Logo

Stellenausschreibungen für Absolvent*innen am DeZIM Berlin

Das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V. mit Sitz in Berlin schreibt 9 Stellen aus.
Logo
Abbildung: DeZIM
  • Forschung
  • Personalia
  • Information

Meldung vom: 03. Juni 2021, 11:43 Uhr

Das DeZIM ist ein im Jahr 2017 errichtetes außeruniversitäres Forschungsinstitut im Themenfeld Migration und Integration. Als eine ressortforschungsähnliche Einrichtung des Bundes nimmt es insbesondere Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Bereich der Familien-, Gleichstellungs-, Kinder- und Jugend-, Senioren- sowie Engagementpolitik wahr.

Im Rassismusmonitoring sollen empirisch belastbare Daten erhoben werden, um sowohl umfassende Analysen zur Problemerfassung von Rassismus in der deutschen Gesellschaft durchzuführen als auch Maßnahmen gegen Rassismus entwickeln zu können. Rassismus wird hierbei als gesamtgesellschaftliches Phänomen verstanden, dessen institutionelle und strukturelle Dimensionen ebenfalls erfasst werden. Das DeZIM weist in der Konzeption diversitätsorientierter Erhebungen empirischer Daten eine exzellente Expertise aus. Hierbei werden durch interdisziplinäre Teams unterschiedliche Methoden verwendet von quantitativen Befragungen, Experimenten bis hin qualitativen Erhebungen und Auswertungen.


Das DeZIM sucht Wissenschaftler*innen, die Begeisterungsfähigkeit und Motivation zur Forschung im Bereich Rassismus, Anti-Rassismus und Antidiskriminierung mitbringen. Sie sollten eine Affinität zu Forschung zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen aufweisen, einen zielorientierten Arbeitsstil und eine präzise Arbeitsweise pflegen. Besonders wichtig sind uns Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie überzeugende kommunikative Fähigkeiten.

Alle Stellen sind auf Basis des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) bis 31. Dezember 2022 befristet. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E13 TVöD (Bund). Die Stellen können auch in Teilzeit besetzt werden. Bewerbungsschluss für alle Ausschreibungen ist der 23.06.2021. Die Einstellung soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt erfolgen.

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.) für die Betreuung eines Online Access Panels im Nationalen Diskriminierungs- und Ras-sismusmonitor (NaDiRa)Ausschreibung 14_21 [pdf, 654 kb]

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.) für die Analyse von Institutionen im Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa)Ausschreibung 16_21 [pdf, 648 kb]

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.) zur Analyse von Beratungsstrukturen im Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa) Ausschreibung 10_21 [pdf, 651 kb]

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.) zur Analyse für Communitystrukturen im Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa)Ausschreibung 08_21 [pdf, 652 kb]

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.) für den Bereich experimentelle Forschung im Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa) Ausschreibung 09_21 [pdf, 655 kb]

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.) in der Geschäftsstelle des Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitors Ausschreibung 15_21 [PDF, 692 kb]

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.) für die Analyse von Institutionen im Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa) Ausschreibung 11_21 [pdf, 648 kb]

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.) für die quantitative Analyse von Institutionen im Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa)Ausschreibung 12_21 [pdf, 649 kb]

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d/k.A.) für rechtswissenschaftliche Analysen im Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitor (NaDiRa) Ausschreibung 13_21 [pdf, 651 kb]

 

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang