Mann betrachtet Nachrichten und Werbeanzeigen

Glaubwürdigkeit und Transparenz von Nachrichten und Werbung

Der Alumni-Verein lädt zu einem Vortragsabend mit IfKW-Absolventin Stefanie Holtrup, M.A. am 4. Februar um 18:15 Uhr.
Mann betrachtet Nachrichten und Werbeanzeigen
Foto: Filip Mishevski / Unsplash
  • Veranstaltungen
  • Alumni

Meldung vom: 23. Januar 2020, 21:58 Uhr

Mit den Debatten um "Fake News" und "Lügenpresse" in den vergangenen Jahren wird eines deutlich: Für einige Teile des Medienpublikums sinkt das Vertrauen in und die Glaubwürdigkeit von Medien in Deutschland. Studien wie die Mainzer Langzeitstudie Medienvertrauen belegen zwar, dass das Vertrauen in die Medien in Deutschland seit Jahren recht stabil ist - die Vertrauenswürdigkeit der Medien bleibt trotzdem ein großer Diskussionspunkt. Es besteht die Forderung und die Lösung, dass Medienhäuser, Redaktionen und Journalistinnen und Journalisten mehr Transparenz schaffen sollen.

Doch nicht nur für den Journalismus - auch für die Werbelandschaft spielt Glaubwürdigkeit eine wichtige Rolle. Denn Glaubwürdigkeit beeinflusst die Werbewirkung positiv. Werbetreibende können mit glaubwürdig wahrgenommenen Werbebeiträgen das Konsumentenverhalten entscheidend beeinflussen. Doch welche Werbung wird als glaubwürdig wahrgenommen?

Anhand von zwei Studien möchte Stefanie Holtrup am 04. Februar einen Überblick zu einigen aktuellen Forschungsergebnissen über die Glaubwürdigkeit und Transparenz von Nachrichtenbeiträgen geben. Zudem gibt sie einen kurzen Einblick in wesentliche Ergebnisse und Erkenntnisse zur Glaubwürdigkeit von Produktempfehlungen für das Empfehlungsmarketing. In einer anschließenden Diskussion können die Forschungsergebnisse hinterfragt und im Hinblick auf die Herausforderungen für den heutigen Journalismus bzw. für den Werbetreibenden diskutiert werden.

Stefanie Holtrup, M.A. hat 2018 ihren Master am IfKW gemacht. Derzeit ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund (https://journalistik.tu-dortmund.de/institut/mitarbeiter/wissenschaftliche-mitarbeiter/stefanie-holtrup-ma/).

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Wann? Dienstag, 4. Februar 2020, 18:15 Uhr
Wo? Friedrich-Schiller-Universität Jena, Carl-Zeiß-Str. 3, Hörsaal 9


Im Anschluss geht die Diskussion bei einem Getränk weiter.

Alumni Kommunikationswissenschaft Jena e.V.
Raum 322
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44930
Fax
+49 3641 9-44932
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang