DeutschEnglish
Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Ökonomie und Organisation der Medien Institut für Kommunikationswissenschaft Jena
Friedrich-Schiller-Universitaet Jena
Aktuelle Lehre

Übersicht zum Lehrangebot im Wintersemester 2017/18

 

lehre_oeko

Liebe Studierende,

 

hier stellen wir Ihnen die Lehrveranstaltungen (soweit möglich) als Download zur Verfügung.Die Dokumente unterliegen dem Urheberrecht. Daher ist eine nicht genehmigte Vervielfältigung bzw. anderweitige Nutzung ohne schriftliche Genehmigung strengstens untersagt. Bitte klicken Sie auf den jeweiligen Link um die Informationen zu den einzelnen Lehrveranstaltungen zu erhalten.

 

 

 

 

 

 

 


Wintersemester 2017/18

Kommentiertes VL-Verzeichnis

 


Bachelor Vorlesung „Grundlagen der Medienökonomie I"
Bachelor Seminar „Medienwirtschaft I und II"
Bachelor Seminar „Examenscolloquium BA“
Master Seminar „Ökonomie öffentlicher Kommunikation“
Master Seminar „Medienökonomische Analyse (Projekt) (Teil 2)“
Master Seminar „Examenscolloquium MA“
Master Seminar „Medienpolitik und -regulierung II“
Master Seminar „Mediaplanung und Medienmarketing II“




Prof. Dr. Wolfgang Seufert


Vorlesung „Grundlagen der Medienökonomie I“


KW-P-MEDÖK [1. Teil-Modul]

Veranstaltungs-Nr.: 138833

Prüfungs-Nr.: 31021


Di. 14:00-16:00 Uhr

HS 4, CZ 3


Die Vorlesung richtet sich an Studienanfänger im Bachelorstudium „Kommunikationswissenschaft“. Sie ist der 1. Teil des Basismoduls „Grundlagen der Medienökonomie“ KW-P-MEDÖK (2.Teil im Sommersemester 2018). Der erfolgreiche Abschluss des Moduls ist Voraussetzung für die Zulassung zu den Aufbaumodulen KW-WP-WIRT (jeweils im Wintersemester) bzw. KW-WP-REG (jeweils im Sommersemester).

 

Die Schwerpunkte der Vorlesung liegen in der Einordnung medienökonomischer Fragestellungen innerhalb der Kommunikationswissenschaft sowie in einem Überblick über betriebswirtschaftliche Sichtweisen auf Medienunternehmen sowie auf die interne und externe Unternehmenskommunikation. Welche besonderen Probleme der Medienpro-duktion sind zu lösen und welche Empfehlungen für das strategische und operative Management von Medienunternehmen werden gegeben? Welchen Stellenwert haben Massenmedien in den Werbe- und PR-Strategien von Unternehmen und Non-Profit-Organistionen? Welche Konsequenzen für die Qualität journalistisch produzierter Medien-inhalte haben das betriebswirtschaftliche Denken in Medienunternehmen bzw. Werbe- und PR-Strategien von Organisationen?

 

Abschluss mit einer Klausur als Modulteilprüfung (5 ECTS) in der vorlesungsfreien Zeit.

 

Literatur: Siehe Literaturliste zum Vorlesungsbeginn.


 

Prüfungstermine (Klausuren):

 

1. Versuch: 20.02.2018, 14-16 Uhr, HS 3, CZ3

2. Versuch: 27.03.2018, 14-16 Uhr, SR 301, EA8

 

Terminübersicht

Einführung (17.10.)

Vorlesung 1 (17.10.)

Vorlesung 2 (24.10.)

Vorlesung 3 (06.11.)

Vorlesung 4 (14.11.)

Vorlesung 5 (21.11.)

Vorlesung 6 (28.11.)

Vorlesung 7 (05.12.)

Vorlesung 8 (12.12.)

Vorlesung 9 (18.12.)

Vorlesung 10 (09.01.)

Vorlesung 11 (16.01.)

Vorlesung 12 (23.01.)

Vorlesung 13 (29.01.)

Vorlesung 14 (05.02.)

Folienübersicht




Felix Sattelberger, M.A.


Seminar „Medienwirtschaft I und II“

KW-WP-WIRT
[1. und 2. Teilmodul]

Veranstaltungs-Nr.: 138828

Prüfungs-Nr.: 31101


5 Blöcke, 10:00-18:00 Uhr

am 16.10./04.12./18.12./08.01./22.01.


Raum folgt!

 

 

Das Modul richtet sich an Studierende des dritten Semesters. Voraussetzung für den Erwerb von ECTS-Punkten ist der erfolgreiche Abschluss des Moduls KW-P-MEDÖK.

 

Inhalt

Das Modul vermittelt Kenntnisse über die technologischen und sozialen Ursachen Iangfristiger Strukturveränderungen der Medienwirtschaft und gibt einen Überblick über die aktuellen Anbieter- und Nachfragestrukturen auf einigen der wichtigsten Medienmärkte in Deutschland. Anhand aktueller Marktstatistiken und Unternehmensbilanzen vermittelt das Modul grundlegende Methoden zur Analyse medienwirtschaftlicher Fragestellungen. Die Studierenden erarbeiten in Projektgruppen Markt- und Branchenvergleiche auf nationaler, internationaler und interregionaler Ebene mittels deskriptiver Zeitreihenanalysen sowie Erfolgsevaluationen für Medienunternehmen mittels bilanzanalytischer Methoden. Ergänzend werden Methoden des strategischen Managements herangezogen, um Handlungsoptionen und Strategien von Medienunternehmen zu bewerten (u.a. SWOT-Analyse, Branchenumfeldanalyse, strategische Analyse).

 

Prüfungsleistung

Die Modulprüfungsleistung (10 ECTS) erfolgt über eine Hausarbeit am Ende des Semesters. Die Hausarbeit wird als Gruppenleistung erstellt und vertieft die Projektgruppenpräsentationen in theoretischer und methodischer Hinsicht. Ferner müssen die Trend- und Strategieentwicklung sowie die kritische Reflexion (Methodik, Ursachen und Folgen) verstärkt thematisiert werden. Es wird erwartet, dass in der Hausarbeit zusätzliche deutsch- und englischsprachige Literatur eingebunden wird. Jedes Mitglied der Projektgruppe muss nachvollziehbar einen Beitrag zur Hausarbeit leisten. Dieser ist eindeutig zu kennzeichnen. Gestaltung, Gliederung und Lektorat liegen in der Verantwortung der gesamten Projektgruppe und werden nicht individuell benotet. Zusätzlich zur gedruckten Version sind die Hausarbeit, Datenbasis sowie Berechnungen als elektronische Version einzureichen. Der Dozent behält sich vor, die Arbeiten mit geeigneten Verfahren auf Plagiat oder Täuschung zu untersuchen.

 

Zulassungsvoraussetzung

Voraussetzung für die Zulassung zur Hausarbeit sind die Mitarbeit und Präsentation im Rahmen der Projektgruppen, die regelmäßige aktive Mitarbeit in den Seminaren, die Ausarbeitung der Pflichtliteratur und Übungsaufgaben in Heimarbeit.

 

Sonstige Anmerkungen

Das Seminar wird als Blockkurs an fünf Terminen – 16.10, 04.12, 18.12, 08.01, 22.01 – angeboten. Eine sorgfältige Vorbereitung der einzelnen Termine wird vorausgesetzt (Pflichtliteratur, Übungsaufgaben, Präsentationen,…). Aufgrund des straffen Curriculums sind keine Fehltermine vorgesehen. Kann ein Block aus schwerwiegendem Grund z.B. Krankheit,… nicht besucht werden, müssen die Inhalte nachgearbeitet werden. Hierbei sind ggf. zusätzliche Aufgaben in Heimarbeit auszuarbeiten.

 

Bitte senden Sie die Präsentationsunterlagen, Übungsaufgaben,… jeweils eine Woche vor dem entsprechenden Blocktermin an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


 

Prüfungstermine (Hausarbeit):

1. Versuch: 30.03.2018

2. Versuch: 30.05.2018



Prof. Dr. Wolfgang Seufert

 

Seminar „Examenscolloquium BA"

 

Veranstaltungs-Nr.: 138843


14tg., Di. 18:00-20:00 Uhr

SR 129, CZ3


Inhalt

Im Seminar stellen die Bearbeiter der BA-Arbeiten des laufenden Semesters (WS 17/18) den Stand ihrer Arbeiten zur Diskussion. Das Seminar findet im 14-tägigen Wechsel mit dem Examscolloquium für Master-Arbeiten statt.


Erster Termin für BA-Arbeiten: 24.10.2017



Prof. Dr. Wolfgang Seufert


Seminar "Ökonomie öffentlicher Kommunikation"

 

ÖK-G2
Prüfungs-Nr.: 314871

Veranstaltungs-Nr.: 138829


Mo. 12:00 - 16:00 Uhr


SR 125, CZ 3

Das Seminar ist eine Wahlpflichtveranstaltung für alle Studenten im ersten Semester des Masterstudiums „Öffentliche Kommunikation“.

 

Das Seminar vermittelt zum einen die wichtigsten medienökonomischen Theorien zu den technologischen, regulativen, wettbewerblichen und sozial-kulturellen Einflussfaktoren auf Anbieter- und Angebotsstrukturen auf Medienmärkten sowie auf die Nachfrage von Werbetreibenden und Medienrezipienten (Zeitverwendung und Ausgaben für Me-dieninhalte). Zum anderen werden anhand von Beispielstudien die wichtigsten empirischen Methoden zur medienökonomischen Analyse von Medienunternehmen, Medienbranchen und Medienmärkten (Design, Methoden und Instrumente der Primärerhebung sowie von Sekundäranalysen im Forschungsfeld Medienökonomie) vermittelt.

 

In einer Einführungsphase medienökonomische Grundbegriffe und Theoriekonzepte auf Grundlage zentraler Basistexte diskutiert und mit anderen, in der Kommunikationswissenschaft verbreiteten Theorieansätzen verglichen. Im weiteren Verlauf des Seminars werden dann zu den oben genannten medienökonomisch relevanten Fragestellungen zentrale medienökonomische Texte zur Relevanz einzelner Einflussfaktoren in Gruppenarbeit aufgearbeitet. Anhand von ausgewählten empirischen Studien werden parallel die wichtigsten Methoden vorgestellt, mit der die Medienökonomie versucht, diese theoretischen Annahmen zu überprüfen.

 

Als Modulprüfungsleistung wird eine Hausarbeit verlangt. Alternativ kann eine mündliche Prüfung (30 Min) am 19./20.02.2017 absolviert werden. Voraussetzung für die Zulassung zur Hausarbeit oder der mündlichen Prüfung ist die Übernahme von zwei Referaten (darunter eines zu einem Methodenthema) im Verlauf des Seminars.

 

Literatur und Arbeitsunterlagen zu Beginn des Semesters.


Prüfungstermine (Hausarbeit):

1. Versuch: 09.03.2018

2. Versuch: 13.04.2018

 

ÖK-G2_TermineLiteratur

KurzRef1 (16.10.)

KurzRef2a (30.10.)

KurzRef2b (30.10.)

KurzRef3a (13.11.)

KurzRef3b (13.11.)

Ref 1a/1b (27.11.) per Mail

Ref 2a/2b (04.12.) per Mail

Ref 3a (11.12.)

Ref 3b (11.12.)

Referat 4a (18.12.) per Mail

Reg-Rechnung (18.12.)

Ref 5a (08.01.) per Mail

Ref 5b (08.01.) per Mail

Ref 6a (15.01.)

Ref 6b (15.01.)

Ref 7a (22.01.)

Ref 7b (22.01.)

Ref 8a (29.01.) per Mail

Ref 8b (29.01.) per Mail

Ref 9 (05.02.) per Mail

Übersicht Seminar (05.02.)


 



 



Prof. Dr. Wolfgang Seufert


Seminar „Medienökonomische Analyse (Projekt) (Teil 2)“

 

ÖK-A2
Veranstaltungs-Nr.: 138821

Prüfungs-Nr.: 314672


Mo. 10:00-12:00 Uhr

Das Seminar ist eine Wahlpflichtveranstaltung für alle Studenten im ersten Semester des Masterstudiums „Öffentliche Kommunikation“.

 

Das Seminar vermittelt zum einen die wichtigsten medienökonomischen Theorien zu den technologischen, regulativen, wettbewerblichen und sozial-kulturellen Einflussfaktoren auf Anbieter- und Angebotsstrukturen auf Medienmärkten sowie auf die Nachfrage von Werbetreibenden und Medienrezipienten (Zeitverwendung und Ausgaben für Me-dieninhalte). Zum anderen werden anhand von Beispielstudien die wichtigsten empirischen Methoden zur medienökonomischen Analyse von Medienunternehmen, Medienbranchen und Medienmärkten (Design, Methoden und Instrumente der Primärerhebung sowie von Sekundäranalysen im Forschungsfeld Medienökonomie) vermittelt.

 

In einer Einführungsphase medienökonomische Grundbegriffe und Theoriekonzepte auf Grundlage zentraler Basistexte diskutiert und mit anderen, in der Kommunikationswissenschaft verbreiteten Theorieansätzen verglichen. Im weiteren Verlauf des Seminars werden dann zu den oben genannten medienökonomisch relevanten Fragestellungen zentrale medienökonomische Texte zur Relevanz einzelner Einflussfaktoren in Gruppenarbeit aufgearbeitet. Anhand von ausgewählten empirischen Studien werden parallel die wichtigsten Methoden vorgestellt, mit der die Medienökonomie versucht, diese theoretischen Annahmen zu überprüfen.

 

Als Modulprüfungsleistung wird eine Hausarbeit verlangt. Voraussetzung für die Zulassung zur Hausarbeit ist die Übernahme von zwei Referaten (darunter eines zu einem Methodenthema) im Verlauf des Seminars.

 

Literatur und Arbeitsunterlagen zu Beginn des Semesters.


Prüfungstermine (Hausarbeit):

1. Versuch: 09.03.2018

2. Versuch: 13.04.2018

 

SR 129, CZ 3


Fortsetzung des Seminars aus dem SS 2017. Es sind keine Neuaufnahmen möglich.

 

Der Semiarablauf wird in der ersten Sitzung am 16. Oktober bekannt gegeben.


 

Prüfungstermine (Abgabe des Endberichts):

1. Versuch: 30.03.2018

2. Versuch: 30.05.2018



Prof. Dr. Wolfgang Seufert


Seminar "Examenscolloquium MA"

 

Veranstaltungs-Nr.: 138843


14tg., Di. 18:00-20:00 Uhr


SR 129, CZ 3


Inhalt

Im Seminar stellen die Bearbeiter der MA-Arbeiten des laufenden Semesters (WS 17/18) den Stand ihrer Arbeiten zur Diskussion. Das Seminar findet im 14-tägigen Wechsel mit dem Examscolloquium für Bachelor-Arbeiten statt.

 


Erster Termin für MA-Arbeiten: 08.11.2017


Prof. Dr. Hardy Gundlach


Seminar "Medienpolitik und -regulierung II"


ÖK-V1 [Blockseminar, 2 Termine]

Veranstaltungs-Nr.: 139129

Prüfungs-Nr.: 314845/3104841


Termine:


1. Block:

Fr., 24.11.2017, 10:00-18:00 Uhr

Sa., 25.11.2017, 10:00-18:00 Uhr


2. Block:

Fr., 19.01.2018, 10:00-18:00 Uhr

Sa., 20.01.2018, 10:00-18:00 Uhr


Räume folgen!

 

 

Fortsetzung des Seminars für Studierende im dritten Semster des MA Öffentliche Kommunikation aus dem SS 2017.

Der Inhalt kann dem Modulkatalog entnommen werden.

 

Leistungsanforderungen für Magisterstudierende (HpS-Schein): Mitarbeit und Referat/Hausarbeit.

 

Referatsthemen werden am Beginn des Semesters bekannt gegeben.

 

Die Teilnehmerzahl wird auf 20 Personen begrenzt.

 


Prüfungstermine (Hausarbeit):

1. Versuch: 30.03.2018

2. Versuch: 30.05.2018


Dr. Joachim Donnerstag


Seminar "Mediaplanung und Medienmarketing II"


ÖK-P2 [Blockseminar, 2 Termine]

Veranstaltungs-Nr.: 139590

Prüfungs-Nr.: 314805/3104801


Termine:

 

1. Block:

Fr., 01.12.2017, 10:00-18:00 Uhr

Sa., 02.12.2017, 10:00-18:00 Uhr


2. Block: 

Fr., 12.01.2018, 10:00-18:00 Uhr

Sa., 13.01.2018, 10:00-18:00 Uhr

 

Räume folgen!

 


Fortsetzung des Seminars für Studierende im dritten Semster des MA Öffentliche Kommunikation aus dem SS 2017. Der Inhalt kann dem Modulkatalog entnommen werden.

 

Referatsthemen werden am Beginn des Semesters bekannt gegeben. (Bitte Aushang beachten!)

 

Die Teilnehmerzahl wird auf 20 Personen begrenzt.


Prüfungstermine (Hausarbeit):

1. Versuch: 30.03.2018

2. Versuch: 30.05.2018