DeutschEnglish
Abteilung Kommunikationspsychologie Institut für Kommunikationswissenschaft Jena
Friedrich-Schiller-Universitaet Jena
PD Dr. Tino G. K. Meitz: Lebenslauf

meitz135

Adresse:

Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena

Telefon:

+49 (0)3641 944948

Raum: 311, 3. Etage
Sprechstunde: Anfragen per Mail über das Sekretariat von Frau Junold
E-Mail: tino.meitz@uni-jena.de

 

 

Lebenslauf

1997-2006 grundständiges Promotionsstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in der Fächerkombination Kommunikationswissenschaft, Psychologie, Politikwissenschaft und Wirtschaftspolitik. 1999-2003 Tutor und 2003-2006 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Münster. 2006 Promotion zur Protologik der Beobachtung. 2006-2008 Postdoktorand und 2008-2009 Dozent an der University of Surrey, Großbritannien. 2009-2013 und 2014-2016 Wissenschaftlicher Assistent am Arbeitsbereich für Empirische Medienforschung, Universität Tübingen. 2013-2014 Vertreter des Lehrstuhls Kommunikationswissenschaft (W3) - Rezeption und Wirkung an der Universität Augsburg. 2015 Habilitation (venia legendi für das Fach Kommunikationswissenschaft) an der Universität Münster: »Informationsverarbeitung und Rezeptionserleben. Zum Stellenwert kognitionspsychologischer Aspekte der Informationsverarbeitung in der kommunikationswissenschaftlichen Medienrezeptions- und Medienwirkungsforschung«. 2016 Senior Researcher am Leibniz WissenschaftsCampus Tübingen »Bildung in Informationsumwelten«. 2016 Dr. Max Gressly & Dr. Florian Fleck Fund-International Visiting Scholar, Département des sciences de la communication et des médias, Université de Fribourg. Seit Sommersemester 2017 Vertreter der Professur für Kommunikations- und Medienpsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.


Curriculum Vitae

PD Dr. habil. (Habilitation) 2015, University of Münster

PhD 2006, University of Münster

Tino Meitz is specialized in information processing, and media effects research. His actual research is focused on working memory based effects of event perception. In order to foster research on these effects, he conducted experimental studies in the context of sports broadcasting and television entertainment. These research findings also echo in his health communication related work on message processing with a special focus on narrative engagement in mediated health campaigns. Exemplarily, Tino Meitz is researching effects, concerning narrative perspective and style in public-service announcements that address bystanders’ civil courage as depicted in campaigns against intimate partner violence or child abuse. His latest research was funded by the Leibniz Foundation, and fostered on un-intended effects of provocative public-service announcements against childhood obesity in digital media.



Wissenschaftliche Aktivitäten

Fachgruppensprecher der DGPuK Fachgruppe Werbekommunikation

Mitglied des Beirates von SC|M

Gutachter für Fachzeitschriften u.a. Media PsychologyJournal of CommunicationJournal of Media Psychology, Theories Methods and Application
Gutachter für Fachgesellschaften u.a. DGPuKECREAICA
Gutachter für die Royal British Society
Mitglied der International Communication Association (ICA) und der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
Mitglied des Forschungsnetzwerks „Verbraucher, Markt und Politik“, Baden-Württemberg