Forschung

Forschung

Die Forschungsaktivitäten am Jenaer Institut für Kommunikationswissenschaft sind sozialwissenschaftlich-empirisch ausgerichtet. Thematisch liegt ein Schwerpunkt auf der Analyse medienvermittelter öffentlicher Kommunikation in digitalen Umwelten. Dabei werden ökonomische, psychologische, politikwissenschaftliche und soziologische Perspektiven integriert.

Die einzelnen Arbeitsbereiche bringen verschiedene theoretische und methodische Herangehensweisen in den Forschungsprozess ein. Sie sind sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der anwendungsbezogenen Forschung ausgewiesen. Die Vielfalt, Tiefe und internationale Sichtbarkeit unserer Forschung zeigt sich nicht nur in unseren Erfolgen, Drittmittelprojekte einzuwerben, sondern auch in der Breite unserer Publikationen und Vorträge.

Die Relevanz der am Institut durchgeführten Promotionen und Habilitationen wird unter anderem durch zahlreiche Auszeichnungen, Stiftungsförderungen und Berufungen unterstrichen. In den von uns betreuten Abschlussarbeiten und studentischen Projektseminaren versuchen wir, aktuelle Forschung und Lehre bestmöglich zu verbinden.

Detaillierte Informationen zu den Forschungsaktivitäten und den durchgeführten Projekten finden Sie auf den einzelnen Seiten der Arbeitsbereiche.

Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Methoden

Kommunikations- und Medienpsychologie mit dem Schwerpunkt Netzöffentlichkeit und Social Media

Lehrstuhl Grundlagen der medialen Kommunikation und der Medienwirkung

Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Ökonomie und Organisation der Medien

Ehem. Arbeitsbereich Kommunikationspsychologie (Univ.-Prof. em. Dr. Frindte)

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang