Cover des Journals Health Communication

Beitrag zum Framing-Konzept in der Gesundheitskommunikation

Lars Guenther, Maria Gärtner und Jessica Zeitz veröffentlichen ein Systematic Review in Health Communication.
Cover des Journals Health Communication
Foto: Routledge

Meldung vom: 30. Januar 2020, 11:00 Uhr

In „Health Communication“ ist der Beitrag „Framing as a Concept for Health Communication: A Systematic Review“ von Lars Guenther, Maria Gärtner und Jessica Zeitz erschienen. Die Autor*innen untersuchen inhaltsanalytisch, wie das kommunikationswissenschaftliche Konzept Framing in peer-reviewten Aufsätzen verwendet wird. Hauptergebnis der Studie ist die oft vermutete aber bisher nicht empirisch nachgewiesene Diskrepanz zwischen Inhaltsanalysen, die vor allem thematische Frames identifizieren, und Wirkungsstudien, die die Effekte generischer Frames testen. Die Implikationen für das Forschungsfeld und zukünftige Forschung werden diskutiert.

Unter diesem Link können Sie die Studie aufrufen.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang