. Stockholm, 23.-28.7.2000

 

Frindte, W. & Neumann, J. (2000). Fremdenfeindlichkeit in Thüringen. Tagung des Fortbildungsinstituts der Polizei. Meiningen, 12.9.2000

 

Frindte, W., Köhler, T., Voiskounsky, A. (Russia). (2000). “European way in ICT & CMC research: a historical perspective”. Organisation eines Workshops anläßlich der 50. Annual Conference der International Communication Association, Acapulco, June 1-5, 2000

 

Frindte, W., Köhler, T., Stauche, H. & Suckfüll, M. (2000). Theorienahe Konzeption eines medienpsychologischen Evaluationsdesigns für komplexe internetbasierte Lehr- und Lernszenarien. 42. Kongress der DGPs, Jena, 24.-28.9.2000

 

Lindner, G., Frindte, W., Funke, F., Neumann, J. & Jacob, S. (2000). Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen. 42. Kongress der DGPs, Jena, 24.-28.9.2000

 

Marquet, P., Nissen, E., Frindte, W. & Köhler, Th. (2000). Le mesure des effets pédagogiques des TIC : pièges et illusions du découpage du réel et de l'administration de la preuve. Conference et Media Days 2000, Genève, 14.-19.11.2000


2002

Frindte, W., Wammetsberger, D. & Wettig, S. (2002). Antisemitische Deutemuster deutscher Jugendlicher. 18. Hamburger Symposion zur Methodologie der Sozialpsychologie, Hamburg, 11.-12. Januar 2002

 

Frindte, W. & Wammetsberger, D. (2002). Anti-Semitic Attitudes of young German People in Germany. (Vortrag angenommen, Reise nicht angetreten). 25.International Congress of Applied Psychology, Singapore, 7.-12.7.200

 

Frindte, W., Rieck, M. & Carmil, D. (2002). Xenophobia among Israeli Arabic and Jewish high school students. (Vortrag angenommen, Reise nicht angetreten). 25.International Congress of Applied Psychology, Singapore, 7.-12.7.2002

 

Frindte, W. & Stauche, H. (2002). Digital Divide - individuelle und gesellschaftliche Chancen und Risiken digitalen Lehrens und Lernens am Beispiel Thüringer Medienkompetenzzentren. 62. AEPF-Tagung, Jena, 18.-20.9.2002

 

Stauche, H. & Frindte, W. (2002). Entwicklung von Medienkompetenz und ihre Hürden am Beispiel Thüringer Medienkompetenzzentren. 62. AEPF-Tagung, Jena, 18.-20.9.2002

 

Rieck, M., Frindte, W. & Carmil, D. (2002). Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung unter israelisch-arabischen und jüdischen Jugendlichen. 43. Kongress der DGPs, Berlin, 22.-26.9.2002

 

Dumont, K. & Frindte, W. (2002). Verbundprojekt DT-Workspace. Workshop der HWP-Projekte „Multimediaprojekte“. Jena, 27.9.2002

Frindte, W. (2002). Biografische Hintergründe und Motivationen fremdenfeindlicher Gewalttäter. Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung. Erfurt, 24.10.2002


2004

Frindte, W. (2004). Authoritarianism, Social Dominance Orientation and xenophobic Prejudices. Haifa University, Israel, Faculty of Psychology, 4.3.2004 (im Rahmen des Fellowship am Bucerius Institute)

 

Frindte, W. (2004). Xenophobia and Right-Wing Extremism among young Germans. Haifa University, Israel, Faculty of Educational Sciences, 17.3.2004 (im Rahmen des Fellowship am Bucerius Institute)

 

Frindte, W. (2004). Old and new anti-Semitism today as observed in Germany. Preliminary data and its interrelations with attitudes towards Israel. Haifa University, Israel, Faculty of Psychology, 14.3.2004 (im Rahmen des Fellowship am Bucerius Institute)

 

Frindte, W. (2004). Xenophobia - its expressions in different nationalities and differing religious and political affiliations, as well as its relations to socio-demographic and psychological variables. Haifa University, Faculty of Educational Sciences, 23.3.2004 (im Rahmen des Fellowship am Bucerius Institute)

 

Frindte, W. (2004). The stranger ante portas: Too near physically yet to remote mentally. Haifa University, Israel, Bucerius Institute, 30.3.2004 (im Rahmen des Fellowship)

 

Frindte, W. (2004). Perceptions and Evaluation of and Experience with Terrorism as Macro-Social Life-Threatening Events and Intergroup Bias. Fourth Biennial International Conference On Intercultural Research, Kent/Ohio, 4.-7.5.2004

 

Frindte, W. (2004). Needs for further development of the authoritarianism concept. Beitrag zum Roundtable „ Current Debates within Authoritarianism Research“ während des 27th Annual Scientific Meeting „ The Political Psychology of Hegemony and Resistance", International Society of Political Psychology, Lund University/Sweden, July 15-18, 2004

 

Frindte, W. (2004). Antisemitischer Wolf im Schafspelz der Israelkritik. 10. Tagung Tolerance Education Network, American Jewish Commmmittee, Berlin 23.-24.9.2004

 

Frindte, W., Wammetsberger, D. & Wettig, S. (2004). New Anti-Semitic Attitudes in Germany (poster). III. BiennialConference of the International Academy for Intercultural Research, Taipei (Taiwan), 12.-24.5.2004

 

Frindte, W., Rieck, M. & Carmil, D. (2004). Perception and evaluation of and experience with macro-social life-threatening events and intergroup bias (paper). III. Biennial Conference of the International Academy for Intercultural Research, Taipei (Taiwan), 12.-24.5.2004

 

Frindte, W., Jirschitzka, J. & Petzold, S. (2004). Old and new anti-Semitism today as observed in Germany. Preliminary data and its interrelations with attitudes towards Israel. 17. Tagung Friedenspsychologie, Marburg, 18.-20.6.2004>

 

Frindte, W., Wammetsberger, D. & Wettig, S. (2004). Discovering a new structure of anti-Semitic attitudes (poster). 27th Annual Scientific Meeting „The Political Psychology of Hegemony and Resistance“, International Society of Political Psychology, Lund University/Sweden, July 15-18, 2004

 

Frindte W. , Jirschitzka, J., Petzold, S. (2004). Antisemitismus - ein Indikator des inneren Friedens. Empirische Studien zu Formen und Facetten gewandelter antisemitischer Einstellungen in Deutschland. 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Göttingen, 2004

 

Rieck, M., Frindte, W. & Carmil, D. (2004). Mutual perceptions of Israeli Jews and Arabs, and Palestinian Arabs' perception of Israeli Jews. Fourth Biennial International Conference On Intercultural Research,Kent/Ohio, 4.-7.5.2004

 

Zachariae, S. & Frindte, W. (2004). Authoritarianism, Social Dominance Orientation and Xenophobic Prejudices. 27th Annual Scientific Meeting „The Political Psychology of Hegemony and Resistance“,International Society of Political Psychology, Lund University/Sweden, July 15-18, 2004.

Zachariae, S. & Frindte, W. (2004). utoritarismus, soziale Dominanzorientierung und Persönlichkeit vor dem Hintergrund fremdenfeindlicher und antisemitischer Vorurteile. 44. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Göttingen, 2004


2006

Frindte, W. & Geyer, S. (2006). Aggression, Aggressivität und Computerspiele. 22. Hamburger Syposium zur Methodologie der Sozialpsychologie, Hamburg, 13.-14.01.2006

 

Gniechwitz, S. & Frindte, W. (2006). Latente judenfeindliche Vorurteile. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Erlangen-Nürnberg, 17.-21.09.2006

 

Frindte, W., Zachariae, S. & Marinell, S. (2006). Soziale Dominanzorientierung und die Salienz politischer Kontexte. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Erlangen-Nürnberg, 17.-21.09.2006

 

Schneider, J. & Frindte, W. (2006). Terror Management Theorie - Eine Analyse empirischer Studien unter wissenschaftstheoretischen Gesichtspunkten. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Erlangen-Nürnberg, 17.-21.09.2006

 

Frindte, W. (2006). Antisemitismus, Israelkritik, Nationalismus und Autoritarismus - sozialwissenschaftliche Befunde. Deutscher Soziologentag. Kassel, 10.-13.09.2006


2007

Frindte, W. (2007). Wehigata lebincha - Say it to your children: Social psychological remarks about remembering, talking and being silent in the context of the Shoa. Holocaust Conference University Haifa, 6.-9.5.2007

 

Frindte, W., Haußecker, N. & Schneider, J. (2007). Terrorismus - mediale Konstruktion und individuelle Interpretation: Ein friedenswissenschaftlicher Beitrag zur medien- und sozialwissenschaftlichen Analyse und Bewertung terroristischer Bedrohungen in Deutschland. Beitrag zur 20. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie „Konflikt, Kommunikation und Intergruppenbeziehungen“, Konstanz, 15.- 17.6.2007

 

Frindte, W. & Haußecker, N. (2007). Threat of Terror - Reality and Construction.Frindte, W. & Haußecker, N. (2007). Threat of Terror - Reality and Construction. Paper presented at the 2007 conference of the International Academy for Intercultural Research, Groningen, 9th to 12th July, 2007

 

Frindte, W., Haußecker, N. & Schneider, J. (2007). Terrorbedrohungen - Realität und Konstruktion: Ein sozial- und medienwissenschaftlicher Ansatz zur Analyse und Bewertung terroristischer Bedrohungen. Beitrag zur 5. Tagung der Fachgruppe Medienpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie „Medienpsychologische Forschung in der Wissensgesellschaft“, Dresden, 5.-9.07.2007


2008

Frindte, W., Haußecker, N., Schneider, J., Jirschitzka, J. & Schumann, S. (2008). Die Jenaer Terrorismus-Studie: Mediale Konstruktionen und individuelle Interpretationen - Grundlagen. Vortrag auf der 8. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie, 23. bis 24 April in Linz

 

Haußecker, N., Frindte, W., Jirschitzka, J. & Scheufele, B. (2008). Terrorism - Media-Driven Construction. Paper presented at the XXIX. International Congress of Psychology, July, 20th to 25th in Berlin

 

Schneider, J., Orlamünder, N. & Frindte, W. (2008). The Jena-Terrorism-Study - First Interview Data. Paper presented at the XXIX. International Congress of Psychology, July, 20th to 25th in Berlin

 

Haußecker, N., Frindte, W. & Jirschitzka, J. (2008). Media driven construction and individual interpretation of terrorism. A longitudinal study in Germany. Paper presented at the International Conference On Terrorism And Extremism: Social Psychological Perspectives. October 15th to 17th in Islamabad


2009

Jirschitzka, J., Haußecker, N., Frindte, W., Gniechwitz, S. (2009). Terrorism: What is Construed in the Media? Paper presented at the 22nd Annual Conference of the German Peace Psychology Association „Attitudes Formation, Value Change, and Intercultural Communication: Peace Psychology Perspectives“, June 25th to 28th in Bremen>

 

Frindte, W., Jirschitzka, J., Gniechwitz, S., Haußecker, N., Scheufele, B. (2009). Terrorismus - Mediale Inszenierung und individuelle Interpretationen. Vortrag auf der internationalen und interdisziplinären Tagung am Erich Maria-Remarque-Friedenszentrum Osnabrück „Wahrheitsmaschinen - Der Einfluss technischer Innovationen auf die Darstellung und das Bild des Krieges in den Medien und Künsten“, 3. bis 6. September 2009 in Osnabrück


2010

Frindte, W., Haußecker, N., Jirschitzka, J. & Gniechwitz, S. (2010). Social Construction of Terrorism - Social-psychological and media-scientific Analyses, 23 th Annual Conference of the German Peace Psychology Association, June 16th to 18th in Bielefeld

 

Wolf, K., Boehnke, K., Frindte, W., Geschke, D., Holtz, P., Jirschitzka, J., Möllering, A., Schiefer, D. & Wagner, W. (2010). Living Enviroment of young Muslims in Germany. 23th Annual Conference of the German Peace Psychology Association, June 16th to 18th in Bielefeld

 

Frindte, W., Boehnke, K., Wagner, W., Geschke, D., Wolf, K. & Holtz, P. (2010). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland. 9. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie, 8.-10. April 2010 in Salzburg

 

Frindte, W., Gniechwitz, S., Haußecker, N., Jirschitzka, J. & Scheufele, B. (2010). Inszenierter Terrorismus - eine medienwissenschaftlich-sozialpsychologische Analyse. 9. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie, 8.-10. April 2010 in Salzburg

 

Frindte, W., Gniechwitz, S., Haußecker, N. & Jirschitzka, J. (2010). Terrorismus - Medial Inszenierung, Bedrohungswahrnehmung und Anti-Terror-Maßnahmen. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 26.- 0.9.2010 in Bremen

 

Geschke, D., Frindte, W., Jirschitzka, J., Schiefer, D., Möllering, A., Boehnke, K., Holtz, P. & Wagner, W. (2010). Hostile attitudes among Muslims (and Non-Muslims) in Germany?. International Conference, 18.-20.11.2010 in Warschau

 

Geschke, D., Frindte, W., Möllering, A. & Schiefer, D. (2010). Acculturation orientations and attitudes towards democracy, terrorism and relevant outgroups in a longitudinal survey study with young Muslims in Germany. Interdisziplinärer Workshop, 26. und 27.11.2010 in Bremen

 

Haußecker, N., Jirschitzka, J., Frindte, W. & Gniechwitz, S. (2010). Terrorismus in deutschen Fernsehnachrichten - eine Medienanalyse. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 26.-30.9.2010 in Bremen

 

Schurz, K., Jirschitzka, J. & Frindte, W. (2010). Television Usage of Young Muslims in Germany and Attitudinal Covariates. Interdisziplinärer Workshop, 26. und 27.11.2010 in Bremen

 

Wolf, K., Boehnke, K., Frindte, W., Geschke, D., Holtz, P., Jirschitzka, J., Möllering, A., Schiefer, D. & Wagner, W. (2010): Living Enviroment of young Muslims in Germany. 23th Annual Conference of the German Peace Psychology Association, June 16th to 18th in Bielefeld


2011

Frindte, W. (2011). Life Worlds of Young Muslims in Germany - Framework of a Research Program: Internet discussion boards, Focus groups, Interviews with Muslim families, Media Analysis and Longitudinal Survey Study. International Congress of Political Psychology, University of Turkey, Istanbul, July 9-12, 2011

 

Frindte, W. (2011). Antisemitismus in der DDR und in den „sozialistischen Bruderländern“, 15.3.2011, Kleine Synagoge Erfurt im Rahmen des Projekts „Judenhass! Luther im Kontext judenfeindlicher Einstellungen“

 

Frindte, W. (2011). Neuer Antisemitismus? Debatten und Befunde. Vortrag am 13.3.2011 in der Synagoge Chemnitz

 

Eyssel, J., Geschke, D. & Frindte, W. (2011). Seeing is Believing - The Influence of TV Consumption on the Extent of Islamophobia in German Mainstream Society. Vortrag beim „34th Annual Scientific Meeting of the International Society of Political Psychology (ISPP)“ in Istanbul, Türkei, 9.-12. Juli 2011

 

Geschke, D., Schiefer, D., Möllering, A., Schurz, K., Holtz, P. & Frindte, W. (2011). Acculturation as a psychological, interactive process: Migrants‘ and non-migrants' acculturation goals, acculturation goal perceptions and their discrepancies as predictors of attitudes towards outgroups. Vortrag bei der NORFACE-Konferenz „Migration - Economic Change, Social Challenge“, University College London, London, UK, 6.-9. April 2011

 

Geschke, D., Frindte, W., Schiefer, D., Möllering, A., Schurz, K., Holtz, P. (2011). Acculturation as an interactive, intergroup process: Migrants‘ and non-migrants' acculturation goals, acculturation goal perceptions and their discrepancies as predictors of attitudes towards outgroups in a longitudinal survey study. International Congress of Political Psychology, University of Turkey, Istanbul, July 9-12, 2011

 

Haußecker, N., Jirschitzka, J. & Frindte, W. (2011). Terror-Frames in der Nachrichtenberichterstattung. Gemeinsame Jahrestagung des Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der DVPW und der Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ der DGPuK, „Framing als politischer Prozess“, 10.-12.02.2011 in Münster

 

Schurz, K., Geschke, D. & Frindte, W. (2011). Bridging the Divide or Dividing the Bridge? The Role of Television in the Relationship between Muslims and the Western World. International Congress of Political Psychology, University of Turkey, Istanbul, July 9-12, 2011


2012

Frindte, W., Geschke, D. & Schurz, K. (2012). Cultural accommodation and media usage of young Muslims in Germany. Vortrag bei der 25. Annual Conference of the German Peace Psychology Association at the University of Konstanz, Konstanz, 01. bis 03. Juni 2012

 

Frindte, W., Geschke, D. & Schurz, K. (2012). Cultural accommodation of Young Muslims in Germany: Integration, radicalization and media usage - framework of a research program and longitudinal survey study. Vortrag auf dem 21. International Congress of Cross-Cultural Psychology, Stellenbosch, Südafrika, 17. bis 21.07.2012

 

Frindte, W. (2012). Lebenswelten junger Muslime. Vortrag vor dem Ausländer- und Integrationsbeirat, Erlangen, 11.10.2012

 

Geschke, D., Frindte, W. & Schurz, K. (2012). Migrants‘ and non-migrants' acculturation goals, acculturation goal perceptions and their discrepancies as predictors of attitudes towards outgroups. Vortrag auf dem 21. International Congress of Cross-Cultural Psychology, Stellenbosch, Südafrika, 17. bis 21.07.2012

 

Roth,T., Wagner, S., Schurz, K. & Frindte, W. (2012). Media Hypes effecting Prejudice - the Example „Sarrazin“. Vortrag bei der 25. Annual Conference of the German Peace Psychology Association at the University of Konstanz, Konstanz, 01. bis 03. Juni 2012

 

Schurz, K., Frindte, W. & Geschke, D. (2012). Radicalization and the Media: How the relationship between Muslims and the Western World is represented in German, Turkish and Arabian Media. Vortrag auf dem 21. International Congress of Cross-Cultural Psychology, Stellenbosch, Südafrika, 17. bis 21.07.2012


2013

Frindte, W. & Geschke, D. (2013): Intercultural Accommodation and Prejudice of Young Muslims in Germany: Panel Survey and Media Analysis. Vortrag auf der 26th Annual Conference of the German Peace Psychology Association, Bremen, 28.-30.06.2013

 

Frindte, W., Geschke, D. & Jirschitzka, J. (2013): Intercultural Accommodation and Prejudice of Young Muslims in Germany: Panel Survey and Media Analysis. Vortrag bei der ISPP Annual Conference. Herzliya, Israel, 08.-11.07.2013

 

Geschke, D., Holtz, P. & Frindte, W. (2013). Perceptions of personal vs. group level discrimination as distinct predictors of Muslims' attitudes towards the „Western World“ and religious fundamentalism. Vortrag bei der Konferenz „Identity in a globalized world - Social psychological dynamics in the face of globalization“, Vilm, 31.05.-03.06.2013


2014

Eyssel, J., Geschke, D. & Frindte, W. (2014): Der Zusammenhang von Fernsehkonsum und Islamophobie - ein medienpsychologischer Erklärungsansatz für die Entstehung von Vorurteilen. Vortrag bei der 27. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 21.06.2014

 

Frindte, W. & Geschke, D. (2014): When religion turns into ideology - a socio-psychological longitudinal survey study. Vortrag auf dem 37th Annual Meeting of the International Society of Political Psychology, Rom, 04.-07.07.2014

 

Frindte, W. & Geschke, D. (2014): Theorie eines identitätsstiftenden politischen Fundamentalismus (TIF) - Empirische Illustration am Beispiel des Rechtsextremismus. Vortrag bei der 27. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 19.-22.06.2014

 

Frindte, W., Geschke, D., Haußecker, N. & Schmidtke, F. (2014): Ein systematisierender Überblick über Entwicklungslinien der Rechtsextremismusforschung von 1990 bis 2013. Vortrag bei der 27. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 19.-22.06.2014

 

Geschke, D., Eyssel, J. & Frindte, W. (2014): Islamophobie und TV-Konsum. Vortrag bei der Tagung des Kompetenzzentrums für Rechtsextremismusforschung an der Universität Leipzig, Leipzig, 04.-05.12.2014

 

Geschke, D., Eyssel, J. & Frindte, W. (2014): Media selectivity and media effects: The Relationship between TV Consumption and Islamophobia as an example of Sla-ter's (2007) Theory of Reinforcing Spirals. Eingeladener Vortrag beim Forschungskolloquium der Abteilung Psychologie an der Universität Warschau, Polen, 09.05.2014

 

Geschke, D., Eyssel, J. & Frindte, W. (2014): Islamophobia and TV-consumption as mutually reinforcing spirals in German Non-Muslims. Poster Präsentation bei der 5th European Communication Conference der European Communication Research and Education Association (ECREA) in Lissabon, Portugal, 12.-15.11.2014

 

Geschke, D. & Frindte, W. (2014): Anti-Zionism and anti-Israeli attitudes among young Muslims and non-Muslims in Germany - distributions and the predictors religiosity, Right-wing authoritarianism and media use. Vortrag auf dem 37th Annual Meeting of the International Society of Political Psychology, Rom, 04.-07.07.2014


2015

Frindte, W. (2015): Wenn Religion zur Ideologie wird - Vom Islam zum Islamistischen Fundamentalismus, Vortrag auf der Tagung der Hanns-Seidel-Stiftung, Kloster Banz, 20.-22.3. 2015

 

Frindte, W. (2015): „Ich kommuniziere, also bin ich“ - Kommunikationspsychologische Reflexionen über das Alltägliche, das schwer zu machen ist. Vortrag auf dem Deutscher Mediationstag, Jena, 06. bis 07.3.2015

 

Frindte, W. (2015): Islamistischen Fundamentalismus und Religion - Befunde. Vortrag auf dem Landespsychologentag, München, 14.5.2015

 

Frindte, W. & Geschke, D. (2015): Why religion turns into fundamentalism - examination of the Theory of Identity-establishing Religious Fundamentalism. Vortrag auf dem Biennial Congress of the International Academy for Intercultural Research, Bergen, Norway, 28th June - 02nd of July

 

Dietrich, N., Frindte, W. & Meyer, M. (2015). People (dis)like me: Investigating the influence of online news media and Facebook use on Islamophobia in Germany. Vortrag ECREA International and Intercultural Communication Universitat, Autònoma de Barcelona, Spain, November 19, 2015


2016

Esselbach, K., Müller, N., Steinert, A., Zimmerling, S., Dietrich, N. & Frindte, W. (2016): Islamophobie, soziale Dominanzorientierung und die Bedeutung des Medienvertrauens. 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 18.-22. September, Leipzig

 

Frindte, W., Dietrich, N., Haußecker, N. & Kausch, M. (2016): Einstellungen gegenüber dem Islam und Muslimen. 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 18.-22. September, Leipzig

 

Top